wamiz-v3_1

Werbung

Darf mein Hund mit mir im Flixbus reisen?

Hund vor Flixbus advice
© Shutterstock

Reisebusse erfreuen sich seit Jahren wachsender Beliebtheit. Kein Wunder, denn die großen Transportmobile locken mit vergleichsweise günstigen Preisen. Auch für viele Hundehalter scheint eine Busreise deshalb eine willkommene Alternative zum teuren Zug oder zur Autoreise zu sein. Doch eine Frage bleibt: Darf man die Hunde mitnehmen?

von Nina Brandtner

Hunde im FlixBus sind verboten

Grundsätzlich sind Hunde im FlixBus nicht erlaubt. Entsprechend den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist es nicht gestattet, Hunde und andere Haustiere im Bus mitzuführen. Einzig für Blinden- und Begleithunde gelten diese Einschränkungen ausdrücklich nicht. Assistenztiere können in sämtlichen Fernbussen uneingeschränkt mitgenommen werden. Auch die Maulkorbpflicht ist in diesem Fall aufgehoben. Im FlixBus werden Blinden- und Begleithunde unentgeltlich befördert, ein Schwerbehindertenausweis muss jedoch vorliegen.

Alternativen und Ausweichmöglichkeiten

FlixBus ist deutschlandweit der größte Anbieter von Busreisen. Doch auch bei Wettbewerbern wie MeinFernbus ist die Reise mit Hunden und anderen Tieren leider ausgeschlossen.

Inlandsreisen mit berlinlinienbus.de – auch mit Hund

berlinlinienbus.de ist einer der wenigen Busreiseanbieter, der die Beförderung von Tieren akzeptiert und Hunde an Bord herzlich willkommen heißt. Vierbeiner zahlen dabei den sogenannten Normaltarif – also genauso viel wie Herrchen oder Frauchen. Auf Sitzplätzen haben Tiere jedoch nichts zu suchen. Außerdem müssen Hunde einen Maulkorb tragen, solange sie sich im Bus befinden. Ein weiterer wichtiger Hinweis: Das bezieht sich lediglich auf den nationalen Verkehr. Bei internationalen Reisen über die deutschen Landesgrenzen hinweg ist die Mitnahme von Hunden untersagt.

Mitfahrzentrale und Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn ist eine vergleichsweise teure Alternativ zum FlixBus. Dafür dürfen Hunde jedoch uneingeschränkt mitfahren. Gleiches gilt für FlixTrain. Wie es dagegen bei TGV, Thalys und Eurostar aussieht, lesen Sie hier. Nur ein Maulkorb ist in jedem Fall nötig. Kleine Hunde fahren sogar kostenlos mit, sofern sie in eine Transportbox passen. Alternativ haben Hundehalter die Möglichkeit, über verschiedene Mitfahrzentralen tierfreundliche Autofahrer ausfindig zu machen.