❗️ Wichtige Umfrage für Haustierhalter

Werbung

Wie bekommt man eine Katze stubenrein?

Katze auf Katzenklo

So wird die Katze stubenrein!

© Andrey_Kuzmin / Shutterstock

Ihre Katze soll stubenrein werden? Keine Sorge, das ist gar nicht so schwer, wie man denken mag und wir haben noch ein paar nützliche Tipps!

von Leonie Brinkmann

am aktualisiert

Wer eine Katze adoptieren möchte, macht sich häufig Sorgen, dass es schwierig werden könnte, die Mieze stubenrein zu bekommen.

In der Praxis läuft die Gewöhnung an das Katzenklo jedoch meist viel unproblematischer ab, als man denkt und mit etwas Glück ist das Kätzchen bereits stubenrein.

So werden Katzen stubenrein

Das Toiletten-Training für Katzenbabys beginnt für gewöhnlich zwischen der dritten und der sechsten Woche, denn dann fangen sie an, feste Nahrung zu fressen.

Die Mutter ist das große Vorbild der Kleinen und was sie macht, wollen die Kitten auch. Dies bezieht sich nicht nur auf das Futter, sondern auch auf die Benutzung der Katzentoilette.

Wer also ein Kätzchen aus einer artgerechten Zucht adoptiert, der kann davon ausgehen, dass die kleine Mieze bereits Bekanntschaft mit einer Toilette gemacht und gelernt hat, ihr Geschäft darin zu erledigen.

Eine Katze adoptieren: Das ist zu beachten

Weil nicht nur die Trennung von der Mama, sondern der auch der Umzug sehr aufregend für die Kleinen seien können, kann es am Anfang im neuen Zuhause natürlich hin und wieder doch noch zu einem Missgeschick kommen.

Bei Katzen, die nicht vom Züchter stammen, ist häufig etwas mehr Geduld und Einfühlungsvermögen nötig, um sie an die neuen Lebensumstände und das Katzenklo zu gewöhnen.

Aber kein Grund zur Panik: Katzen sind äußerst reinliche Tiere, die nur dann unrein werden, wenn sie krank oder unglücklich sind.

Katzen an das Katzenklo gewöhnen

Wer sein Kätzchen dabei unterstützen möchte, wie es stubenrein wird, sollte vor allem Geduld mitbringen und die Samtpfote niemals für ein kleines Malheure bestrafen.

Die Katze mit der Nase voran in ihre eigene Hinterlassenschaft zu stoßen, sie verbal oder körperlich zu bestrafen, ist bei dem Lernprozess alles andere als förderlich.

Der beste Ort für das Katzenklo

Für die Eingewöhnungszeit im neuen Zuhause ist es ratsam, die Katze zunächst nur in einen Raum zu lassen, wo auch die Katzentoilette steht. Ist diese zu weit weg, könnte es passieren, dass die Mieze sie in der neuen Umgebung nicht findet.

Wichtig für den Standort des Katzenklos ist auch, dass es ein ruhiger Platz ist, denn Katzen werden nicht gerne beim Verrichten ihres Geschäfts gestört.

Achten Sie zudem darauf, dass das Katzenklo nicht in der Nähe der Näpfe steht, denn es widerspricht dem reinlichen Gemüt einer Katze, neben ihrem Futterplatz aufs Klo zu gehen.

Welche Katzenklos gibt es?

Es gibt ganz unterschiedliche Katzentoiletten, die sich nach dem Bedarf des Tieres und der Halter richten. Für junge oder alte Tiere empfiehlt es sich, ein Katzenklo mit niedrigem Rand zu wählen, damit sie ohne Probleme hineinkommen.

Außerdem gibt es selbstreinigende Katzenklos, die Halter beim Reinigen der Katzentoilette entlasten. Denn für die Stubenreinheit von Katern und Katzen ist es wichtig, dass das Katzenklo stets sauber ist.

Katzen gehen nur sehr ungern auf eine schmutzige Toilette, daher sollten Sie diese mindestens einmal täglich reinigen und regelmäßig die Katzenstreu erneuern.

Welche Katzenstreu ist die beste?

Genau wie bei den Katzentoiletten gibt es auch viele unterschiedliche Arten von Katzenstreu.

Wichtig ist, dass Sie eine Streu für das Katzenklo wählen, welche staubarm, geruchsneutral und saugfähig ist.

Ein intensiver Geruch der Einstreu kann Katzen abschrecken, sodass sie das Katzenklo nicht mehr benutzen wollen.

Warum ist die Katze plötzlich nicht mehr stubenrein?

Wenn eine Katze ihr Geschäft plötzlich nicht mehr im Katzenklo verrichtet, obwohl sie bereits stubenrein war, kann dies unterschiedliche Gründe haben.

  1. Die Toilette genügt nicht den Ansprüchen Ihrer Katze (schmutzig, falscher Platz, neue Einstreu …)
  2. Ihre Katze ist krank und kann oder will ihre Toilette aus gesundheitlichen Gründen nicht benutzen. Setzen Sie sich daher dringend mit einem Tierarzt in Verbindung.
  3. Das Katzenklo ist sauber und der Tierarzt konnte eine gesundheitliche Ursache ausschließen? Dann könnte es sein, dass etwas in ihrem Alltag die Katze stört. (Besuch, Familienzuwachs, ein neues Haustier, Einsamkeit)
  4. Werden Katzen und Kater geschlechtsreif, markieren sie ihr Revier mit Urin
Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren