Werbung

Kind verliert Katze an polnischer Grenze: Ihr Wiedersehen rührt zu Tränen

Kind hält Katze in den Armen cat-happy

Was für ein Wiedersehen

© dominic dyer - Twitter

Krieg hält Haustierhalter nicht davon ab, ihre Hunde und Katzen mit Leib und Seele zu schützen. Und diese Geschichte ist der rührende Beweis. 

von Leonie Brinkmann

Am veröffentlicht, am aktualisiert

Seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine tun Haustierhalter alles, um nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Haustiere in Sicherheit zu bringen, denn sie sind schließlich Teil der Familie. 

Doch leider ist dies häufig sehr schwierig: Die Flucht ist beängstigend und Bombenangriffe können die Tiere so sehr erschrecken, dass sie davonlaufen. 

 

An Wunder an der polnischen Grenze

Der Twitter-Nutzer @domdyer70 postet kürzlich ein herzerwärmendes Foto von einem ukrainischen Kind, das gerade die polnische Grenze erreicht hat.

Doch nicht nur in Sicherheit zu ein, lassen Tränen der Erleichterung über das Gesicht des Kindes strömen, sondern auch die Freude darüber, dass es sein geliebtes Kätzchen wiedergefunden hat.

Die beiden hatten sich nämlich kurz vor der Grenze auf tragische Weise verloren. 

Innerhalb kürzester Zeit bekommt das Bild mehr als 250.000 Likes und es zeigt einmal mehr, welch eine große Rolle Haustiere im Leben ihrer Herrchen und Frauchen spielen.

Niemals von der Familie trennen

Haustiere sollten niemals von ihrer Familie getrennt werden, darum haben viele Länder auch die Einreisevorschriften für Haustiere von ukrainischen Geflüchteten gelockert.

Hunde und Katzen gehören zur Familie und die sollte immer zusammen bleiben.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren