Wamiz Logo

Werbung

Zahnpflege bei Katzen: So bleiben die Zähne stark und vital

Katze mit Zahnbürste advice
© Shutterstock

Katze und Kater brauchen ein gesundes und kräftiges Gebiss, um Nahrung zu zerkleinern, Kauspielzeug zu bearbeiten und Beute zu fangen. Bei der Pflege ihrer Beißerchen benötigen sie die Hilfe von Frauchen oder Herrchen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie die Zahnpflege bei Katzen funktioniert und warum sie so wichtig ist.

von Nina Brandtner

Zahnpflege bei Katzen in Kürze

  • Der Zustand der Zähne entscheidet über das allgemeine Wohlbefinden von Katzen
  • Regelmäßige Pflege ist beim Katzengebiss genauso wichtig wie beim Menschen
  • Nahrungsrückstände lösen Mundgeruch, Entzündungen und Schwellungen aus
  • Ohne Zahnhygiene verliert das Tier im schlimmsten Fall seine Zähne

Deshalb ist die Katzen-Zahnpflege so wichtig

Stubentiger mit starken Zähnen und einem gesunden Zahnfleisch sind glücklich. Kein Wunder, denn eine gute Zahnhygiene ist sehr wichtig für die allgemeine Gesundheit der Tiere. Dennoch haben laut dem Berliner Tierarzt Dr. Axel Reczko 80 Prozent aller Tiere über 3 Jahren Zahnprobleme.

Den Auftakt macht in der Regel die Bildung von Zahnstein. Was dann folgt, ist äußerst schmerzhaft für die Samtpfote. Im allerschlimmsten Fall kann es sogar zum Zahnverlust kommen. Dadurch verliert sie ihre wichtigsten Beiß- und Verteidigungswerkzeuge.

Wamiz-Ratgeber: Zahnstein bei Katzen

Abhilfe schafft hier nur die richtige Zahnpflege bei Katzen. Dadurch ist es möglich, dass die Zähne von Katzen dauerhaft gesund und stark bleiben. Wie genau das funktioniert, lesen Sie im nächsten Absatz.

Katze beim Tierarzt Zahnuntersuchung
Zahnstein kann bei Katzen äußerst schmerzhaft werden
© Shutterstock

Die richtige Zahnpflege bei Katzen

Wie empfehlen, mit der Zahnpflege für Katzen recht früh zu beginnen. Der richtige Startzeitpunkt ist dann, wenn Kitten mit dem Knabbern anfangen. Denn dann beginnen die Jungtiere selbst mit der Zahnpflege.

Natürliche Zahnreinigung mit Trockenfutter

Grundsätzlich empfiehlt es sich in den meisten Fällen, ihrer Katze Trockenfutter zu geben. Durch die harte Konsistenz müssen die Tiere richtig viel kauen. Das Ergebnis ist eine natürliche Zahnreinigung, die das Plaque-Risiko senkt. Außerdem sorgt das trockene Futter dafür, dass die Muskulatur des Kiefers gestärkt wird. Gleichzeitig wird auch noch das Zahnfleisch Ihres Stubentigers massiert.

Wamiz-Ratgeber: Zahnprobleme bei Katzen

Der Katze die Zähne putzen

Bei den Tieren eher unbeliebt, aber dennoch effektiv, ist das klassische Zähne-Putzen. Eine Zahnbürste für die Katze sollte bereits früh zum Einsatz kommen. Ältere Tiere lassen sich nicht mehr davon überzeugen. Bei Kitten ist es möglich, sie an die tägliche Reinigung mit der Zahnbürste und spezieller Katzenzahnpasta zu gewöhnen.

Katze mit Zahnbürste
Die Katze mag es nicht - aber es wirkt: Zähneputzen
© Shutterstock

Zahnpflege-Snacks aus dem Fachhandel

Eine andere Möglichkeit sind Zahnpflegeprodukte. Diese gibt es inzwischen in einer großen Auswahl. Spezielles Futter ist oft der einfachste Weg, um einen erbitterten Kampf mit der Samtpfote zu vermeiden. Die Leckerlis werden einfach unter das Essen gemischt oder als Snack zwischendurch gegeben. Manche Anbieter haben spezielle Sprays im Sortiment. Diese werden einfach nur in den Mundraum gesprüht. Anschließend legt sich das Produkt auf die Zähne und beseitigt Zahnstein.

Professionelle Zahnreinigung beim Tierarzt

In sehr ernsten Fällen bleibt allerdings nichts anderes übrig, als den Tierarzt mit der Zahnreinigung bei der Katze zu betrauen. Das ist nötig, wenn die Zähne stark angegriffen und befallen sind. Im Regelfall setzt der Veterinär das Tier dann unter Narkose. Anschließend kann Zahnstein entfernt, Entzündungen behandelt oder im äußersten Notfall ein Zahn gezogen werden.

Gibt es einen Unterschied bei der Zahnpflege von Katzen im Alter?

Grundsätzlich gibt es keinen Unterschied. Die Zahnpflege bei älteren Katzen ist nur noch wichtiger, weil Zahnstein und Plaque sowie Entzündungen des Zahnfleischs bei ihnen häufiger vorkommen. Lediglich bei den Snacks für die Zahnpflege bestehen Differenzen. Hier existieren beispielsweise spezielle Produkte für Kitten, Jungtiere, erwachsene und ältere Katzen.

Katze lächelt
Wenn Sie diese Tipps befolgen, wird Ihre Katze immer ein schönes Lächeln haben
© Shutterstock