wamiz-v3_1

Werbung

Stars auf vier Pfoten: Die besten Katzenfilme

Katze mit Fernseher advice
© Shutterstock

Filme mit Katzen und anderen Tieren, wie Hunden, sind beliebt. Neben Katzenfilmen für Kinder gibt es auch jene für Erwachsene. Doch welche sind die besten Katzenfilme der letzten Jahre? Wamiz hat für Sie eine Liste der schönsten Streifen mit Stubentigern zusammengestellt.

von Nina Brandtner

Das Wichtigste in Kürze

  • Katzenfilme von Disney sind für Kinder gut geeignet
  • Doch Streifen mit Stubentigern begeistern immer wieder auch Erwachsene
  • Neben Disney-Filmen und Anime-Filmen mit Katzen gibt es die Movies in zahlreichen Genres

Die besten Filme der letzten Jahre: „Die defekte Katze” und „Kedi von Katzen und Menschen”

Innerhalb der letzten drei Jahre sind viele Filme mit den maunzenden Begleitern erschienen. Besonders in Erinnerung geblieben ist dabei „Die defekte Katze”. Im Film geht es um ein deutsch-iranisches Ehepaar mit einer chaotischen Ehe. Ebenso wenig perfekt wie die Beziehung ist die graue Katze des Paares.

Tipp: „Kedi von Katzen und Menschen” ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2016.

In diesem Film lernen Fellnasen-Freunde das Leben von sieben unterschiedlichen Stubentigern in Istanbul kennen. Dabei wird ein Einblick in das Leben der Streuner gegeben und deren Einfluss auf die Menschen um sie herum gezeigt.

Lustige Filme mit Katzen:  „Garfield – Der Film” und „Bob, der Streuner”

Wer einen witzigen Film mit Fellnasen sucht, wird jetzt fündig: „Garfield – Der Film” und „Bob, der Streuner” sind tolle Movies für die ganze Familie. In „Garfield – Der Film” aus dem Jahr 2004 geht es um einen Kater, der das Sagen zu Hause hat. Garfield regiert über die Couch, den Kühlschrank und hat das Ziel, den Familienhund aus dem Haus zu bekommen. Der Kater lässt die Zuschauer an den täglichen Abenteuern teilhaben und sorgt für Spannung und jede Menge Spaß.

Bei „Bob, der Streuner” handelt es sich um einen Film aus dem Jahr 2016. Er erzählt die Geschichte einen obdachlosen Musikers, der einen streunenden Kater aufnimmt. Dadurch erhält der Mann neuen Lebensmut und baut eine innige Beziehung zu Bob, dem Kater, auf.

Filme mit sprechenden Katzen: „Pets” und „Der gestiefelte Kater”

Der Animationsfilm „Pets” aus dem Jahr 2016 gibt einen Einblick in die Tierwelt. Im Movie geht es um Haustiere, die sich miteinander anfreunden. Neben Katzen gehören auch Hunde, Vögel und Hamster zur Gemeinschaft. Die Tiere tun sich zusammen, um ihre Besitzer vor einer anderen Gruppe von Haustieren zu schützen. Diese Gruppe zielt darauf ab, die Menschen zu schädigen.

Suchen Sie Katzenfilme in Zeichentrick-Optik, empfiehlt sich „Der gestiefelte Kater”.

Der Film handelt von einer Fellnase, die zusammen mit seinem Freund, dem Ei, viele Abenteuer erlebt. Die Freundschaft hält nur kurz und schon bald müssen sich die ehemaligen Vertrauten gegeneinander behaupten.

Kinderfilme mit Katzen: „Cats & Dogs – Wie Hund und Katz'” und „Das Königreich der Katze”

„Cats & Dogs – Wie Hund und Katz'” ist ein Zeichentrick-Film aus dem Jahr 2001. Im Movie geht es um Hunde, die versuchen Katzen von der Weltherrschaft abzubringen. Ob es gelingt, die Samtpfoten zu besiegen, bleibt bis zum Schluss unklar.

Wer einen Anime-Film mit Katzen sucht, wird „Das Königreich der Katze” mögen.

Der Movie aus dem Jahr 2002 handelt von einem Katzenprinz, der ein Mädchen in sein Reich aufnimmt. Leider entkommt das Mädchen diesem Reich nicht so einfach und muss auf die Hilfe eines Freundes hoffen.

Unsere Empfehlung: Katzenbesitzer können sich durch Dokumentationen weiterbilden

Neben lustigen und spannenden Katzenfilmen gibt es auch Dokumentationen über die Lieblinge. In einer Dokumentation lernen Tierbesitzer das Haustier besser kennen und bekommen wertvolle Tipps:

  • Warum zeigt mein Stubentiger ein bestimmtes Verhalten?
  • Woran sind die maunzenden Begleiter im Alltag besonders interessiert?
  • Wie gestalte ich den optimalen Lebensraum für eine Katze?
  • Welche Nahrungsmittel sind gesund?
  • Worauf ist bei der Haltung einer Fellnase zu achten?