❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Durchbruch im Fall Maddie McCann: Kannte dieser Hund 2007 schon die Wahrheit? (Video)

Leichenspürhund in Maddies Hotelzimmer dog-wow
© Netflix

Das Verschwinden der kleinen Madeleine McCann bewegt Menschen weltweit seit 13 Jahren. Steht der Fall nun kurz vor seiner Aufklärung?

von Philipp Hornung

Am 04.06.20, 18:00 veröffentlicht

Ein 43-jähriger Deutscher namens Christian B. ist dringend tatverdächtig. Die Ermittler sind durch die Ausstrahlung von Aktenzeichen XY auf seine Spur gekommen. Wie heute bekannt wird, gehen die deutschen Ermittler davon aus, dass das Mädchen nicht mehr am Leben ist.

Lebt Maddie noch oder nicht?

Lange Zeit war völlig unklar, ob Maddie noch lebt und wer für ihr Verschwinden verwantwortlich ist. Ihre Eltern haben die Hoffnung über all die Jahre nicht aufgegeben.

Die achtteilige Netflix-Doku über das Verschwinden von Madeleine McCann schlug 2019 hohe Wellen. Eine Szene ging den meisten Zuschauern nicht mehr aus dem Kopf.

Leichenspürhunde kommen zum Einsatz

Am 3. Mai 2007 verschwindet das englische Mädchen aus dem Hotelzimmer 5A im Ocean Club Resort in Praia de Luz in der Algarve. Die jahrelange verzweifelte Suche ihrer Eltern ging durch die Medien in aller Welt.

Eine Folge zeigt die extra aus Großbritannien eingeflogenen Leichenspürhunde Eddie und Keela bei ihrer Arbeit. Monate nach dem Verschwinden betritt einer der beiden Spaniels der South Yorkshire Police das Hotelzimmer der McCanns auf seinen vier Pfoten. Er ist dafür trainiert nach Blut zu schnüffeln. Plötzlich fängt er am Kleiderschrank an laut zu bellen! Auch hinter der blauen Couch bleibt der Hund nicht ruhig. Der Hundeführer, Martin Grime, erklärt gegenüber Netflix:

„Wenn der Hund Alarm schlägt, bedeutet das entweder, dass sich ein verwester Körper oder menschliches Blut im Zimmer befand!"

Gleiches passiert im Mietwagen der Eltern. In der Tiefgarage, wo der Wagen steht, schlagen beide Hunde Alarm. Leichenspürhunde schaffen es selbst 40 Jahre nach einem Mord, Leichen und Blut zu erschnüffeln.

Die Szene ist ein Wendepunkt im Fall der verschwundenen Maddie. Nachdem ihre Eltern wochenlang weltweit Unterstützung und Solidarität bekamen, zählen sie nun selbst zu den Verdächtigen.

Der Fall Maddie ist bis heute nicht abschließend geklärt, könnte aber kurz vor der Auflösung stehen.