wamiz-v3_1

Burma Katze

Andere Namen: Burmese

Burma Katze
Erwachsene Burma Katze © Shutterstock
Burma Katze
Burma Kätzchen © Shutterstock
Kätzchen

Ihr Name bedeutet auf Englisch so viel wie Birmanin, obwohl sie der Heiligen Birma überhaupt nicht ähnelt. Sie wird auch Burmese genannt. Die Vorfahrin aller Burmesen ist eine Katze mit braunem Fell, das an den Extremitäten dunkler ist. Sie wurde aus Birma importiert. Nun wissen Sie, woher ihr Name kommt! Es gibt zwei Abstammungslinien der Burma Katze: eine englische und eine amerikanische. Man kann die beiden nur anhand von ein paar Unterschieden im Aufbau des Gesichts unterscheiden.

dna

Wichtige Informationen

  • Lebenserwartung : Zwischen 13 und 15 Jahren
  • Charakter : Anhänglich
  • Felltyp : Kurz
  • Preis : Zwischen 450 € und 1500 €

Aussehen der Burma Katze

Größe

Katze Zwischen 26 und 28 cm
Kater Zwischen 28 und 30 cm

Die englische Burma Katze erreicht ihre ausgewachsene Größe mit ca. 9-10 Monaten, während dies bei der amerikanischen Katze dieser Rasse etwas länger dauert, denn sie hat einen kräftigeren Knochenbau. Sie erreicht ihre ausgewachsene Größe erst mit ca. 12-13 Monaten.

Gewicht

Katze Zwischen 3 und 5 kg
Kater Zwischen 4 und 6 kg

Fellfarbe

Blau, Schokolade (Schokolade, Champagner), Zobel, Lilac, Rot, Creme, Schildpatt.

  • Bei der englischen Burmese sind die anerkannten Grundfarben seit der Entstehung dieser Katzenrasse Zobel, Blau, Schokolade und Champagner. Im Laufe der Jahre wurden weitere Farben zum Rassestandard hinzugefügt, und zwar Rot, Creme und Schildpatt
  • Die amerikanische Burmese-Abstammungslinie unterscheidet sich leicht von der englischen, denn die Farben Rot, Creme und Schildpatt werden der Rasse zugeordnet. Zusätzlich werden bei der amerikanischen Abstammungslinie die Farben Sand, Blau, Schokolade und Lilac im Standard der amerikanischen Burmese anerkannt

Fellmotiv

Die Sepia-Fellzeichnung beschreibt das Fell einer Katze, die durch eine besondere Mutation eines Gen-Allels entstanden ist. Bei den Kätzchen ist aufgrunddessen im Laufe ihres Wachstums eine Veränderung des Fells zu beobachten. Es wird nach und nach dunkler, und zwar insbesondere an den kälteren Stellen ihres Körpers, d.h. den Pfoten, dem Kopf und am Schwanz.

Felltyp

Kurz.

Augenfarbe

Goldgelb laut Rassestandard.

Es gibt aber auch Katzen dieser Rasse, die gold- oder kupferfarbene Augen haben.

Beschreibung des Aussehens

Die amerikanische Burmese hat einen rundlichen Kopf, und die Struktur ihres Körpers führt dazu, dass sie massiver ist als ihre englische „Cousine”, welche schlanker ist und einen dreieckigen Kopf hat. Alle anderen körperlichen Eigenschaften sind identisch.

Die Muskulatur dieser Katze ist gut entwickelt und stark, was es ihr ermöglicht, ihren mittelgroßen, aber schweren Körper elegant zu bewegen. Diese kleine Athletin lässt Sie nicht aus den Augen. Diese sind groß, rund und glänzen in einem tiefen Goldton. Ihr seidiges Fell, das dicht am Körper anliegt, steht in dem Ruf, im Vergleich mit anderen Stubentigern zu den angenehmsten zum Streicheln zu gehören.

Charakter

Anhänglich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Die Burma Katze mag die Nähe zum Menschen und zeigt Ihnen gern, dass sie nicht nur elegant, sondern auch überaus liebenswert ist.

Verspielt

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Diese Hauskatze ist fasziniert von allem, was sich bewegt. Daher ist es eine gute Idee, in ihrer Umgebung Spielzeuge zu verstecken, damit sie ständig Stimulationen bekommt und sich selbst beschäftigen kann. Aber es geht doch nichts über ein Spielzeug in der Art einer Katzenangel, mit dem Sie Ihre Katze dazu bringen, durch die ganze Wohnung zu rennen - das ist ihr eine wahre Freude!

Ruhig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Nachdem sie sich ausgetobt hat, weiß die Katze einen Moment zum Ausruhen sehr zu schätzen. Diesen kann sie mit Ihnen zusammen oder allein verbringen - je nachdem, ob sie sich gerade putzen und sich dazu vielleicht in ihre eigene Ecke zurückziehen möchte oder nicht.

Intelligent

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Die Burmese ist eine Katze, die als gewitzt und sehr neugierig gilt, was dazu führt, dass sie Ihnen in ihrem Zuhause auf Schritt und Tritt folgt und sich für alles interessiert, was Sie tun und was um Sie herum geschieht.

Scheu

yellow-paw grey-paw grey-paw

Diese Katze ist eher neugierig als misstrauisch gegenüber Fremden und kann sich an neue Menschen in Ihrer Umgebung gewöhnen. Das klappt am besten, wenn sie ihr nach und nach vorgestellt werden, da die Katze so von sich aus auf sie zugehen kann.

Unabhängig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Diese Katze ist eine Einzelgängerin, die sich gut selbst beschäftigen kann, wenn man ihr vielseitige Beschäftigungsmöglichkeiten bietet. Ihre Mieze braucht Momente für sich allein, aber sie kann sie auch gut in ihre tägliche Routine integrieren.

Verhalten der Burma Katze

Gesprächig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Ihre Stimme ist nicht laut. Wenn Sie sie aber dazu ermutigen, Ihnen zu antworten, wenn Sie mit ihr sprechen, verwendet sie sie gern und viel, um Sie zu einer Streicheleinheit zu bewegen.

Sportlich

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Diese Katze braucht Beschäftigung. Wenn Sie Sie ihre Aktivitäten variieren, ist das eine große Wohltat für Ihre Beziehung zu Ihrer Katze sowie für deren Wohlergehen!

Ausreißer

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Wie wäre es mit einem kleinen Spaziergang draußen im Garten? Dort kommen alle Sinne Ihrer Katze zum Einsatz. Aber keine Sorge - die Burmese kann sich auch damit zufrieden geben, einfach nur aus dem Fenster ihres Zuhauses zu schauen. 

Gierig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Angesichts ihres Körperbaus könnte man meinen, dass es sich um eine Mieze mit gesundem Appetit handelt. Da die amerikanische Abstammungslinie stabiler gebaut ist als ihr englisches Äquivalent, kann man bei ihr einen normalen Appetit, der für die Ernährung ihres kräftigen Körpers erforderlich ist, leicht mit Verfressenheit verwechseln.

Da die Burmese eine neugierige Katze ist, die viele Stimulationen braucht, kann sie sich leicht langweilen, wenn Sie ihr nicht genug Aktivitäten bieten. In einem solchen Fall kann sie den Mangel an Tätigkeit leicht einmal durch übermäßiges Fressen ausgleichen.

Ein interaktiver Fressnapf ist für diese Katze eine gute Idee, denn dieser ermöglicht es ihr, ihre Bedürfnisse nach Spielen und Futter gleichzeitig zu erfüllen!

Geselligkeit

Verträgt sich mit Katzen

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Diese Katze braucht keine Artgenossen, um sich nicht zu langweilen. Wenn Sie sich aber eine weitere Katze anschaffen möchten, kann die Burma Katze sich daran gewöhnen, sofern Sie ihr die nötige Zeit lassen, sich an ihre neue Gefährtin zu gewöhnen und die Tiere einander angemessen vorstellen.

Verträgt sich mit Hunden

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Am Anfang wird die Anwesenheit eines Hundes für diese Katze nicht einfach sein. Es ist sehr wichtig, sich im Voraus darüber zu informieren, wie man die Tiere einander gut vorstellen kann, um die Chancen für ein harmonisches Zusammenleben zu steigern - denn ein solches ist zwischen einem Hund und dieser Katze durchaus möglich!

Geeignet für Kinder

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Diese Katze kann sich an Kinder gewöhnen und sanft mit ihnen umgehen, sofern diese sie respektvoll behandeln. Auf dieser Grundlage kann eine vertrauensvolle Beziehung entstehen.
 

Geeignet für Senioren

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Ein so lebendiges und neugieriges Kätzchen passt vielleicht nicht zu einem Menschen, der ein großes Bedürfnis nach Ruhe hat. Im Idealfall sollte man daher eine erwachsene Burmese für eine solche Person auswählen, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, sodass ihre Bedürfnisse besser zu älteren Menschen passen.

Preis einer Burma Katze

Der Kaufpreis dieser Katze liegt bei zwischen 450 und 1500 €. Er variiert je nach Herkunft (Zucht), Stammbaum, Alter, usw.

Danach fallen pro Monat ca. 30 € an, um einer Katze dieser Rasse hochwertige Nahrung und Katzenstreu zu bieten.

Pflege und Haltung der Burma Katze

Da ihr Fell kurz ist und sie nur sehr wenig Unterwolle hat, reicht es völlig aus, sie einmal pro Woche zu bürsten.

Haarausfall

Ihr Fellwechsel ist nicht allzu ausgeprägt - man muss sie in diesen Phasen nicht häufiger bürsten.

Ernährung der Burma Katze

Diese Mieze braucht ihr ganzes Leben lang eine hochwertige Ernährung, welche auch an ihr Alter und ihren etwas größeren Bewegungsdrang angepasst werden muss.

Geundheit der Burma Katze

Lebenserwartung

Die Lebenserwartung der Burma Katze liegt bei ca. 14 Jahren.

Robust

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Da sie keine Unterwolle hat, reicht ihr wundervolles, glänzendes und dicht am Körper anliegendes Fell nicht aus, um sie ausreichend vor Kälte zu schützen.

Neigt zu Übergewicht

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Der kompakte, kräftige Körper der Burmese führt häufig dazu, dass sie einen großen Appetit hat - vor allem, wenn sie ein besonders hohes Energieniveau hat und sich dementsprechend viel bewegt. Es ist daher wichtig darauf zu achten, dass ihr gesunder Appetit nicht zu einer Verfressenheit ausartet!

Häufige Krankheiten

Diese Katze kann dieselben Krankheiten bekommen wie andere Hauskatzen. Bei dieser Rasse treten zusätzlich häufiger die folgenden Erkrankungen auf:

  • Burmese Head Defect (Gesichtsschädelverformung) bei der amerikanischen Burmese. Es kann ein Gentest zur Diagnose durchgeführt werden
  • Hypokaliämische Myopathie, die zu einer Schwächung und Schhmerzen in den Muskeln führt. Es gibt einen Test zur Diagnose
  • Gangliosidose GM2: Die Katze hat ein Defizit eines bestimmten Enzyms, welches zu Hirnschäden führt. Ein Test zur Diagnose ist möglich
  • Hypertrophe Kardiomyopathie: Pro Jahr wird eine Ultraschall- und Doppler-Untersuchung zur Diagnose durchgeführt

Fortpflanzung

Die weibliche Burma Katze kommt mit ca. 9 Monaten in die Pubertät. Ein durchschnittlicher Wurf besteht aus 6 Kätzchen. Somit ist die Fruchtbarkeit im Vergleich zum Durchschnitt bei anderen Rassen leicht erhöht.

Gut zu wissen

Burmese-Kätzchen kommen mit grau-blauen Augen und hellem Fell zur Welt, aber im Laufe ihres Wachstums färben sich die Augen gelb und das Fell wird an den kühleren Körperstellen dunkler.

Geschichte

Ein Buch namens „Katzengedichtband”, das ab 1350 und über die nachfolgenden vier Jahrhunderte hinweg verfasst wurde, beschreibt bereits eine Katze, die dieser Rasse ähnelt. Bei der ersten bekannten Vorfahrin handelt es sich aber um eine weibliche Tonkanese namens Wong-Mau, die ein Mann namens Thompson eines Tages aus Myanmar mit nach Hause nahm. Sie wurde mit einer Seal Point/Chocolate-Siamkatze gepaart. Eines der Kätzchen in dem Wurf wurde wiederum mit Wong-Mau gepaart, um einfarbig braune Katzen mit gelben Augen zu erhalten. So wurden die ersten Burmese-Kätzchen geboren und das Zuchtprogramm für diese Rasse begann. Es dauerte sechs Jahre, bis diese Rasse von der Cat Fancier’s Association (CFA) inklusive ihrer zobelfarbenen Varietät anerkannt wurde.

In Europa tauchten die ersten Katzen dieser Rasse 1947 in Großbritannien auf. Diese ersten Burma Katzen wurden mit orientalisch anmutenden Siamkatzen gekreuzt, was dazu führte, dass ihr Kopf dreieckiger wurde als bei ihren amerikanischen „Cousinen”. Durch dieses Zuchtprogramm wurden in Europa im Laufe der Jahre auch weitere Farben anerkannt (Rot, Creme-Schildpatt).

Namen

Namen wie Ombra, Opal, Luna oder Sissi stehen einer weiblichen Burma Katze sehr gut. Für eine männliche Katze dieser Rasse sind Namen wie Onyx, Levi, Rio oder Cooper sehr beliebt.

Entdecken Sie hier alle Namensideen für Ihre Katze