🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Die kleinen Strolche: Alles über den berühmten Serien-Hund

Die kleinen Strolche und ihr Hund Pete advice

Hund Pete ist ein American Staffordshire Terrier

© Screenshot / YouTube

Die amerikanische Fernsehserie „Die kleinen Strolche“ wurde zwischen 1922 und 1944 produziert und immer wieder von verschiedenen Film-, Comic- und Serienproduktionen aufgegriffen. Die Geschichten handeln von den Abenteuern einer Gruppe von Kindern und ihrem unverkennbaren Hund. Wir haben alle Infos über den berühmten Fernsehhund.

von Kristin Barling

Am 20.11.20, 11:15 veröffentlicht

Aussehen vom Hund aus „Die kleinen Strolche“

Der Hund aus der bekannten Serie, die in den USA unter den Titeln „Our Gang“, „The Little Rascals“ und „The Mischief Makers“ bekannt wurde, hat überwiegend weißes Fell mit braunen Schlappohren und einer schwarzen Nase.

Berühmt ist der Fernsehhund aber für ein ganz besonderes Merkmal: einem dunklen Kringel um eines seiner Augen. Der schwarze Ring war jedoch nur geschminkt. Das lässt sich aus der Tatsache erkennen, dass mal das linke und mal das rechte Auge mit dem auffälligen Kreis markiert war.

„Die kleinen Strolche“ und ihr Hund: Name

Anfangs spielten in der Serie verschiedene Hund mit. Im Jahr 1927 legten sich die kleinen Strolche dann einen dauerhaften Freund auf vier Pfoten zu, der den Namen Pete the Pup trug. Er wurde teilweise auch Petey the Pit und im Deutschen nur Pete genannt.

Die Rasse vom Hund der kleinen Strolche

Neben seinem ungewöhnlichen Aussehen ist ein weiteres Merkmal ungewöhnlich an dem Hund Pete: seine Rasse. Denn während man heute in Kinderserien eher familienfreundliche Hunde sieht, handelt es sich bei Pete um einen American Staffordshire Terrier. Wie der Name Petey the Pit vermuten lässt, handelt es sich dabei um eine Form des Pitbulls.

In Deutschland gehört der American Staffordshire Terrier in fast allen Bundesländern zu den Listenhunden, die umgangssprachlich als Kampfhunde bezeichnet werden. Aus heutiger Sicht wäre eine solche Rasse als Spielgefährte in Kinderserien somit nahezu undenkbar. In „Die kleinen Strolche“ ist der Hund Pete allerdings kein aggressiver Kampfhund, sondern eher ein Kampfschmuser, ein treuer Gefährte und Aufpasser der Kinder.