wamiz-v3_1

Werbung

Tierarzt außer sich vor Wut, als er das Erbrochene der Katze untersucht

Katze neben Erbrochenem
© Shutterstock

Eine Katzenhalterin aus Niederbayern ist sehr beunruhigt, als sich ihre Katze vor Schmerzen krümmt und übergeben muss. Prompt fährt sie zum Tierarzt. Dieser untersucht das Erbrochene und schlägt sofort Alarm.

von Carina Petermann Datum der Veröffentlichung 25.02.2019

Wie das Wochenblatt online berichtet, findet der Tierarzt ein blaues Granulat im Erbrochenen des Stubentigers. Er kist sich sofort sicher: Hier handelt es sich um Rattengift. Die Katze hatte wohl einen Giftköder gegessen, die skrupellose Tierhasser in der Gegend verteilt hatten.

Giftköder-Alarm in Deutschland

Es ist nicht der einzige Fall von Giftködern, der Hunde- und Katzenhalter in Deutschland momentan in Angst und Schrecken versetzt:

  • Im hessischen Rüsselsheim starb am 24.02.2019 ein Mischlingshund ebenfalls an Rattengift (Quelle)
  • Im badischen Rastatt und Bruchsal sind im Februar bereits drei Hunde an Giftködern verendet (Quelle)
  • In Brilon im Sauerland wurde am 21.02.2019 Fleischwurst mit Gift präpariert und im Wald ausgelegt (Quelle)
  • Im westfälischen Niederlaasphe musste am 19.02.2019 ein Hund eingeschläfert werden, nachdem er Rattengift gefressen hatte (Quelle)
  • In Garmisch-Patenkirchen starben Mitte Februarzwei Hunde vermutlich an Giftködern (Quelle)

Sollten Sie in der Nähe der betroffenen Gebiete wohnen, teilen Sie bitte diese Nachricht, damit Hunde- und Katzenhalter vorsichtig sind.

 

Aktualisierte Informationen: Direkt am nächsten Tag wurde das Schild von der Polizei entfernt, Fotos gemacht und alles...

Posted by Miek Su on Wednesday, February 20, 2019