❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Pitbull alleine auf Parkbank: Als eine Frau genau hinschaut, stockt ihr der Atem vor Entsetzen

Diese arme Hundedame erwartet in dem Park in Santa Barbara in den USA kein schöner Spaziergang, sondern die kaltherzige Grausamkeit ihrer ehemaligen Halter.

von Leonie Brinkmann

Am 05.10.20, 05:00 veröffentlicht

In Santa Barbara in Kalifornien entdeckt eine Frau im Oktober 2015 einen Pitbull, der allein auf einer Bank im Park sitzt. Ohne lange zu zögern, geht sie zu ihm hinüber, um herauszufinden, was es mit dieser ungewöhnlichen Situation auf sich hat.

Als sie näherkommt, wird der Frau bewusst, dass das arme Hündchen dort schlichtweg ausgesetzt wurde. Und das Schlimmste daran: das Tier ist blind und in einem ziemlich schlechten Allgemeinzustand, sodass es nicht in der Lage ist, sich zurechtzufinden.

Pitbull Poly in Park in Santa Barbara ausgesetzt

Die Frau beschließt also, Poly – das ist ihr neuer Name – zum nächstgelegenen Tierheim zu bringen, damit sich jemand um sie kümmert. Die Organisation Foreverhome Pet Rescue nimmt das Hündchen mit dem Herzfehler sofort bei sich auf und überschüttet es mit all der Liebe und Pflege, die es verdient. So verwöhnt und umsorgt genießt Poly ihr neues Leben im Tierheim!

Außerdem haben die Freiwilligen die geniale Idee ein Bild von Poly online zu stellen. Viele Tierfreunde drucken das Foto aus und nehmen die Hündin mit auf Reisen. Eine wunderschöne Idee!

Leider verstirbt Poly wenige Monate nach ihrer Rettung, am 27. April 2016 und hinterlässt in den Herzen der Mitarbeiter eine große Lücke. Dennoch freuen sie sich, dass die Pitbull-Hündin zu guter Letzt noch eine schöne und glückliche Zeit bei ihnen hatte.