❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Sie klebt ihrem Labrador das Maul zu, weil er zu viel bellt: Das Urteil des Richters ist schockierend

Manche Menschen sollten wirklich keine Haustiere haben...

von Aleksandra Pazik

Am 02.05.20, 08:00 veröffentlicht

Jeder Mensch weiß, dass Hunde bellen. Es ist eines der wichtigsten Kommunikationsmittel für die Tiere. Leider scheinen einige Menschen zu vergessen, dass das völlig normal ist.

Wamiz-Ratgeber: Warum bellen Hunde?

Sie umwickelt das Maul ihres Hundes mit Klebeband

Im Jahr 2015 postet eine Frau aus South Carolina ein Foto ihres Hundes in den sozialen Netzwerken. Doch es handelt sich nicht um irgendein Foto. Man sieht darauf einen Hund, dessen Schnauze mit Klebeband zusammengeklebt ist. In der Beschreibung steht: 

„Das passiert, wenn man den Mund nicht hält.“

Viele Menschen, die das Bild sehen, machen sich Sorgen um den Hund und posten unzählige Nachrichten, in denen sie das untragbare Verhalten der Frau kritisieren. Nach Ermittlungen der Polizei wird die Frau schließlich gefunden und wegen Tierquälerei angezeigt.

Zu milder Richter?

Laut dem Richter erklärt die Frau ihr Verhalten damit, dass sie sich einen Scherz mit ihrem Sohn erlauben wollte und das Bild nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war. Dennoch bekommt sie zwölf Monate auf Bewährung. Sie darf auch ihren Labrador-Mischling behalten, da dieser sonst immer gut behandelt wurde. Viele finden diese Entscheidung sehr schockierend.

Hunderasse: Labrador