Werbung

Deutsche Hunde-Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten

Hund auf Weihnachtsmarkt

Hundeweihnachtsmärkte

© Ovchinnikova/Shutterstock

Die Weihnachtszeit geht für viele nicht ohne Weihnachtsmarkt! Doch sollten wir unsere Vierbeiner mitnehmen und gibt es spezielle Weihnachtsmärkte für Hunde?

von Leonie Brinkmann

Am veröffentlicht

Es ist Advent und zahlreiche Weihnachtsmärkte locken mit Glühwein, gebrannten Mandeln, Bratwürsten und vielem mehr. Auch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken werden hier viele fündig. 

 

Kurzum: Weihnachten ohne Weihnachtsmarkt ist für viele kein richtiges Weihnachten. Da stellt sich insbesondere für Hundehalter die Frage: Sollte man seinen Vierbeiner mit auf den Weihnachtsmarkt nehmen oder lieber nicht? 

Weihnachtsmarkt mit Hund - ja oder nein?

Die Frage, ob Hunde etwas auf Weihnachtsmärkten zu suchen haben, ist nach wie vor umstritten. Denn auch wenn viele ihre Hunde für den Weihnachtsmarktbesuch nur ungern zuhause lassen, sind das Gedränge, die zahlreichen Geräusche etc. zwischen den Ständen nicht ganz ungefährlich für unsere Vierbeiner. So appelliert PETA:

„Zwischen Glühweinständen und Dudelmusik ist kein Platz für Tiere.“

Zunächst bilden das Menschengewirr und die laute Geräuschkulisse einen großen Stressfaktor für unsere Hunde. Und auch die intensiven Gerüche, die unsere Hunde viel stärker wahrnehmen, können zur Überforderung führen. 

Und nicht nur das: Auch heißer Glühwein und die angebotenen Speisen bergen Gefahren für unsere Hunde, zum Beispiel, wenn sie heruntergefallene Essensreste fressen: Jeder Halter weiß, dass Schokolade gift für Hunde ist, ebenso können stark gewürztes Fleisch oder achtlos fallengelassene Holzspieße gefährlich werden. 

Was sollte man beim Weihnachtsmarktbesuch mit Hund beachten?

Ist Ihr Hund jedoch sehr gelassen im Umgang mit großen Menschenmengen und Sie wollen sich den Weihnachtsmarktbesuch mit Ihrem Hund nicht entgehen lassen, sollten Sie einige Dinge unbedingt beachten:

  1. Wählen Sie möglichst kleinere Märkte, die nicht so überlaufen sind.
  2. Achten Sie auf die Körpersprache Ihres Hundes. Fühlt er sich wohl oder hat er Angst?
  3. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund auf dem Weihnachtsmarkt nichts vom Boden frisst.
  4. Führen Sie Ihren Hund immer an der Leine.
  5. Laufen Sie mit Ihrem Hund niemals durch Scherben oder Abfall.
  6. Halten Sie Ihren Besuch so kurz wie möglich, wenn es sehr kalt ist.
  7. Meiden Sie Stoßzeiten wie den Abend oder das Wochenende!
Mit dem Hund auf den Weihnachtsmarkt.©Enna8982/Shutterstock

Weihnachtsmärkte für Hunde: Die richtige Alternative

Viel besser ist es allerdings, wenn Sie sich für Ihren Ausflug einen hundefreundlichen Weihnachtsmarkt aussuchen. Häufig sind vegane Weihnachtsmärkte eine gute Option, da sie tierschonendes Essen anbieten und tierliebe Besucher anlocken, außerdem sind diese Märkte in der Regel weniger überlaufen. 

Ein echtes Erlebnis, von dem jedoch auch Ihr Vierbeiner etwas hat, sind spezielle Hunde-Weihnachtsmärkte. Diese werden eigens dafür ausgerichtet, sowohl Zwei- als auch Vierbeinern Freude zu bereiten. 

In einigen deutschen Städten locken Hundeweihnachtsmärkte bereits Fellnasen und ihre Halter mit tierischen Angeboten.

Hunde-Weihnachtsmärkte in Deutschland

So öffnet beispielsweise am 04. Dezember 2022 der erste Leipziger Hundeweihnachtsmarkt seine Pforten für Zwei- und Vierbeiner. Glühwein gibt es zwar keinen, so die Organisatorin Monika Eckstein-Scheffler gegenüber dem MDR, dafür aber 25 tierische Buden. 

Dort gibt es Futterproben, Hundezubehör und viele weitere tolle Angebote, wie zum Beispiel Wohnmobile, die speziell für den Urlaub mit Hund ausgestattet sind. 

Winterurlaub mit Hund: Die besten Tipps

Der Hundeweihnachtsmarkt in Chemnitz findet am 10. Dezember 2022 auf dem Wasserschloss Klaffenbach statt. Dort locken von 12 bis 18 Uhr 40 Händler mit einem bunten Angebot rund um den Hund:

Neben Hundezubehör, Spielzeug und Leckereien werden aber auch zahlreiche Dienstleistungen angeboten wie Ernährungsberatung für den Hund und Tierphysiotherapie. Außerdem sind drei Fotografen vor Ort, die niedliche Bilder von Ihrem Vierbeiner schießen - das perfekte Weihnachtsgeschenk!

Tierische Weihnachtsgeschenke! ©robertos0621/Shutterstock

Der Eintritt ist für Hunde kostenfrei Zweibeiner zahlen 5 Euro und auf dem gesamten Gelände herrscht Leinenpflicht.

Am 14. Dezember findet dieses Jahr zum ersten Mal auch ein Hundeweihnachtsmarkt in Erfurt statt und zwar auf dem Trainingsgelände von Martin Rütters Hundeschule. Der Eintritt ist kostenfrei und auch hier werden Herrchen und Frauchen bei allen Produkten rund um den Hund fündig. 

Für gewöhnlich locken auch die hundefreundlichen Weihnachtsmärkte in Hamburg und Berlin zahlreiche Fellnasen mit ihren Haltern an, doch leider konnten die Märkte auch in diesem Jahr infolge der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Für eine erfolgreiche Veranstaltung im nächsten Jahr sind alle Daumen und Pfoten gedrückt. 

Auch Herrchen und Frauchen aus dem Westen Deutschlands und dem Umkreis von Wien müssen sich noch bis zum nächsten Jahr gedulden in der österreichischen Hauptstadt, Köln, Rees, Bad Sassendorf, Neuenkirchen, Kalkar und vielen mehr finden die beliebten Hundeweihnachtsmärkte immer schon Ende November statt. 

Auf der Freifläche des Messeparks lädt auch die Stadt Trier am 10.12.2022 zum ersten Trierer Hundeweihnachtsmarkt. Ziel der Veranstalter war es, einen Raum zu schaffen, wo sich Hunde und ihre Halter wohlfühlen, daher wurde extra viel Platz eingeplant, damit es nicht zu eng wird. Auf dem Gelände herrscht Leinenpflicht und der Eintritt kostet 5 Euro pro Person. 

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren