🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Jack Russell stirbt: Als Frauchen in den Himmel schaut, trifft es der Schlag!

Für Lucy bricht eine Welt zusammen, als ihre Hündin plötzlich stirbt. Sie ist untröstlich über den Verlust. Doch dann bekommt sie ein Zeichen. Ist es eine Nachricht von der anderen Seite?

von Stefanie Gräf

Am 26.06.20, 12:00 veröffentlicht

Jack-Russell-Hündin Sunny begleitet die 19-jährige Lucy Ledgeway aus York (England) schon mehr als ihr halbes Leben. Ganze 13 Jahre lang gehört Sunny schon zur Familie, deshalb ist die Nachricht von Sunnys Tod für die junge Frau ein echtes Drama.

Sie kommt nicht zurück vom Tierarzt

Sunny erleidet bei einem Tierarztbesuch mit den Eltern einen Krampfanfall und stirbt. Lucy ist völlig außer sich, weint ununterbrochen. Damit sie sich wieder sammeln kann, fährt ihr Freund mit ihr im Auto ein wenig durch die Gegend. An einem von Sunnys Lieblingsplätzen gehen sie etwas spazieren. Da passiert es dann!

Mehr InfosTrauer um den Hund

Zufall oder ein Zeichen?

Als Lucy zufällig in die Wolken blickt, stockt ihr der Atem. Denn in den Wolken kann sie klar und deutlich etwas erkennen. Ein Hund. Das geliebte Gesicht ihrer Lucy! Sofort weiß die junge Frau: Das ist ein Zeichen. Lucy will ihr so sagen, dass es ihr auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke gut geht. 

Zum Glück hat die 19-Jährige ihr Smartphone dabei und dokumentiert die außergewöhnliche Wolkenformation. Sie teilt das Foto über Facebook, und inzwischen haben es 100.000 Nutzer gesehen und sind ebenfalls verblüfft von der Ähnlichkeit.

Solche Naturphänomene werden öfter beobachtet, Wissenschaftler haben dafür meist sehr nüchterne Erklärungen. Doch für Tierhalter kann so eine Vorstellung eine echte Erleichterung sein.