News :
wamiz-v3_1

Werbung

Sollte man mit der Katze an der Leine Gassigehen?

Katze an roter Leine advice
© Shutterstock

Viele Katzen haben einen natürlichen Freiheitsdrang und lieben es, ihre Umgebung zu erkunden. Was aber, wenn Freigang nicht möglich ist, zum Beispiel in der Großstadt oder bei wertvollen Rassekatzen? Ist Gassigehen in diesen Fällen eine würdige Alternative zum Freigang? Wir erklären, warum Katzen an der Leine ein seltener Anblick sind, wann eine Leine für die Katze sinnvoll sein kann und wie man die Katze an die Leine gewöhnt.

von Philipp Hornung

Ist Gassigehen eine Alternative zum echten Freigang?

Insbesondere in der Großstadt und in Mehrfamilienhäusern ist es häufig nicht möglich, die Katze frei laufen zu lassen. Vor allem, wenn Gefahren wie viel befahrene Straßen vor der Haustür lauern, ist der Freigang mit hohen Risiken verbunden. Viele Katzenhalter spielen daher mit dem Gedanken, mit der Katze Gassi zu gehen, um dem Stubentiger Abwechslung zu bieten. Allerdings ist der Spaziergang an der Leine keine wirkliche Alternative zum Freigang. Frei laufende Katzen erkunden die Natur, klettern auf Bäume oder lauern Beutetieren auf – all das ist an der Leine nicht möglich. Außerdem gehen Katzen gerne ihren eigenen Weg, sodass es bei den meisten Katzen unmöglich ist, sie wie einen Hund Gassi zu führen. Den Freigang kann die Katze an der Leine somit nicht ersetzen.

Ist es Tierquälerei, die Katze an der Leine zu führen?

Katzen, die von klein auf an die Wohnungshaltung gewöhnt sind, tut man mit einem Spaziergang an der Leine meistens keinen Gefallen. Die Katze ist an die Geräusche und Eindrücke außerhalb des gewohnten Reviers nicht gewöhnt und kann ängstlich oder sogar panisch reagieren. Im schlimmsten Fall erschrickt die Katze beim Spaziergang an der Leine so sehr, dass sie sich losreißt oder sich beim Fluchtversuch verletzt.

Anders ist es bei neugierigen, selbstbewussten Katzen, die Neuem gegenüber aufgeschlossen sind. Ist die Katze von anderen Menschen oder Geräuschen eher unbeeindruckt, ist es möglich, die Katze an die Leine zu gewöhnen. Wird die Katze frühzeitig an Geschirr und Leine gewöhnt und schrittweise ans Gassigehen herangeführt, ist es durchaus möglich, mit der Katze an der Leine spazieren zu gehen. Dennoch sollte man das Verhalten der Katze genau beobachten und den Versuch abbrechen, wenn sich das Tier bei den Ausflügen nach draußen nicht wohl fühlt.

Wann ist eine Leine für Katzen sinnvoll?

Eine Katze an der Leine zu führen kann trotz der Gefahren in manchen Fällen sinnvoll sein. Möchte man die Katze schrittweise an Freigang gewöhnen, kann es helfen, sie zunächst an ein Geschirr zu gewöhnen und die ersten Ausflüge nach draußen an der Leine zu unternehmen. Auch nach einem Umzug kann man die Katze zunächst an der Leine an die neue Umgebung gewöhnen, bevor man sie schließlich frei laufen lässt.

Auch in anderen Situationen ist es hilfreich, wenn die Katze an Geschirr und Leine gewöhnt ist. In Ausnahmesituationen, zum Beispiel beim Transport, kann die Katze so zusätzlich gesichert werden, damit sie beim Transport nicht entkommt. Bei der Zusammenführung mehrerer Katzen kann die Leine für einen Sicherheitsabstand zu dem Neuzugang dienen. So lässt sich vermeiden, dass die Katzen aufeinander zugehen, und die Tiere können vorsichtig aneinander herangeführt werden.

Wie findet man eine passende Leine für die Katze?

Die größte Gefahr bei der angeleinten Katze ist, dass das Tier sich verletzt oder irgendwo hängen bleibt. Auf keinen Fall sollte daher ein Halsband verwendet werden, da sich Katzen mit einem Halsband strangulieren können. Stattdessen sollte man ein Geschirr verwendet werden, bei dem die Leine zwischen den Schultern der Katze befestigt wird. Das Geschirr sollte individuell verstellbar sein, um es dem Körper der Katze anzupassen und für bestmöglichen Komfort und Sicherheit zu sorgen. Welche Leine an dem Geschirr befestigt wird, hängt vom jeweiligen Zweck ab. Beim Spaziergang mit der Katze ist von einer zu langen Leine abzuraten, damit die Katze nicht mit der Leine hängen bleibt oder zu weit weg läuft. Wird die Leine zur Sicherung bei einem Transport verwendet, sollte sie über eine stabile Handschlaufe oder zusätzliche Befestigungsmöglichkeit, zum Beispiel an der Transportbox, verfügen.

Wie kann man die Katze an die Leine gewöhnen?

Katzen haben ihren eigenen Kopf und wehren sich häufig gegen Geschirr und Leine. Am besten funktioniert es, wenn die Katze bereits als Jungkatze an das Geschirr gewöhnt wird. Doch auch ältere Tiere kann man schrittweise und mit viel Geduld an das Tragen von Geschirr und Leine heranführen. Damit die Katze die Leine positiv verknüpft, gibt man ihr regelmäßig Leckerli, während man das Tragen des Geschirrs übt. Als erstes wird das An- und Ausziehen des Geschirrs in der Wohnung geübt. Anschließend sollte die Katze in der Wohnung an der Leine geführt werden, bis sie sich in der Situation wohl fühlt. Erst dann kann man die Katze allmählich auch außerhalb der Wohnung an der Leine führen.

Das Wichtigste ist, dass man die Katze nicht verschreckt oder mit der Situation überfordert. Wehrt sich die Samtpfote vehement gegen Geschirr und Leine, sollte man sich als Katzenhalter gut überlegen, ob die Leine wirklich notwendig ist. In vielen Fällen sollte man der Katze das Abenteuer lieber ersparen und ihr stattdessen neue Spiel- und Klettermöglichkeiten in der Wohnung schaffen.