🐶 Teste den Charakter deines Hundes!

Werbung

Er kauft Blumen und ahnt nicht, dass er seine beste Freundin in Lebensgefahr bringt

Frau hält Lilienstrauß cat-serious
© Youtube / News4JAX

Am 21. März hat der Frühling begonnen, und damit auch die schöne Zeit der Blumen. Tierärzte haben allerdings eine wichtige Warnung für alle Katzenhalter.

von Cora Meininghaus

Am 28.03.21, 18:00 veröffentlicht

Im Frühling gibt es endlich wieder Blumensträuße. Lilien, Tulpen, Narzissen und Azaleen zieren so manchen Küchen- oder Wohnzimmertisch.

Vielleicht habt ihr schon beobachtet, wie eure Katze sich auf eine neue Pflanze oder einen Blumenstrauß stürzt, den ihr mit nach Hause gebracht habt. Sie muss unbedingt erst einmal daran schnuppern. Sobald ihr eurer Katze den Rücken zukehrt, knabbert sie gern an den Blüten oder den Blättern. Nach ein paar Tagen hat sie sich in der Regel an die neue Pflanze gewöhnt.

Ein Fall aus den USA, bei dem sich die Katze eines Mannes eine Vergiftung zugezogen hatte, bewegt Tierärzte nun zu einer Warnung.

Viele Blumen hochgiftig für Katzen

Der Tiermediziner Christian Broadhurst vom Verein Clay Humane erklärt, dass es zu Nieren- oder Leberinsuffizienz kommen kann, wenn eure Katze an einer giftigen Pflanze knabbert. In einem solchen Fall müssen Katzenhalter sehr schnell reagieren.

Wenn ihr beobachtet, dass eure Katze an einer solchen Pflanze knabbert, dann bringt sie auf schnellstem Wege zum Tierarzt und gebt ihr auf dem Weg präventiv etwas zu trinken, denn das kann dazu führen, dass Nierenschäden langsamer auftreten oder ganz verhindert werden.

Symptome einer Vergiftung bei Katzen

Die wichtigsten Symptome, auf die ihr achten solltet, sind häufigere Gänge zum Katzenklo, Appetitverlust, Dehydrierung sowie ein verändertes Verhalten, wie Lethargie oder eine Tendenz, sich zu verstecken.

Pflanzen können auch für Hunde gefährlich sein, allerdings auf eine andere, weniger schwerwiegende Art. Manche Pflanzen, wie zum Beispiel die Sagopalme, sind allerdings hochgiftig für Hunde.

Der Tierarzt betont, dass es wichtig ist, sich zunächst über die Giftigkeit der betreffenden Pflanzen für eure Haustiere zu informieren, bevor ihr eine neue Pflanze oder einen Blumenstrauß in euer Zuhause holt. Ein Blumenstrauß ist es schließlich nicht wert, das Leben eures geliebten Haustiers in Gefahr zu bringen, egal wie schön er ist!