Angst bei Haustieren: Umfrage & Test

Werbung

Frau adoptiert Dackel: Als er ihre Oma trifft, ändert sich alles

starsza-pani-z-ukochanym-jamnikiem dog-happy © YouTube - The Dodo

Ein Hund ist nicht nur der beste Freund des Menschen, sondern häufig noch viel mehr. Die Geschichte dieser 84-Jährigen ist der beste Beweis. 

von Leonie Brinkmann

Am veröffentlicht, am aktualisiert

Alles beginnt damit, dass Beckii eine niedliche kleine Dackel-Dame adoptiert und sie auf den Namen Sally tauft. Doch die kleine Sally ist nicht die einzige, die eine große Rolle in Beckiis Leben spielt.

Da ist nämlich noch ihre Großmutter und Beckii hätte niemals damit gerechnet, wie ihre Oma auf den Welpen reagieren würde. Doch Sally verändert alles! 

 

Freundschaft weckt die Lebensgeister

Mindestens zweimal pro Woche besuchen Beckii und Sally die Oma. Dann bekommt Sally ausgiebig den Bauch gekrault, wird gestreichelt und geküsst. Doch das ist nicht alles.

Sally lernt schnell, dass sie ihrer Oma nur einen gekonnten Hundeblick zuwerfen muss, um ein köstliches Leckerli abzustauben. Und wenn sie zusammen spazieren gehen, dann singt die Oma ihr fröhliche Lieder vor.

Immer auf dem aktuellen Stand

Wenn Beckii und Sally mal nicht zu Besuch kommen können, dann rufen sie zumindest an, damit sich die alte Dame keine Sorgen zu machen braucht. Es besteht kein Zweifel daran, dass die 84-Jährige die Hündin fest in ihr Herz geschlossen hat. 

Wie es scheint, ist die kleine Fellnase genau zum richtigen Zeitpunkt ins Leben von Beckiis Oma getreten, denn als ihr Mann stirbt, ist Sally ihr eine enorme Stütze und bringt ihr die Lebensfreude zurück.

Diese berührende Geschichte zeigt, dass man in jedem Alter seinen Seelenverwandten finden kann. 

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren