Werbung

Ohrenentzündung bei Katzen Hausmittel
© RJ22 / Shutterstock

Ohrenentzündung bei der Katze: Hausmittel und Behandlung

von Stefanie Gräf

Am veröffentlicht

Eine Ohrenentzündung bei Katzen kann sehr unangenehm und schmerzhaft für unsere pelzigen Freunde sein. Hier sind einige Hausmittel, die helfen können.

Ohrenentzündungen bei Katzen sind ein häufiges Problem, das von verschiedenen Ursachen wie Infektionen, Allergien oder sogar Fremdkörpern im Ohr ausgelöst werden kann. Allerdings lassen sich Ohrenentzündungen bei Katzen oft auch mit einfachen Hausmitteln lindern.

In diesem Artikel werden wir die Gründe für Ohrenentzündungen bei Katzen erläutern sowie verschiedene Hausmittel zur Linderung präsentieren. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass bei schweren oder langanhaltenden Symptomen ein Tierarzt aufgesucht werden sollte.

Ohrenentzündung bei Katzen: Häufige Ursachen & Symptome

Ohrenentzündungen bei Katzen können unterschiedliche Ursachen haben. Hier sind einige der häufigsten:

  • Ohrmilben: Diese winzigen Parasiten sind eine der Hauptursachen für Ohrenentzündungen.
  • Bakterielle Infektionen: Einige Bakterienarten können das Ohrinnengewebe infizieren und Entzündungen hervorrufen.
  • Allergien: Katzen können allergisch auf bestimmte Nahrungsmittel oder Umweltfaktoren reagieren, was zu Entzündungen führt.
  • Fremdkörper: Kleine Gegenstände oder Pflanzenstücke im Ohr können ebenfalls Entzündungen hervorrufen.

Symptome einer Ohrenentzündung

Katzen zeigen oft deutliche Anzeichen, wenn sie unter einer Ohrenentzündung leiden:

  • Kopf schief halten: Dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass etwas mit dem Ohr nicht stimmt.
  • Übermäßiges Kratzen am Ohrbereich: Die Katze versucht, sich durch Kratzen von dem Juckreiz zu befreien.
  • Unangenehmer Geruch: Entzündungen können einen üblen Geruch verursachen.
  • Austreten von Flüssigkeit: Eiter oder andere Flüssigkeiten könnten aus dem Ohr austreten.

Ohrenentzündung bei Katzen: Hausmittel

Hier sind einige Hausmittel, die helfen können, eine leichte Ohrenentzündung bei Katzen zu behandeln:

Kokosöl

  • Wirkung: Kokosöl hat antimikrobielle und entzündungshemmende Eigenschaften.

  • Anwendung: Erwärmen Sie das Kokosöl leicht und tragen Sie es vorsichtig mit einem Wattestäbchen oder einem weichen Tuch auf den äußeren Teil des Ohrs auf.

Apfelessig

  • Wirkung: Apfelessig hat antiseptische Eigenschaften, die helfen können, die Infektion zu bekämpfen.
  • Anwendung: Mischen Sie gleichen Teilen Apfelessig und Wasser. Tragen Sie die Lösung mit einem Wattepad auf den äußeren Bereich des Ohrs auf. Achten Sie darauf, nicht in den Gehörgang zu gelangen.
Katzen Ohrenentzündung
Aloe Vera ist ein beliebtes Hausmittel, wenn Katzen Ohrenentzündungen haben (InnaDodor / Shutterstock)

Aloe Vera

  • Wirkung: Aloe Vera hat beruhigende und entzündungshemmende Eigenschaften.

  • Anwendung: Tragen Sie reines Aloe Vera Gel vorsichtig auf den äußeren Bereich des Ohrs auf.

Kamillentee

  • Wirkung: Kamille hat beruhigende und entzündungshemmende Eigenschaften.

  • Anwendung: Bereiten Sie einen Kamillentee zu und lassen Sie ihn abkühlen. Tränken Sie ein Wattepad in den Tee und reinigen Sie vorsichtig das äußere Ohr der Katze.

Olivenöl

  • Wirkung: Olivenöl kann helfen, Ohrmilben zu beseitigen und das Ohr feucht zu halten.
  • Anwendung: Tragen Sie leicht erwärmtes hochwertiges Olivenöl vorsichtig auf den äußeren Teil des Katzenohres auf.

Katze: Hausmittel bei Ohrenentzündungen anwenden

  • Hände waschen: Waschen Sie sich vor und nach der Behandlung gründlich die Hände.

  • Stress vermeiden: Versuchen Sie, die Behandlung in einer ruhigen Umgebung durchzuführen, um Stress für die Katze zu minimieren.

  • Geduld haben: Seien Sie geduldig und vorsichtig, um die Katze nicht weiter zu belasten oder zu verletzen.

Ohrenentzündung bei der Katze: Medizinische Behandlungsoptionen

Entzündungshemmende Medikamente

Bei stärker ausgeprägten Ohrenentzündungen könnte der Einsatz von entzündungshemmenden Medikamenten notwendig sein:

  1. Konsultation eines Tierarztes für die richtige Diagnose und Verschreibung.
  2. Anwendung von verschriebenen Tropfen gemäß Anleitung des Tierarztes.
  3. Regelmäßige Überprüfung des Fortschritts und erneuter Tierarztbesuch falls nötig.

Schmerzmittel und Pflege

Um den Schmerz zu lindern und den Heilungsprozess zu fördern, können spezielle Schmerzmittel eingesetzt werden:

  • Verschreibungspflichtige Schmerzmittel nach Beratung mit einem Tierarzt.
  • Längerfristige Beobachtung wird empfohlen, um den Heilungsverlauf zu überwachen.
  • Pflegetipps umfassen weiterhin die tägliche Reinigung und Überprüfung der Ohren.
Ohrenentzündung Katze
Ohrenentzündungen bei Katzen lassen sich durch gute Pflege oft vermeiden (Nichcha / Shutterstock)

Ohrenentzündungen bei Katzen vorbeugen

Routineinspektion und Reinigung

Regelmäßige Kontrollen und Reinigungen können dazu beitragen, Ohrenentzündungen vorzubeugen:

  1. Wöchentliche Inspektion der Ohren auf Anzeichen von Rötungen oder ungewöhnlichen Absonderungen.
  2. Sanfte Reinigung der Ohren mit geeigneten Mitteln wie speziellen Ohrreinigungslösungen.
  3. Vermeidung von übermäßigem Eindringen in den Gehörgang, um Verletzungen zu vermeiden.

Ernährung und Hygiene

Eine gesunde Ernährung und Hygienepraktiken spielen eine wichtige Rolle bei der Prävention:

  • Ausgewogene Ernährungsweise zur Stärkung des Immunsystems Ihrer Katze.
  • Saubere Schlafplätze und regelmäßiges Waschen der Katzendecken.
  • Vermeidung von allergieauslösenden Substanzen sowohl in der Nahrung als auch in der Umgebung.
Mehr Ratschläge zu...

Was halten Sie von diesem Ratgeber?

Vielen Dank für das Feedback!

Vielen Dank für das Feedback!

1 Personen fanden diesen Tipp hilfreich.

Dein Kommentar:
EInloggen zum Kommentieren
Möchtest du diesen Artikel teilen?