News :
wamiz-v3_1

Werbung

So viel Millionen Katzen gibt es in unserem Land

Drei Katzen auf der Mauer advice
© Shutterstock

Deutschland ist ein sehr haustierfreundliches Land. In rund 43 Prozent aller Haushalte lebt ein Haustier. Die Samtpfoten sind anderen Heimtieren statistisch gesehen eine Nasenspitze voraus. Sie sind als die beliebtesten Haustiere überhaupt anzusehen. Wie viele Katzen es zur Zeit in Deutschland gibt verdeutlichen aktuelle Zahlen.

von Tim Brinkhaus

Das Wichtigste in Kürze

  • In 22 Prozent aller deutschen Haushalte lebt mindestens eine Samtpfote.
  • Vor allem Familien halten sich gerne ein Haustier – darunter auch eine Miezekatze.
  • Während vor zehn Jahren in jedem dritten Haushalt ein Tier gehalten wurde, lebt heute in jedem zweiten Haushalt ein Haustier.

Warum die Haustiere in deutschen Haushalten 2018 Statistiken zufolge so beliebt sind

Aktuelle Erhebungen vom Industrieverband Heimtierbedarf verdeutlichen, wie viele Katzen, Hunde und andere Haustiere es 2017 und 2018 in Deutschland gibt. So ist die Zahl der Heimtiere innerhalb der letzten Jahre auf 34,3 Millionen im Jahre 2017 gestiegen. Verbunden damit ist die Frage, welche Haustiere es in Deutschland gibt. Die Deutschen halten sich neben Hunden und Katzen Kleinsäuger, Ziervögel, Zierfische sowie andere Terrarientiere. Interessant ist hierbei, dass die Heimtierpopulation in Deutschland stärker wächst als die absolute Zahl der Haushalte. Dies ist damit zu erklären, dass rund 21 Prozent aller Haushalte mehr als ein Haustier besitzen. Die kleinen Fellnasen, Hunde und andere Haustiere spielen im Leben der Menschen eine immer größere Rolle. Denn das Zusammenleben mit den Vierbeinern wirkt sich Studien zufolge positiv auf das körperliche und psychische Wohlbefinden aus. Immer mehr Singles legen sich ein Haustier zu, das sie als soziales Familienmitglied oder Spielgefährte durchs Leben begleitet.

Wie viele Katzen es 2017 in Deutschland gibt

Für die Samtpfoten herrscht im Gegensatz zu Hunden keine Meldepflicht. Deshalb bestehen lediglich Schätzungen, die besagen, wie viele streunende Katzen, Freigänger und Stubentiger es in Deutschland gibt. Einschlägige Zahlen schwanken zwischen acht und dreizehn Millionen Fellnasen. Laut dem Tierschutzverband sind zwei Millionen Tiere als verwilderte Hauskatzen einzustufen.

Wie viele Katzen es auf der Welt 2017 und 2018 gibt

Schon vor vielen Tausend Jahren hielten sich die Menschen auf der ganzen Welt Katzen. Bei den alten Ägyptern galten die anmutigen Tiere gar als zu verehrende Gottheiten. Im Verlaufe der Jahrhunderte hat die Beliebtheit der eleganten Stubentiger nicht abgenommen. Heute leben weltweit schätzungsweise 200 Millionen Hauskatzen. Mehr als 25 Prozent der gesamten Katzenpopulation entfällt auf die USA. In China gibt es rund 47 Millionen Katzen. Deutschland liegt im weltweiten Ranking im Mittelfeld, was die absolute Anzahl an Katzen pro Haushalt betrifft.

Prognose: Katzenhaltung in Deutschland und Europa nimmt weiter zu

Die Zahlen der letzten Jahre verdeutlichen, dass die absolute Zahl an Haustieren in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird.