Werbung

Martin Rütter: „Skandalös! Lasse mir den Mund nicht verbieten!“

Dauerstreit: Rütter contra Norbert Zajac. dog-angry

Rütter versus Zajac

© Facebook / Shutterstock

Jetzt werden andere Geschütze aufgefahren. Der Dauer-Streit von Hundetrainer Martin Rütter und Zoo Zajac geht in die nächste Runde. Die Emotionen kochen hoch.

von Stefanie Gräf

Am veröffentlicht, am aktualisiert

 

Dass VOX-Hundeprofi Martin Rütter und Norbert Zajac, der Kopf hinter dem Mega-Tierhandel Zoo Zajac, in diesem Leben keine Freunde mehr werden, ist sicher. Für den bekannten Hundetrainer ist es ein absolutes Unding, dass in der Duisburger Tierhandlung noch immer Welpen verkauft werden. Da er damit nicht hinter dem Berg hielt, hat er in der Tierhandlung bereits Hausverbot.

Umso ärgerlicher, dass es trotz Rütters klarer Meinung in Bezug auf Zajac dort weiterhin seine Bücher zu Kaufen gibt. Dies muss er bei einem Inkognito-Besuch feststellen, bei dem er auch noch filmt (Wamiz berichtete). Auf die Äußerungen in diesem Video hat Norbert Zajac nun reagiert – und das treibt den Hundeprofi komplett auf die Palme.

Rütter gegen Zajac: Die nächste Runde

In seinem neuesten Facebook-Video wendet sich Rütter an seine Follower und macht seinem Unmut Luft. Er hat nämlich Post vom Anwalt des Duisburger Tierhändlers erhalten – darin ein langes Schreiben sowie eine Unterlassungserklärung. Damit soll Rütter verpflichtet werden, den Satz aus seinem letzen Video nicht mehr zu sagen:

„Hallo Leute, immer wieder kann ich nur darauf hinweisen, dass man in diesem Laden keine Welpen kaufen sollte!“

Dies habe er aus Gründen des „Wettbewerbs“ zu unterlassen. Ansonsten werden dem Hundetrainer hohe Geldstrafen angedroht. Für Rütter offenbar eine klare Kampfansage, von der er sich nicht einschüchtern lassen will. Sein Ratschlag an die Tierfreunde: „Geht zu vernünftigen Züchtern, in Tierheime“ – und nicht zu Zoo Zajac. Auch in Richtung Politik schießt er noch einmal, er finde es spannend, „dass sowas überhaupt erlaubt ist in Deutschland“.

Es bleibt also spannend in Bezug auf das Dauer-Duell der beiden Intimfeinde. Die positive Resonanz auf Rütters Facebook-Post war jedenfalls enorm.
 

 

Hallo Leute, es bleibt einfach skandalös, dass Tiere so behandelt werden dürfen. Das ist doch alles WAHNSINN. Und NEIN, ich lasse mir den Mund von solchen Händlern auch nicht durch deren Anwälte verbieten. Schaut euch das Video mal an..

Posted by Martin Rütter on Tuesday, February 1, 2022
Kommentieren
2 Kommentare
Nette_Jeanette
Nette_Jeanette
Dieser Zajac geht wirklich gar nicht! Das es sowas in Deutschland gibt, unmöglich!
Lischenskatze
Lischenskatze
Ich bin kein Rütter-Fan, allerdings gebe ich Ihm bei dieser Äußerung absolut Recht. Weder Welpen noch Katzen oder Kaninchen oder Meerschweinchen sollten so verkauft werden!!
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren