News :
wamiz-v3_1

Werbung

Sind Hunde im Hansapark erlaubt oder verboten?

Hund im Hansapark advice
© Shutterstock

Ja, die treuen Begleiter dürfen mit in den Freizeitpark an der Ostsee. Bei Shows, Fahrattraktionen und gekennzeichneten Aufführungen müssen die Lieblinge jedoch draußen warten. Besuchen Sie mit Ihrem Vierbeiner das Gelände, sind Kotbeutel Pflicht.

von Tim Brinkhaus

Das Wichtigste in Kürze

  • Vierbeinige Freunde dürfen in den Hansapark mitkommen.
  • Wer Attraktionen oder Shows besucht, darf das Tier nicht mitnehmen.
  • Kotbeutel sind auf dem Geländer Vorschrift, wenn Herrchen und Frauchen den Liebling mitnehmen.

Freizeitpark mit dem Hund – benötige ich eine extra Karte für den Hansapark?

Nein, ein spezielles Ticket ist für den treuen Begleiter nicht notwendig. Die Fellnase darf kostenlos zum Ausflugsziel mitkommen. Beachten Sie, dass sich der Vierbeiner auf dem Freizeitgelände nur angeleint bewegen darf. Bei allen Attraktionen, Shows und Darbietungen muss das Haustier jedoch im Außenbereich warten.

Tipp: Wer in den Ferien den Park besucht, sollte das Tier in eine Hundepension bringen. Meist ist der Vergnügungspark zur schulfreien Zeit sehr überfüllt. Das gefällt den Fellnasen weniger, weshalb es empfehlenswert ist, diese artgerecht unterzubringen.

Unsere Empfehlung: Besucher sollten sich eine Unterbringung in der Nähe des Parkgeländes aussuchen, die hundefreundlich ist.
  • Es gibt viele Campingplätze, die Vierbeiner erlauben.
  • In einigen Hotels gibt es Übernachtungsoptionen für Fellnasen.
  • Zahlreiche Bauernhöfe bieten einen idyllischen Aufenthalt für die ganze Familie.
  • Pensionen und Herbergen haben manchmal Zimmer für Begleiter.