wamiz-v3_1

Werbung

Freizeitpark: Dürfen Hunde mit ins Legoland?

Hund im Legoland advice © Shutterstock

Das Legoland in Günzburg, Billund in Dänemark, Hamburg und Dresden ist bei Besuchern äußerst beliebt. Doch sind Hunde erlaubt oder verboten? Muss man einen Aufpreis bezahlen?

von Carina Petermann

Nein, im Legoland in Günzburg und Billund (Dänemark) dürfen Herrchen und Frauchen den Hund nicht mitnehmen. Auch im Legoland in Hamburg und Dresden sind Fellnasen tabu. Eine Ausnahme besteht für Begleit- und Assistenztiere, die herzlich willkommen sind.

Das Wichtigste in Kürze

  • Assistenz- und Begleithunde dürfen in den Freizeitpark
  • Im Legoland gibt es Hundeboxen für Fellnasen
  • Vierbeiner sind auf dem Freizeitgelände verboten

Der Vergnügungspark: die schöne Unterkunft für Gefährten

Fahren Sie in das Feriendorf, darf der treue Freund nicht mit. Dafür kann das Tier in einem Hundehaus im Legoland bleiben, welches Sie sich auf Bildern ansehen können. Zu beachten ist, dass keine Übernachtungsoption besteht. Der Haustier-Bereich schließt eine Stunde, bevor der Themenpark schließt.

Tipp: An den Kassen 1 bis 4 gibt es die Tickets für Liebling zum Preis von 4 Euro zu kaufen. Zusätzlich ist eine Kaution in Höhe von 20 Euro fällig.

Unsere Empfehlung: Wer den Vierbeiner mit in das Feriendorf nimmt, muss bei dem Aufenthalt an einiges denken

Bleibt die Fellnase im Haustierdorf, ist Folgendes mitzunehmen:

  • Das Anmeldeformular ist ausgefüllt mitzubringen
  • Mit Decken und Kissen hat es der Begleiter bequemer
  • Medikamente sind dem Personal zu überreichen
  • Fällt der Besuch in die Futterzeit, ist das Fressen mitzunehmen
  • Spielsachen vertreiben die Langeweile in der Unterkunft
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Наташа_Ведель2019 (@natalia_piter1978) on