Test: Welche Hunderasse passt zu dir?

Werbung

Süßer Labrador: Als sich sein Fell plötzlich verändert, kriegen sie es mit der Angst zu tun

Neun Jahre lang lebt der schwarze Labrador Blaze bei seiner Familie, ohne dass jemals etwas Ungewöhnliches passiert. Doch vor einem Jahr fängt das Fell des Hundes plötzlich an, sich zu verändern...

von Nina Brandtner , 09.05.2020

Labrador bekommt weiße Flecken

Für seine Halter aus Finnland muss es ein ziemlicher Schock sein, als sie die ersten Veränderungen im Fell des Vierbeiners Blaze entdecken. Sein Leben lang war Labrador Blaze immer ein stolzer, tiefschwarzer Hund, doch vor einem Jahr wird sein Fellkleid plötzlich an mehreren Stellen weiß! Ob es einfach an seinem stolzen Alter von 9 Jahren liegt?

Blaze hat die Weißfleckenkrankheit

Der Tierarzt hat eine andere Begründung für das ungewöhnliche Aussehen des Hundes, der nach ein Wochen beinahe wie ein Dalmatiner aussieht. Blaze hat die sogenannte Weißfleckenkrankheit oder Vitiligo. Gefährlich oder schmerzhaft ist Vitiligo glücklicherweise nicht, und der schöne Labrador kann weiterhin ein tolles Hundeleben führen.

Wamiz-Ratgeber: Vitiligo bei Hunden

Auch Menschen und Katzen betroffen

Übrigens tritt diese Krankheit auch beim Menschen auf, doch nur 0,5 bis 2 Prozent der Weltbevölkerung sind davon betroffen. Bei Tieren ist Vitiligo noch seltener - dennoch gibt es auch ein deutsches Kätzchen, dass durch diese Krankheit berühmt wurde.

Gleich weiterlesen: Vitiligo-Katze Elli