wamiz-v3_1

Werbung

Bald drohen 7 Jahre Gefängnis für alle, die das mit ihrem Haustier machen!

Nackte Füße und ein Hund © Youtube

Es sind abscheuliche Videos, die im Internet seit geraumer Zeit kursieren. Doch jetzt greift der Gesetzgeber in den USA gegen Animal Crushing durch und will die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen.

von Carina Petermann, 29.01.2019

Tierquälerei soll in den USA künftig schärfer bestraft werden. Mehrere Abgeordnete arbeiten derzeit an einem Gesetzesvorhaben, dass es ermöglichen soll, sogenannte Animal Crusher mit langjähriger Haft zu bestrafen.

Animal Crushing, was ist das?

In Animal-Crushing-Videos werden Tiere auf brutale Weise malträtiert oder gar getötet. Aus sexueller Erregung treten Menschen mit ihren Füßen hilflose kleine Tiere, die dabei zerquetscht werden (Fuß-Fetischismus). Filmaufnahmen solcher Misshandlungen werden gegen Bezahlung über das Internet verbreitet.  

Interessanterweise sind die Produktion, der Verkauf und die Verbreitung dieser Videos gesetzlich verboten, die Taten selbst stehen aber noch immer nicht unter harter Strafe. Das soll sich nun ändern.

US-Regierung mit Gesetzesvorhaben

"Das Quälen unschuldiger Tiere ist abscheulich und sollte im vollen Umfang des Gesetzes bestraft werden", erklärte der Republikaner Buchanan. Zwar gebe es in vielen US-Bundesstaaten Gesetze gegen Tierquälerei, doch würden solche Vorfälle bislang nur als Vergehen geahndet.

Sollte es zu einem Gesetz kommen, drohen bei Verurteilung Freiheitsstrafen von bis zu sieben Jahren Haft. Allerdings muss das Vorhaben erst beide Kammern des US-Kongresses passieren, was in der Vergangenheit gescheitert ist.