News :
wamiz-v3_1

Werbung

Sankt Peter-Ording: Frische Luft für Hund und Herrchen

Vier Hunde von hinten auf Bank advice
© Instagram Aussies on 8 paths

Sankt Peter-Ording ist ein Paradies für Hund und Halter. Weitläufige Strände, die direkte Nähe zum Wattenmeer und die vielfältige landschaftliche Beschaffenheit versprechen tierisch schöne Tage. Aktive Geister kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Ruhesuchende und Naturburschen.

von Philipp Hornung

Sankt Peter-Ording: Aktivitäten mit Hund

Ob sportlich oder entspannt, ob im Sommer oder im Winter: Sankt Peter-Ording ist eine tolle Wahl für einen abwechslungsreichen Urlaub mit Hund. Strand, Dünen und Wälder laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein – oder zu faulen Tagen mit Meerblick. Das herrliche Klima tut derweil Lunge und Seele gut. Außerdem gibt es zahlreiche Auslaufgebiete für vierbeinige Urlauber.

Badeurlaub: Hundestrände in Sankt Peter-Ording

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Tøre Ture (@tore_ture) on

Wer in Sankt Peter-Ording mit Hund Seeluft schnuppern möchte, kann sich auf wunderschöne Erfahrungen freuen. Die an die Ortschaft grenzenden Strände zeichnen sich dadurch aus, dass sie herrlich abwechslungsreich sind. So bieten sich ganz individuelle Möglichkeiten, um mit dem vierbeinigen Freund die Tage am Strand zu genießen. Sportlich wird es beispielsweise beim Surfen oder Kiten. Beim Ausritt am Strand kann wiederum auch Waldi dabei sein. An allen Badestellen stehen außerdem Strandkörbe bereit. So lässt es sich herrlich relaxen. Außerdem finden sich an allen Strandabschnitten in Sankt Peter-Ording Kinderspielplätze. Die Promenaden laden mit ihren Restaurants und Cafés derweil zum Flanieren und Einkehren ein.

Für Fellnasen stehen ganze fünf Strandbereiche zur Auswahl. Hier können Herr und Hund nach Herzenslust herumtollen und den Sand unter den Pfoten spüren. In Sankt Peter-Ording heißt die offizielle Bezeichnung für die Hundestrände „Hundeauslaufgebiete am Strand von St. Peter-Ording“. Diese Hundeauslaufgebiete zeichnen sich dadurch aus, dass Vierbeiner ohne Maulkorb und ohne Leine herumlaufen dürfen. Der betreffende Bereich muss dafür nicht eingezäunt sein. Folgende Strände und Badestellen heißen auch Vierpfötler herzlich willkommen:

  • Strandabschnitt Bad
  • Strand Ording Nord
  • Ording Nord FKK
  • Strandabschnitt Dorf
  • Badestelle Böhl
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by PARADISE BANDITOS (@paradisebanditos) on

Wanderurlaub mit Hund in und um Sankt Peter-Ording

Die Landschaften in Eiderstedt fordern geradezu dazu auf, aktiv erkundet zu werden. Da das Land relativ flach ist, bieten sich Wanderungen und Radtouren an. Aber auch ausgedehnte Spaziergänge sind eine Freude für Waldi und seine Menschen. So lässt es sich beispielsweise wunderbar an den durchgehenden Strand- und Deichwegen entlang flanieren. Sie werden immer wieder von glamouröseren Abschnitten, den Promenaden, durchbrochen. Hier laden dann Restaurants zum Verweilen bei Meerblick ein. Auch der Böhler Leuchtturm ist ein attraktives Ziel bei Spaziergängen. Zahlreiche Wege führen außerdem durch die Weiden- und Auenlandschaften im Hinterland.

Auf gar keinen Fall sollten Urlauber eine Wattwanderung versäumen. Sankt Peter-Ording liegt mitten im Naturpark Wattenmeer. Das UNESCO-Weltnaturerbe lässt sich aber bestenfalls mit einer professionellen Führung erkunden. Hundebegleitung ist erlaubt.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Winni (@filtertuete_156) on

Winterurlaub mit Hund in Sankt Peter-Ording

Winterurlaub an der Nordsee ist ein Fest für die Sinne. Wenn die warmen Temperaturen dem rauen Wind weichen, fühlt sich der Urlaub gleich viel authentischer an. Da heißt es: dick einpacken und los geht's! Wanderungen, Spaziergänge und Ausflüge lassen sich auch in der kalten Jahreszeit unternehmen. Viele Restaurants und Cafés haben auch in der Nebensaison geöffnet. Wanderer und Ausflügler finden also das ganze Jahr über Möglichkeiten zum Einkehren.

Eine weitere Möglichkeit, den Winter von seiner schönsten Seite zu genießen, ist Wellness. In Sankt Peter-Ording finden sich diverse Spa- und Wellnesszentren. Urlauber lassen sich hier bei Massagen oder Schönheitsanwendungen nach allen Regeln der Kunst verwöhnen. Auch Bäder und Saunagänge tun Körper, Geist und Seele gut. Eine beliebte Adresse ist beispielsweise die Dünen-Therme.

Städtetrip: St. Peter-Ording mit Hund erkunden

Sankt Peter-Ording ist in vielerlei Hinsicht eine sehenswerte Stadt. Nicht umsonst war sie Schauplatz für TV-Serien wie „Gegen den Wind“. Urlauber sollten die markanten Pfahlbauten am Strand nicht verpassen – ein Glanzlicht historischer Bäderarchitektur. Auch das Robbarium ist sehenswert: Hier lassen sich Seehunde und Robben in freier Natur bestaunen. Ja – auch der Vierbeiner darf zusehen – aber nicht mitbellen.

Struppi und Fiffi freuen sich übrigens ganz besonders über einen Zwischenstopp hinterm Deich. Zwischen den Ortsteilen Bad und Dorf findet sich im Gebiet Westmarken nämlich ein eingezäuntes Freilaufgebiet. Es kann kostenfrei genutzt werden – in Sankt Peter-Ording sonst eher unüblich. Die weitläufige Wiesenfläche umfasst 3.000 Quadratmeter. Parkplätze sind vorhanden.

Campingurlaub mit Hund in Sankt Peter-Ording

Wer die ursprüngliche Natur der Eiderstedter Landschaften hautnah erleben möchte, trifft mit Camping die richtige Wahl. Zwischen wogenden Dünen, rauschenden Wäldern und weidenden Schafsherden schläft es sich doch am schönsten. In Sankt Peter-Ording stehen zahlreiche Stellplätze für Wohnwagen, Kleinbullys, Wohnmobile und Zelte zur Verfügung. Auch Hunde sind herzlich willkommen. Hier eine Auswahl an tierfreundlichen Campingplätzen:

  • Campingplatz Silbermöwe: Urlauber genießen die Tage im idyllischen Stadtteil Böhl, ganz in der Nähe des Böhler Strandes. Fußläufig sind diverse Restaurants zu erreichen, darunter auch das bekannte Pfahlbaurestaurant Seekiste.
  • Campingplatz Schulz: Der Campingplatz Schulz liegt am zwölf Kilometer langen Sandstrand von Sankt Peter-Ording. Ringsum erstrecken sich grüne Weidelandschaften. Hunde sind auf dem Gelände herzlich willkommen. Kinder freuen sich über einen Spielplatz.
  • Rosencamp Kniese: Das Rosencamp Kniese heißt vierbeinige Reisende herzlich willkommen – und zwar unmittelbar hinterm Deich. Langen, ausgiebigen Spaziergängen steht also kein Hindernis im Wege. Auch die Hundestrände im Bad und Ording Nord sind nicht weit entfernt. Ein besonderer Service: Im Camp gibt es eine Hundedusche.

Sankt Peter-Ording: Hundefreundliche Unterkünfte

In Sankt Peter-Ording ist nicht unbedingt das gewöhnliche Hotel die erste Wahl. Wenngleich das Angebot an hochklassigen Hotels natürlich groß ist. Hund und Halter haben aber auch die Option, in ganz authentischen Urlaubsdomizilen zu nächtigen. Schließlich muss es nicht immer das Luxusferienhaus in Sankt Peter-Ording mit Hund sein. Auch ein ehemaliges Fischerhus oder eine alte Mühle haben einen ganz besonderen Charme. Definitiv sind die Möglichkeiten vielfältig. Natürlich stehen auch zahlreiche Apartments und Ferienwohnungen bereit.

Urlaub mit Hund in Sankt Peter-Ording: Ferienhaus mit Hund

Wer lieber ungewöhnlich reist, der hat die Qual der Wahl. Die zur Auswahl stehenden Häuser sind in Sankt Peter-Ording besonders vielfältig. Vom Ferienhaus mit direktem Meerblick bis hin zu authentischem Wohnflair in historischen Gebäuden: Hier ist beinahe alles möglich. Und natürlich auch mit Hund. Besonders freuen sich Vierbeiner natürlich über Auslauf im Ferienhaus mit eingezäuntem Grundstück in Sankt Peter-Ording.

Ferienwohnungen und Apartments: Mit Hund in Sankt Peter-Ording

Hundehalter treffen auch mit Ferienwohnungen oder Apartments eine clevere Wahl. Auch hier lässt sich Sankt Peter-Ording mit Hund genießen. Allerdings sind die meist privat vermieteten Unterkünfte in der Regel preiswerter. Dafür verzichtet Waldi leider auf den eingezäunten Garten.

Hotels und Pensionen

Hotels und Pensionen bieten zwar weniger Individualität und Freiheit, warten dafür aber mit mehr Service auf. Wer im Urlaub gerne das Bett machen lässt und das Frühstück serviert bekommt, liegt hiermit richtig. Selbstverständlich gibt es in Sankt Peter-Ording diverse Hotels, in denen Urlauber mit Hund willkommen sind. Teilweise gehören sogar Aufmerksamkeiten wie Leckerli, eine Wasserstation oder ein Hundekorb auf dem Zimmer zum Service.

Allgemeine Informationen

Wichtige Infos rund um Anreise und Leinenpflicht finden Sie hier.

Tipps zur Anreise

Idealerweise ist Sankt Peter-Ording mit dem Auto zu erreichen. Aus Hamburg kommend führt der Weg über die A23 direkt ins Eiderstedter Land. Wer aus Nordrhein-Westfalen anreist, kann auch die Elbfähre nutzen. In diesem Fall ist eine Vorabreservierung zu empfehlen.

Natürlich lässt sich Sankt Peter-Ording auch mit dem Zug erreichen. Im Ortsteil Bad und in Dorf finden sich Bahnhöfe mit Taxistationen.

Wissenswertes für Hundehalter

Sankt Peter-Ording bietet ungewöhnlich viele Auslaufmöglichkeiten für Hunde. Dazu gehören fünf gekennzeichnete Strandabschnitte und ein Freilaufareal. Überall sonst gilt jedoch Leinenpflicht – zum Schutz der Wildtiere. Hunde sind auf Deichen, in Wäldern, in Dünengebieten und im Hinterland an der Leine zu führen. Das gilt das ganze Jahr über. Grund dafür ist die hohe Artenvielfalt. Tiere wie Robben, Schafe und Seevögel werden durch Hunde bei der Futtersuche, Rast oder Brut gestört.