wamiz-v3_1

Werbung

Hundefleisch in Deutschland: Verkauf und Import verboten, Verzehr erlaubt

Hundefleisch im Teller advice
© ABC

Hundefleisch ist in einigen Ländern ein beliebtes Nahrungsmittel. Im asiatischen Raum, zum Beispiel in Vietnam in Korea oder in Teilen von China, steht Hundefleisch auf dem Speiseplan. Doch können Sie in Deutschland auch Hundefleisch kaufen und essen?

von Tim Brinkhaus

Das Wichtigste in Kürze

  • Bis 1986 war das Schlachten von Hunden und Katzen in Deutschland erlaubt.
  • Inzwischen ist der Verkauf verboten.

Hundeschlachterei Deutschland

Die letzte Schlachtung eines Hundes fand 1986 in Augsburg statt. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte man in Deutschland sogar ein Hundegericht bestellen. In Chemnitz gab es Restaurants, die diese besondere Spezialität auf der Speisekarte hatten. Die bayerische Landestierärztekammer nennt Zahlen von 250.000 Tieren, die zwischen 1900 und 1985 geschlachtet wurden.

Fleisch von Hunden in Deutschland kaufen

Heutzutage darf in Deutschland kein Hundefleisch mehr verkauft werden. Zum einen dürfen in Deutschland keine Hunde und Katzen mehr geschlachtet werden, zum anderen besteht ein Importverbot. Wenn ihnen jemand Hundefleisch zum Kauf anbietet, so ist das in der Bundesrepublik Deutschland strafbar. Es ist so ähnlich wie mit Drogen. Die Herstellung wird geahndet, der Besitz geringer Mengen hat im Grunde keine Konsequenzen.

Darf man in Deutschland Hunde essen?

Nur weil in Deutschland kein Hundefleisch mehr verkauft werden darf, bedeutet das nicht, dass kein Hundefleisch verzehrt werden darf. Jedenfalls gibt es kein Gesetz, das den Verzehr bestraft. Bestraft wird der Import von im Ausland gekauften Fleisch sowie die Schlachtung von Tieren und das Anbieten von Hundefleisch.

Fazit: Der Gesetzgeber verbietet Einfuhr und Verkauf von Hundefleisch

Hundefleisch gibt es nirgendwo in Deutschland zu kaufen. Der gesunde Menschenverstand sagt Ihnen, dass der Verzehr von Hundefleisch ebenfalls nicht im Sinne des Gesetzgebers ist, auch wenn er das nicht ausdrücklich gesetzlich verankert hat.