❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Westsibirischer Laika

Andere Namen: Zapadno Sibirskaïa Laïka

Westsibirischer Laika

Der Westsibirische Laika ist ein nordischer Hund, der als vielseitiger Jagd- sowie als Schlittenhund verwendet wird.

Wichtige Informationen

Westsibirischer Laika: Lebenserwartung :

6

18

11

13

Charakter :

Anhänglich Intelligent Jagdfreudig

Größe :

Geschichte

Er ist aus der Kreuzung zwischen zwei Laika-Varietäten (Chanteiska-Laika und Hanstaka-Laika) hervorgegangen. Diese russische Rasse hat sich über ihre Heimatregion hinaus in ganz Zentralrussland ausgebreitet. Diese Hunde werden dort in großen Zentren gezüchtet.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 5 - Spitze und Hunde vom Urtyp

Sektion

Sektion 2 : Nordische Jagdhunde

Aussehen des Westsibirischen Laikas

Größe

Weibchen : Zwischen 51 und 58 cm

Männchen : Zwischen 55 und 62 cm

Westsibirischer Laika: Gewicht

Weibchen : Zwischen 20 und 30 kg

Männchen : Zwischen 20 und 30 kg

Fellfarbe

Braun
Rot
Weiß

Felltyp

Hart
Lang

Augenfarbe

Braun

Aussehen

Der Westsibirische Laika ist ein mittelgroßer Hund mit trockenem, robustem Körperbau. Das Knochengerüst ist gut entwickelt, aber die Knochen sind nicht schwer. Die Muskulatur ist stark und gut ausgeprägt. Der Schädel hat die Form eines gleichseitigen Dreiecks. Der Stop ist nur schwach ausgeprägt und fast nicht zu sehen. Die Augen sind oval und stehen schräg. Die Ohren sind hoch angesetzt. Sie verjüngen sich zur Spitze hin und stehen aufrecht. Die Rute wird gerollt über dem Rücken oder dem Gesäß getragen.

Gut zu wissen

Der erste Hund, der am 3. Dezember 1957 von den Sowjets auf der Sputnik 2 ins All geschickt wurde (und dabei leider starb), hieß Laika und war womöglich ein Mischling aus einem Sibirischen Laika.

Charakter

  • 100%

    Anhänglich

    Trotz seines unabhängigen Charakters handelt es sich um einen anhänglichen Hund, der seinen Besitzern gegenüber oft wie eine echte Klette verhält.

  • 66%

    Verspielt

    Spiele, bei denen er sowohl physisch, als auch mental gefordert wird, machen ihm eine Menge Spaß.

  • 33%

    Ruhig

    Es handelt sich um einen lebendigen Hund, der stets in Alarmbereitschaft ist.

  • 100%

    Intelligent

    Dieser vielseitige nordische Hund wird sowohl für die Jagd, als auch als Zug- oder Schlittenhund verwendet.

  • 100%

    Jagdfreudig

    Er hat einen starken Jagdinstinkt. Es handelt sich um einen Hund, der für die Jagd auf verschiedene Tierarten verwendet wird.

  • 100%

    Scheu

    Menschen gegenüber, die er nicht kennt, verhält er sich überaus argwöhnisch. Fremde müssen ihm angemessen vorgestellt werden, um zu vermeiden, dass sein Beschützerinstinkt Überhand nimmt.

  • 100%

    Unabhängig

    Es handelt sich um einen sehr unabhängigen Hund, der für Anfänger schwer zu handhaben sein kann.

    Verhalten des Westsibirischen Laikas

    • 66%

      Kann alleine bleiben

      Der Zapadno Sibirskaïa Laïka kann aleine bleiben, muss aber schon von klein auf progressiv an Phasen der Abwesenheit seiner Besitzer gewöhnt werden. Er darf niemals den ganzen Tag ohne Beschäftigungsmöglichkeiten allein gelassen werden.

    • 66%

      Gehorsam

      Dieser Hund ist leicht zu erziehen, wenn eine sehr gute Beziehung zu seinen Besitzern aufgebaut wird. Für die Erziehung dieses Hundes sind Geduld und Durchhaltevermögen von entscheidender Bedeutung. 

      Insbesondere der Rückruf muss gut erlernt werden. Außerdem muss dieser Hund gut sozialisiert werden. 

    • 100%

      Bellen

      Er bellt ziemlich leicht. Wenn seine Besitzer in näherer Umgebung Nachbarn haben, muss man wegen des Geräuschpegels vorsichtig sein.

    • 100%

      Ausreißer

      Sein starker Jagdinstinkt führt dazu, dass er oft Spuren verfolgt. Das gilt vor allem, wenn seine Umgebung nicht gesichert ist und/oder er nicht hinreichend spazieren geführt wird.

    • 66%