Angst bei Haustieren: Umfrage & Test

Werbung

Röntgenbild von Chihuahua macht Hundefreunde sprachlos

Röntgenbild des Chihuahuas. dog-wow

Besorgniserregendes Röntgenbild: Da stimmt doch was nicht! 

© Facebook / Ilovevetinarymedicine - Tara Bahls

Bei den Beschwerden des winzigen Hündchens macht der Tierarzt lieber eine Röntgenaufnahme. Was diese verrät, haut ihn beinahe um. Dann verliert er keine Zeit.

von Stefanie Gräf

Am veröffentlicht

 

Dieser Tierarztbesuch startet zunächst relativ normal – und entwickelt sich dann schlagartig zu einer echten Sensation, wenn auch im unschönen Sinne. Der elf Jahre alte, zierliche Chihuahua, den der Tierarzt auf den Untersuchungstisch gesetzt bekommt, hat Blut im Urin. Um das abzuklären, ist der Halter des Winzlings in die Praxis gekommen.

Um alles wirklich gründlich abzuklären, lässt der Tierarzt noch ein Röntgenbild des Bauchraums anfertigen. Sicher ist sicher! Beim Blick auf die fertige Röntgenaufnahme fehlen dem erfahrenen Praxisteam alle Worte. So etwas haben sie bislang noch nie gesehen.

Was ist da in der Blase los?

Irgendetwas stimmt nicht mit der Blase, wie selbst einem Laien sofort ins Auge springt. Tatsächlich ist sie komplett voll mit Blasensteinen! Ohne lange zu fackeln, wird der 11-jährige Chihuahua operiert, wobei eine für den Winzling enorme Menge an Blasensteinen zum Vorschein kommt.

Blasensteine bei Chihuahua entfernt
Fast ein halbes Kilo Blasensteine© I love Veterinary Medecine

Tara Bahls verrät in der Facebook-Gruppe Ilovevetinarymedicine auch ein wichtiges Detail. Beim obligatorischen Wiegen vor der OP brachte der Chihuahua 2,71 Kilo auf die Waage; danach hat er deutlich abgenommen – nämlich stolze 0,454 Kilo! Eine Blitzdiät der besonderen Art … Kaum zu glauben, dass der Halter des Kleinen angeblich vorher nie etwas von Problemen gemerkt hat!
 

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren