🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Depressiver Opa trifft auf schüchternes Kätzchen und rührt die Welt zu Tränen

Ein alter Mann und eine rote Katze, Stirn an Stirn cat-happy
© Instagram / A. Dupont

Akikos Großvater ist nach einer Krankheit geschwächt und fällt in eine Depression. Bis er auf Katze Kinako trifft, die sein Leben noch einmal komplett verändert.

von Carina Petermann

Am 27.08.20, 09:30 veröffentlicht

 

Großvater Jiji und Katze Kinako

Der heute 94-jährige Jiji hat in 64 Jahren nicht einen einzigen Arbeitstag verpasst, bis er 2009 plötzlich krank wird und ins Krankenhaus muss. Seine Enkelin Akiko DuPont macht sich große Sorgen um ihn:

„Der glückliche Mann hat allmählich sein Interesse am Leben verloren und war trauriger als je zuvor. Es war an der Zeit, dass ich ihm Kinako vorstellte.”
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Akiko DuPont Photographer (@akikodupont_photo) on

Katze Kinako ist ein bisschen schüchtern, als sie zum ersten Mal in die Familie kommt. Doch nach kurzer Zeit folgt sie ihrem Opa überall hin. Allmählich entwickelte sich eine außerordentliche Freundschaft zwischen den beiden. Wer hätte gedacht, dass ein schüchternes Kätzchen einem mürrischen alten Mann aufheitern könnte!”

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Akiko DuPont Photographer (@akikodupont_photo) on

Sie schenkt ihm neue Lebensfreude

Die kleine rote Katze ist in der Lage, den Schmerz des Großvaters zu spüren und schnurrt und kuschelt fleißig mit ihm. Sie bringt den Sonnenschein zurück in das Leben des alten Mannes.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Akiko DuPont Photographer (@akikodupont_photo) on

Akiko, die als Fotografin arbeitet, dokumentiert die ungewöhnliche Freundschaft durch ihre Linse:

„Die Grenze zwischen Mensch und Tier schmilzt, genauso, wie Kinako´s Schüchternheit Jijis Herz geschmolzen hat.”
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Akiko DuPont Photographer (@akikodupont_photo) on