News :
wamiz-v3_1

Werbung

Krallen schneiden beim Hund

franzoesische-bulldogge-bekommt-krallen-geschnitten advice
© Shutterstock

Sind die Krallen eines Hundes zu lang, passt sich die Gangart dementsprechend an. Dies begünstigt dauerhafte Fehlstellungen. Auch weitere Gesundheits-Risiken lauern: Manche Hunde versuchen, die Kralle selbst mit den Zähnen zu kürzen. Dabei besteht die Gefahr, dass der Hund unter extremen Schmerzen die gesamte Kralle herauszieht. Doch die „Pediküre“ ist nichts für Anfänger. Eine ruhige Hand ist wichtig, denn schnell können Fehler gemacht werden und Verletzungen sind die Folge. Was ist wichtig zu wissen bei der Krallenpflege?

von Tim Brinkhaus,

Ist Krallen schneiden beim Hund notwendig?

Die Krallen eines Hundes wachsen ein Leben lang. In manchen Fällen braucht der Hund keine Pediküre. Bei anderen hingegen gehört die Pflege zur Routine. Entscheidend ist, auf welchem Untergrund die Fellnase die meiste Zeit unterwegs ist.

Waldspaziergänge oder Gassi-Runden in der Stadt?

Verbringt der Hund viel Zeit draußen auf weichen Böden, beispielsweise auf Wiesen und in Wäldern, nutzen sich die Krallen kaum von alleine ab. In diesem Fall muss der Mensch nachhelfen. Finden die Gassi-Runden hingegen vorwiegend auf harten Böden statt, wie auf Asphalt, werden die Krallen im Laufe der Zeit gekürzt. Meistens ist das Abschneiden der Krallen dann nicht notwendig. Doch harte Untergründe haben einen Nachteil: Ausgiebige Spaziergänge sind für die Gelenke des Vierbeiners alles andere als schonend.

Ein erhöhtes Augenmerk gilt bei Welpen und Senioren: Dadurch, dass bei beiden die Spaziergänge kürzer ausfallen, wachsen die Krallen zu lang nach.

Wann sollte ich die Krallen schneiden?

Es gibt eindeutige Anzeichen an denen der Besitzer erkennt: Die Krallen meines Hundes sind zu lang.

  • Auf harten Böden hört der Besitzer ein deutliches Klicken bei jedem Schritt.

  • Die Kralle berührt den Untergrund und kein Blatt Papier passt mehr dazwischen.

  • Die Kralle ist deutlich länger als der dazugehörende Ballen des Zehs.

  • Krallen schneiden – wie oft?

Es gibt keinen vorgeschriebenen Zeitraum für das Krallen Schneiden beim Hund. Neben den unterschiedlichen Untergründen, variiert auch das Wachstums-Tempo von Fellnase zu Fellnase. Was aber regelmäßig durchgeführt werden muss, ist die Kontrolle, denn: Bei Vernachlässigung beginnt ein Teufelskreis. Das Innenleben der Kralle verlagert sich zunehmend nach vorne. So wird es immer kniffliger die Krallen auf die richtige Länge zu schneiden.

Krallen schneiden beim Tierarzt

Die Pediküre beim Hund kann Frauchen oder Herrchen auch in professionelle Hände geben. Tierärzte oder Hunde-Friseure schneiden die Krallen des Hundes. Die Kosten belaufen sich bei circa 5 – 10 Euro. Wenn sich der Hund in fremder Umgebung wohlfühlt und ruhig bleibt, ist dies für alle Beteiligten eine gute Lösung.

Viele Fellnasen sind jedoch angespannt, wenn sie die Tierarzt-Praxis betreten. Sobald sie auf den Behandlungstisch kommen, reagieren einige panisch oder aggressiv. In diesen Fällen ist das Krallen Schneiden in gewohnter Umgebung entspannter für den Hund.

Checkliste für das Krallen Schneiden beim Hund

Grundsätzlich kann der Vorgang in Eigenregie erfolgen, wenn folgende Kriterien erfüllt werden:

  • Der Besitzer bleibt entspannt und traut sich das Schneiden der Krallen zu (Unsicherheit überträgt sich auf den Hund).

  • Ausreichend Fachkenntnis bezüglich der anatomischen Eigenschaften einer Hundekralle ist gegeben.

  • Die richtige Technik hat der Besitzer sich vorher von einem Tierarzt oder Hundefriseur zeigen lassen.

  • Professionelles Zubehör aus dem Fachhandel (Krallen-Zange) ist vorhanden.

  • Der Hund hat vollstes Vertrauen zu seinem Besitzer.

  • Falls doch etwas schief geht, weiß der Besitzer wie eine Blutung gestoppt wird.

Was ist beim Kürzen der Krallen zu beachten?

Die Checkliste macht deutlich: Krallen schneiden beim Hund ist nichts für Unerfahrene. Es gibt aber noch weiteres zu beachten:

Krallenpflege bei Welpen

Am besten gewöhnt sich ein Welpe spielerisch an die Krallen-Pflege. Wichtig ist, in kleinen Schritten anzufangen. Das heißt, zunächst berührt die Bezugsperson die Pfoten der kleinen Fellnase für kurze Zeit. Später wird der Trick „Pfötchen geben“ eingebaut. Dann kommt die Krallen-Zange zum Einsatz. Am Anfang erhält der Welpe die Chance das Zubehör zu begutachten. Als nächstes beginnt das Schneiden in kleinen Schritten. Wichtig ist, dass der Welpe keine Negativ-Erfahrung mit der Krallenzange macht.

Für gute Lichtverhältnisse sorgen

Optimales Licht ist Voraussetzung für das Krallen Schneiden beim Hund. Ist es zu dunkel, übersieht der Besitzer das Leben der Kralle, welches Blutgefäße und Nerven beinhaltet. Schneidet der Besitzer zu viel von der Kralle ab, hat das schwerwiegende Folgen, denn dann empfindet der Hund Schmerzen und die Kralle fängt an zu bluten.

Weiße oder schwarze Krallen?

Nicht alle Krallen sind gleich. Es gibt Hunde mit weißen Krallen und Hunde mit schwarzen Krallen. Das Innenleben ist bei den Fellnasen mit den hellen Krallen leichter zu erkennen. Bei Hunden mit dunklen Krallen ist es dagegen sehr schwierig. Daher ist hier besondere Vorsicht geboten. Kürzt man in winzig kleinen Schritten die Kralle, minimiert sich das Risiko einer Verletzung deutlich.

Wolfskralle und die fünfte Zehe

Nicht nur die vorderen Krallen überprüfen! Die fünfte Zehe, die sich an der Innenseite der vorderen Pfote befindet, muss auch auf die Länge kontrolliert werden. Nicht zu vergessen ist auch die Wolfskralle an den Hinterpfoten, die einige Hunde besitzen. Da beide Krallen nicht den Boden berühren, haben sie keine Chance, sich bei den Gassirunden abzunutzen.

Krallen schneiden beim Hund

Eine richtige Krallen-Länge ist maßgebend für das Wohlbefinden des Hundes. Nur wenn die Krallen nicht auf den Boden drücken, verspürt die Fellnase Freude an der Bewegung. Deshalb ist eine regelmäßige Kontrolle für jeden Hundebesitzer Pflicht. Besitzer können entscheiden, ob sie die Pediküre selbst durchführen oder eine Fachperson heranholen. Wichtig ist, dass die „Fußpflege“ des geliebten Vierbeiners mit allerhöchster Sorgfalt ausgeführt wird.