wamiz-v3_1

Werbung

Über den Wolken: Wenn die Mieze abhebt

Katze schaut aus Flugzeugfenster advice
© Shutterstock

Katzen schätzen ihr gewohntes Revier und gelten – Ausnahmen bestätigen die Regel – als wenig reiselustig. Eine besondere Herausforderung ist die Reise im Flugzeug. Eine solche sollten Sie darum nur in Sonderfällen mit Ihrer Samtpfote antreten. Beispielsweise, wenn Sie ins Ausland umziehen oder länger als vier Wochen samt Katze verreisen möchten. In allen anderen Fällen ist es besser, wenn Sie sich nach jemandem umschauen, der Ihre Katze vor Ort betreut. Wenn Sie sich gemeinsam mit Ihrer Samtpfote in die Lüfte erheben möchten, haben wir hier einige Tipps für Sie.

von Carina Petermann

(Wie) darf die Katze ins Flugzeug? Regeln bei Lufthansa, Eurowings und Co.

Eine Flugreise mit Katze erfordert eine langfristige Vorbereitung. Erkundigen Sie sich früh nach den Regeln der entsprechenden Fluggesellschaft. Einige nehmen Tiere nur auf Kurz- und Mittelstreckenflügen, nicht aber auf Langstreckenflügen mit. Meist gilt, dass kleine Hunde und Katzen, die mit Transportbox weniger als acht Kilogramm wiegen, als zusätzliches Handgepäck mit in die Kabine dürfen. Da es dort ein begrenztes fKontingent erlaubter Tiere pro Flug gibt, melden Sie Ihr Tier so früh wie möglich an. Bei Lufthansa gilt es, bestimmte Anmeldefristen zu beachten sowie vorab online abrufbare Formulare für die Reise einer Katze im Handgepäck auszufüllen. Nur wer das „Kleingedruckte“ unterschreibt, darf an Bord. Hier hält die Fluggesellschaft unter anderem fest, dass das Tier gegen Zusatzkosten im Laderaum reisen muss, falls es „sich nicht benimmt“. Einige Linien bieten ausschließlich die Reise im Laderaum an. Bevorzugen Sie Flüge mit direkter Verbindung, wenn Sie mit Katze reisen.

Tipps rund um die Transporttasche für den Flug

Leider gibt es bezüglich der Transporttasche für den Flug keine einheitliche Regelung. Bei der Lufthansa liegen die maximalen Maße für eine Transporttasche bei 55x 40 x 23 cm. Nur so passt die Box sicher unter den Vordersitz. Bei Eurowings darf die Tasche nur 40 x 40 x 25,5 cm groß sein. Andere Fluggesellschaften können andere Maße verlangen, so dass Sie sich immer einzeln informieren müssen.

Wichtig ist, dass die Box wasserdicht und stabil ist. Ihr Tier sollte es auf der langen Reise bequem haben. Hat es zu wenig Bewegungsfreiheit, ist ein Transport im Laderaum und in einer größeren Box die bessere Alternative. Reist die Katze im Laderaum, braucht sie eine von außen an der Box zu befestigende Trinkflasche sowie einen Napf mit Reiseproviant. Gewöhnen Sie die Katze in jedem Fall bereits vor dem Flug in Ruhe an die Transportbox. Statten Sie die Box mit einer weichen, saugfähigen Unterlage aus. Denn es ist gut möglich, dass Ihre Katze Wasser lassen muss, wenn sie stundenlang in der Box sitzt. Gut geeignet sind beispielsweise saugstarke Unterlagen für Welpen. Nehmen Sie eine Decke mit, die Sie über die Box legen können, um die Katze vor Kälte zu schützen.

In der Regel müssen die Katzen während des kompletten Fluges in der Box bleiben. Eine Ausnahme hat die entsprechende Fluggesellschaft offenbar bei diesen niedlichen Kätzchen gemacht.

Vor dem Flug

Neben Impfpass, Formularen für die jeweilige Fluglinie und den Einreisedokumenten für das Zielland gibt es weiteres zu beachten. Lesen Sie hier einige Tipps für die Vorbereitung.

Beruhigungsmittel für die Katze?

 

Ob Sie für Ihre Katze ein Beruhigungsmittel für den Flug benötigen, sollten Sie mit Ihrem Tierarzt besprechen. Dieser stimmt das Mittel auf Ihre Katze ab. Wenn Sie sich dafür entscheiden, machen Sie vor der Reise einen Testlauf mit dem jeweiligen Mittel, um abzuschätzen, wie es wirkt. Manche Experten raten von Beruhigungsmitteln während der Fahrt ab, da sie zwar den Körper, nicht jedoch den Kopf entspannen. Diese Diskrepanz kann zu zusätzlichem Stress führen. Zudem wirken Medikamente in der Luft intensiver als am Boden, weswegen einige Fluggesellschaften keine sedierten Tiere mehr transportieren. Last but not least kühlt eine Sedierung den Körper aus, was in der Luft gefährlich sein kann. Wir raten darum von Beruhigungsmitteln für Katzen auf Flugreisen ab. Natürlich können Sie zu sanften Mitteln wie Bach-Blüten greifen, wenn Sie und Ihre Katze damit gute Erfahrungen gemacht haben. Finger weg von Baldrian!

Fressen und Trinken vor dem Flug mit Katze

Bis kurz vor Abflug sollte die Katze trinken so viel sie mag, denn sie wird in den kommenden Stunden keine Gelegenheit dazu bekommen. Vor Flugreisen empfiehlt es sich, die letzte Mahlzeit rund zwölf Stunden vor dem Abflug zu geben. So minimieren Sie die Wahrscheinlichkeit, dass die Mieze in der Box ein „großes Geschäft“ verrichtet. Besprechen Sie dies individuell mit Ihrem Tierarzt. Insbesondere für übergewichtige Katzen kann ein längerer Nahrungsentzug gefährlich werden. Dauert die Reise über fünf Stunden, könnte Ihre Samtpfote durstig werden. Halten Sie eine Einwegspritze bereit, in die Sie während des Fluges stilles Wasser füllen, um es der Katze anzubieten. Nicht jede Samtpfote nutzt diese Gelegenheit, aber einen Versuch ist es wert. Eine kleine Packung Malzpaste – halten Sie die Sicherheitsrichtlinien für Handgepäck im Auge – können Sie Ihrer Katze durch das Gitter der Box geben. Das Leckerli animiert zum Schlucken, was dem Druckausgleich zugutekommt.

Katze in der Sicherheitskontrolle am Flughafen

Um die Sicherheitskontrolle am Flughafen zu passieren, ist es meistens erforderlich, dass Sie die Katze aus der Box nehmen. Wenn Ihre Katze sehr flink ist, ist ein separater Raum die beste Lösung, sofern dies möglich ist. Alternativ können Sie die Katze auch mit Leine in die Box setzen. Dies setzt voraus, dass die Samtpfote leinenerfahren ist – ansonsten würde dies nur zusätzlichen Stress für sie bedeuten. Wichtig ist, die Katze nie längere Zeit unbeobachtet mit Leine und Geschirr in der Box zu lassen.

Wir wünschen einen guten Flug!