❗️ Wichtige Umfrage für Haustierhalter

Werbung

Katze vom Auto fernhalten: Mit diesen Tricks klappt es

Rote Katze auf rotem Auto

Was tun gegen Katzen auf dem Auto?

© elbud / Shutterstock

Pfotenabdrücke, Haare oder gar Kratzer: viele Autobesitzer möchten nicht, dass die Miezen auf ihr Fahrzeug klettern, doch wie kann man sie davon abhalten? 

von Leonie Brinkmann

Am veröffentlicht

So süß die Miezen auch sein mögen, vielen Autobesitzern sind Katzen auf ihrem Fahrzeug wegen der Pfotenabdrücke, Katzenhaare und eventueller Kratzer im Lack ein Dorn im Auge. Nur wie hält man Katzen von Autos fern?

Gegen Katzen auf dem Auto haben sich vor allem vorbeugende Maßnahmen als wirksam erwiesen, die unerwünschte Miezen auch aus dem Garten fernhalten

In jedem Fall sollten Sie Katzen niemals hektisch oder laut verscheuchen, da sich das Tier sonst erschrecken und die Krallen ausfahren könnte, wodurch tiefe Kratzer im Lack entstehen können.

Auto mit einem speziellen Lack versiegeln

Für gewöhnlich sorgen jedoch nicht die Krallen der Katzen für Kratzer im Lack, sondern Steinchen und Staub zwischen oder an den Pfotenballen der Tiere.

Um Kratzern im Lack vorzubeugen, bietet sich eine Versiegelung mit Hartwachs an. Diese schützt Ihr Auto bis zu zwei Jahre vor Kratzern und kostet zwischen 300 und 500 Euro. 

Was tun gegen Katzen auf dem Auto? ©Vad-Len / Shutterstock

Katze mit Gerüchen vom Auto fernhalten

Katzen haben eine sehr feine Nase, weswegen sie auf strenge Gerüche sensibel reagieren und diese meiden. Das können Sie sich zunutze machen, wenn Sie Katzen von Ihrem Auto fernhalten wollen. 

Scharfe Gerüche wie Pfeffer, Chili, Kaffee und Essig mögen Katzen gar nicht. 

Katzen mit Pflanzen vom Auto fernhalten

Wenn Sie einen festen Stellplatz haben, können Sie Katzen auch mithilfe von Pflanzen von Ihrem Auto fernhalten. 

Beispielsweise gibt es die sogenannte Verpiss-Dich-Pflanze, die den Vorteil hat, dass sie nicht nur Katzen, sondern auch Hunde und Mader aus ihrer Umgebung vertreibt. 

Katzen mit tierfreundlichen Methoden fernhalten©merkulovstudio / Shutterstock

Auch Lavendel, Weinraute, Zitronengras und Pfefferminze gefallen Katzen gar nicht. 

Katze mit Ultraschallgerät verscheuchen

Der sogenannte Katzenschreck ist ein Ultraschallgerät, das je nach Modell bis zu 50 Euro kosten kann und Katzen mithilfe von Ultraschalltönen aus einem bestimmten Radius vertreibt. 

Auto in der Garage parken

Die wohl einfachste und wirksamste Methode, um zu verhindern, dass es sich eine Katze auf Ihrem Auto bequem macht, ist eine Garage. Dort ist Ihr Auto auch vor Wettereinwirkungen geschützt.

Was hilft gegen Katzen auf dem Auto?©Tomas Urbelionis / Shutterstock

Auto mit Abdeckplane schützen

Wer keine eigene Garage oder einen Stellplatz hat, kann sein Auto auch mit einer Plane vor Witterung, Umweltschmutz und Kratzern schützen. 

Achten Sie darauf, die Plane gut zu befestigen, damit sie sich nicht lösen kann oder sich Tiere darunter verstecken können. 

Achtung: In keinem Fall dürfen Sie die Katzen beim Verscheuchen verletzen. Damit machen Sie sich strafbar! 
Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren