❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Jämthund

Andere Namen: Schwedischer Elchhund

Jämthund
Erwachsener Jämthund © Shutterstock

Der Jämthund ist ein nordischer Jagdhund, der überwiegend in Ländern wie Schweden, Norwegen und Finnland für die Jagd auf Elche eingesetzt wird

Wichtige Informationen

Jämthund: Lebenserwartung :

7

19

12

14

Charakter :

Jagdfreudig

Größe :

Geschichte

Es handelt sich um eine sehr alte schwedische Rasse, die im Norden Schwedens bereits seit der Besiedelung dieser Region bekannt ist.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 5 - Spitze und Hunde vom Urtyp

Sektion

Sektion 2 : Nordische Jagdhunde

Aussehen des Jämthundes

Größe

Weibchen : Zwischen 52 und 60 cm

Männchen : Zwischen 57 und 65 cm

Jämthund: Gewicht

Weibchen : Zwischen 25 und 30 kg

Männchen : Zwischen 25 und 30 kg

Fellfarbe

Blau

Felltyp

Lang

Augenfarbe

Braun

Aussehen

Der Schwedische Elchhund ist für einen Spitz verhältnismäßig groß, mit klaren Linien und rechteckigem Körperbau. Trotz seiner kräftigen Statur ist er beweglich und schön gebaut. Die Augen sind leicht oval mit aufgewecktem und gleichzeitig ruhigem Ausdruck. Die Ohren sind hoch angesetzt, spitz, aufgerichtet, beweglich und länger als breit. Die Innenseite der Ohren ist üppig von Fell bedeckt. Die hoch angesetzte Rute ist von mittlerer Länge und gleichmäßiger Stärke. Sie wird eingerollt (aber nicht als Ringelrute) über dem Rücken oder seitlich getragen.

Gut zu wissen

Obwohl diese Rasse sehr alt ist, wurde sie erst 1946 offiziell anerkannt, da sie zuvor mit dem Norwegischen Elchhund verwechselt wurde.

Charakter

  • 33%

    Anhänglich

    Dieser Hund ist seinem Besitzer treu ergeben, allerdings nicht übermäßig anhänglich.

  • 66%

    Verspielt

    Er spielt gerne mit seinen Besitzern und bevorzugt dabei Aktivitäten, die seinen Intellekt und seine körperlichen Fähigkeiten fordern.

  • 66%

    Ruhig

    Der Schwedische Elchhund kann sich einerseits mutig und tatkräftig zeigen, hat jedoch auch eine ruhige und gelassene Seite.

  • 66%

    Intelligent

    Es handelt sich um einen ausgeglichenen Hund, der sich an unterschiedliche Lebensweisen anpassen kann, vorausgesetzt, seine alltäglichen Bedürfnisse werden erfüllt.

  • 100%

    Jagdfreudig

    Obwohl der Jämthund traditionell für die Elchjagd genutzt wird, findet er ebenso in der Jagd auf Bären und Luchse Anwendung und sollte daher ganz besonders stark und widerstandfähig sein.

  • 100%

    Scheu

    Der Elchhund ist Fremden gegenüber sehr zurückhaltend und misstrauisch.

  • 100%

    Unabhängig

    Wie viele vergleichbare nordische Hunde, ist auch der Jämthund sehr unabhängig. Das hindert ihn jedoch nicht daran, seiner Familie gegenüber treu und absolut ergeben zu sein.

    Verhalten des Jämthundes

    • 100%

      Kann alleine bleiben

      Aufgrund seines äußerst unabhängigen Wesens kann dieser Hund durchaus alleine bleiben. In der Abwesenheit seiner Besitzer geht er ganz in seiner Rolle als Wachhund auf.

    • 33%

      Gehorsam

      Aufgrund seines weniger folgsamen Charakters braucht der Jämthund einen erfahrenen Besitzer, der früh mit seiner Erziehung beginnt und sie ihm auf kohärente, entschiedene und wohlwollende Weise vermittelt.

    • 100%

      Bellen

      Dieser Hund nutzt seine Stimme gerne, um Eindringlinge einzuschüchtern.

    • 100%

      Ausreißer

      Wenn das Umfeld dieses ursprünglichen Jagdhundes nicht ausreichend gesichert ist, wird er jede Gelegenheit nutzen, um sich aus dem Staub zu machen.

    • 66%