❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Griffon Fauve de Bretagne

Griffon Fauve de Bretagne

Der Griffon Fauve de Bretagne ist ein Laufhund, der für die Jagd auf Hasen, Füchse, Rehe und Wildschweine eingesetzt wird. Es handelt sich bei ihm um einen passionierten Jagdhund, der aber an seinen Besitzern hängt und ihnen gegenüber sanft ist. Da er ausgeglichen und gesellig ist, ist dieser Hund auch ein sehr guter Begleithund.

Wichtige Informationen

Griffon Fauve de Bretagne: Lebenserwartung :

7

19

12

14

Charakter :

Jagdfreudig

Größe :

Geschichte

Diese Rasse gibt es schon seit dem Mittelalter. Vom Beginn des 19. Jahrhunderts an verbreitete sie sich immer mehr. Heute ist dieser Hund in seinem Heimatland Frankreich nicht allzu weit verbreitet und außerhalb der Landesgrenzen weitgehend unbekannt.

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 6 - Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen

Sektion

Sektion 1 : Laufhunde

Aussehen des Griffon Fauve de Bretagne

Größe

Weibchen : Zwischen 48 und 54 cm

Männchen : Zwischen 50 und 56 cm

Griffon Fauve de Bretagne: Gewicht

Weibchen : Zwischen 18 und 22 kg

Männchen : Zwischen 18 und 22 kg

Fellfarbe

Rot
Sandfarben

Felltyp

Kurz
Hart

Augenfarbe

Braun

Aussehen

Der Griffon Fauve de Bretagne ist mittelgroß und muskulös. Er strahlt Kraft und Widerstandsfähigkeit aus und wirkt eher nicht edel. Der Kopf ist flach, mit einem kaum sichtbaren Stop. Der Fang ist gerade oder leicht gewölbt. Die Augen sind dunkelbraun und die Bindehaut ist nicht sichtbar. Der Blick ist lebendig. Die Ohren sind auf der Höhe der Augenlinie angesetzt und reichen kaum bis zur Schnauze. Sie laufen spitz zusammen und sind mit kurzem und feinerem Fell bedeckt als der Rest des Körpers. Die Rute ist leicht sichelförmig, mittellang, dick am Ansatz und oft borstig. Sie verjüngt sich zur Spitze hin.

Gut zu wissen

Ursprünglich wurde dieser Hund für die Jagd auf Wölfe gezüchtet. Später wurde er dann ein geschickter Laufhund für die Hasen- und Fuchsjagd.

Charakter

  • 66%

    Anhänglich

    Es handelt sich um einen angenehmen Familienhund.

  • 66%

    Verspielt

    Dieser Hund ist sehr energiegeladen und spielt gern, wenn die Spiele unterhaltsam und stimulierend sind.

  • 66%

    Ruhig

    Wenn er von der Arbeit kommt, verhält sich dieser Hund ziemlich ruhig, ist entspannt und ausgeglichen.

  • 66%

    Intelligent

    Seine Intelligenz lässt sich anhand seiner Anpassungsfähigkeit an verschiedene Jagdmethoden und Wildtierarten erkennen.

  • 100%

    Jagdfreudig

    Es handelt sich um einen Jagdhund, der vor allem für die Fuchs- und Wildschweinjagd verwendet wird. Bei der Arbeit ist er sehr wagemutig, dynamisch, entschlossen und überaus intelligent.

  • 33%

    Scheu

    Dieser Griffon ist sehr gesellig und hat vor so gut wie nichts Angst. Fremden gegenüber verhält er sich nicht argwöhnisch.

  • 100%

    Unabhängig

    Dieser Laufhund ist von Natur aus autonom und muss gut geführt werden, wenn man einen aufnahmebereiten und folgsamen Hund haben möchte.

    Verhalten des Griffon Fauve de Bretagne

    • 66%

      Kann alleine bleiben

      Dieser Hund ist an das Leben in einer Gruppe und sogar in einem Zwinger gewöhnt. Phasen der Abwesenheit seiner Besitzer sind in der Regel kein Problem für ihn. Aber Achtung: Wenn er von seiner sozialen Gruppe (sowohl Menschen, als auch Hunde) ausgeschlossen wird, kann er depressiv werden.

    • 66%

      Gehorsam

      Der Griffon Fauve de Bretagne-Welpe muss schon von klein auf von erfahrenen Hundebesitzern erzogen werden, um der angenehme Hund zu werden, der er sein kann.

    • 100%

      Bellen

      Er bellt bei der Arbeit sehr viel. Oft ist es der Gruppeneffekt, der zu dieser Verhaltensweise führt.

    • 100%

      Ausreißer

      Sein überaus starker Jagdinstinkt führt dazu, dass er Spuren verfolgt, wenn seine Umgebung nicht gesichert ist.

    • 33%