News :
wamiz-v3_1

Werbung

Ungewöhnlich schön: Die Weißfleckenkrankheit bei Katzen

Katze Elli mit Vitiligo advice
© Instagram / elli.vitiligo

Was ist Vitiligo? Unter dieser Hauterkrankung wird die Weißfleckenkrankheit verstanden, die bei Tieren und Menschen auftritt. Charakteristisch sind viele weiße Flecken auf dem Fell der Samtpfote, die keine Schmerzen verursachen. Eine Heilung von der Vitiligo Krankheit ist bislang unmöglich.

von Nina Brandtner

Das Wichtigste in Kürze

  • Vitiligo, auch Weißfleckenkrankheit genannt, ist weder heilbar, noch führt die Krankheit zu Schmerzen
  • Medikamente und Homöopathie sind im Rahmen einer Behandlung unwirksam
  • Weiße Flecken auf dem Fell zeigen sich bei Vitiligo im Anfangsstadium im Bereich des Gesichts
  • Als Ursache der Erkrankung wird die Zerstörung der Pigmentzellen bei Stubentigern angenommen

Die Vitiligo Krankheit bei Stubentigern

Vitiligo zeigt sich im Anfangsstadium durch die Ausbildung von kleinen, weißen Flecken auf dem Fell. Das Vorkommen der Erkrankung erstreckt sich auf das Tierreich und den Menschen. Besonders das kanadische Model Winnie Harlow hat die Weißfleckenkrankheit in den letzten Jahren ins Rampenlicht gerückt. Bei ihr hat Vitiligo große weiße Flächen auf der eigentlich dunklen Haut hinterlassen. Auf der ganzen Welt sind in etwa 0,5 bis 2 Prozent der Gesamtbevölkerung von der Weißfleckenkrankheit betroffen. Bei Hunden und Samtpfoten ist dieses Krankheitsbild dagegen eher selten. Außer einer Depigmentierung des Fells gibt es außerdem keine Auswirkungen der Vitiligo bei Katzen.

Vitiligo – die Ursache der Weißfleckenkrankheit

Experten vermuten, dass diese Erkrankung aufgrund von genetischen Einflüssen auftritt. Auch wenn die Ursache von Vitiligo unbewiesen ist, wird angenommen, dass Antikörper das Melanin attackieren. Antikörper entstehen im Immunsystem und haben die Aufgabe, Krankheitserreger zu bekämpfen. Melanin ist ein Pigment, welches für die Färbung von Fell, Augen und Haut verantwortlich ist.

Wenn sich die Antikörper also gegen das hauteigene Pigment richten, kommt es zu der Entfärbung von Haut und Fell.

Vitiligo – die Symptome der Weißfleckenkrankheit

Die ersten Anzeichen des Krankheitsbildes entstehen meist im Gesichtsbereich. Vereinzelt treten kleine, weiße Punkte auf. Diese breiten sich mit fortschreitender Zeit aus. Nach Monaten bis Jahren kann der ganze Körper betroffen sein. Meist erkranken erwachsene Katzen an Vitiligo. Seltener tritt die Weißfleckenkrankheit bei Kätzchen auf. Eine wirksame Behandlung ist derzeit nicht möglich. Besonders schwarze Katzen erlangen durch die Krankheit ein ganz ungewöhnliches Erscheinungsbild. Das deutsche Kätzchen Elli wurde dank seiner besonderen Färbung, ausgelöst durch die Weißfleckenkrankheit, sogar zum Internet-Star.

Ansteckende Hautkrankheiten haben ähnliche Symptome wie Vitiligo. Besuchen Sie den Veterinär, wenn Sie eine Veränderung des Fells bemerken.

Unsere Empfehlung: Aufgrund der Depigmentierung des Fells sind einige Dinge zu beachten

Wer einen Stubentiger mit Vitiligo besitzt, hat einen Liebling, der anfällig für Sonnenbrand ist. Das liegt an den depigmentierten Hautbereichen, die keinen Schutz vor Sonnenbrand bieten. Deshalb ist Folgendes sinnvoll:

  • Im Sommer schützt ein T-Shirt oder Mantel den Stubentiger im Freien
  • An Tagen mit starker Sonneneinstrahlung ist es empfehlenswert, den Liebling zu Hause zu behalten
  • Eine Sonnencreme für Samtpfoten ermöglicht einen längeren Aufenthalt im Außenbereich
  • Wer den Liebling als Hauskatze hält, hat keinen Sonnenbrand zu befürchten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Elli (@elli.vitiligo) on