❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Werbung

Kurioser Tipp von Martin Rütter: Darum brauchst du einen DUMMEN Hund

Dumm wirkender Husky und Rütter dog-wow

Wie wäre es mit einem dummen Hund?

© Shutterstock / Facebook Martin Rütter

Dieser Talkshow-Auftritt sorgt für Aufsehen. Rütter, Deutschlands bekanntester Hundetrainer, verblüfft mit seiner unerwarteten Empfehlung unzählige Tierfreunde.

von Stefanie Gräf

Am 21.05.21, 05:00 veröffentlicht, am 08.09.21, 14:30 aktualisiert

Überraschende Empfehlung von Vox-Hundeprofi Martin Rütter in der ARD-Talkshow „3nach9“ am vergangenen Dienstag. Eigentlich will der 50-jährige Rütter an diesem Abend seinen neuen Podcast „Tierisch menschlich“ vorstellen, doch dann gibt er Gastgeber Giovanni di Lorenzo einen unerwarteten Tipp.

Rütter empfiehlt angehenden Hundehaltern, sich möglichst einen dummen Hund zuzulegen, das habe entscheidende Vorteile – und zwar ganz besonders für Berufstätige

 

Dumme Hunde sind weniger anstrengend

Auf Nachfrage von di Lorenzo erläutert Hundeprofi Rütter, dass weniger intelligente Hunde insgesamt einfach deutlich genügsamer sind. Ein Vorteil, von dem vor allem Menschen profitieren, die ihren Vierbeiner nicht jeden Tag intensiv bespaßen können. Etwas, das mit einem sehr cleveren Vertreter der Art nicht geht:

„Wenn du einen Hund hast, der wach im Kopf ist und der zwei Tage keinen neuen Input bekommt, dann wird der anstrengend.“

Rütters ultimativer Tipp, wie man schon wenige Stunden nach der Geburt herausfinden kann, wie ein Hund später tickt, ist simpel: den Welpen aus der Gruppe herausnehmen und ein Stück entfernt auf den Boden legen. Ein weniger intelligenter Welpe bleibt einfach liegen, ein cleverer wird versuchen, wieder zur Gruppe zurückzukommen.
 

 
Martin Rütter bei 3nach9

Martin Rütter empfiehlt Giovanni di Lorenzo einen unterdurchschnittlich intelligenten Hund 😉

Posted by 3nach9 on Tuesday, May 18, 2021