🐶 Teste den Charakter deines Hundes!

Werbung

Endlich kennen wir den wahren Grund, warum Katzen immer am Fußende des Bettes schlafen!

Jeden Abend das gleiche Ritual: Wir gehen ins Bett und unsere Katze macht es sich am Fußende bequem. Aber warum ausgerechnet dort?

von Leonie Brinkmann

Am 13.03.21, 17:00 veröffentlicht

Egal, ob es ein Nickerchen im Waschbecken ist, wenn wir uns die Zähne putzen wollen oder ob sie uns um die Beine streichen, wenn wir am Herd stehen: Katzen haben keine Probleme damit, die Grenzen der Privatssphäre auszureizen. Das gilt auch dann, wenn sie es sich nachts auf den Beinen ihrer Halter gemütlich machen, sodass sich diese kaum noch bewegen können.

Dieses Verhalten hat aber nichts mit Rücksichtlosigkeit von Seiten unserer Vierbeiner zu tun. Der Seite Vets Explain Pets zufolge haben Katzen vielmehr das Bedürfnis, immer in der Nähe der Personen zu bleiben, die ihnen Futter geben und sich um sie kümmern.

Körperliche Nähe ist Katzen wichtig

Aber warum schlafen sie dann an unseren Füßen und nicht in unseren Armen? Das ist wohl größtenteils ihrem Überlebensinstinkt geschuldet. Katzen wollen sich die Möglichkeit erhalten, im Fall des Falles so schnell wie möglich die Flucht ergreifen zu können. In den Armen ihrer Halter haben sie das Gefühl, nicht schnell genug wegzukönnen, und so wählen sie die Füße als perfekten Schlafplatz mit ausreichend Bewegungsfreiraum.

Beschützerinstinkt und Gemütlichkeit

Aus manchen Katzen spricht hier jedoch auch ganz klar der Beschützerinstinkt. Sie stehen ihren Haltern so nah, dass sie sie stets mit Leib und Seele verteidigen würden. Vom Fußende aus behalten sie einen optimalen Überblick über das Zimmer und können nachts jederzeit aufstehen.

Natürlich ist ihr Verhalten auch nicht ausschließlich selbstlos. Nah bei ihren Haltern zu liegen, bietet den Stubentigern ein warmes Bettchen und viel Gemütlichkeit.

Auch wenn wir nun wissen, warum unsere Katzen nachts immer an unseren Füßen schlafen, bleibt eine zentrale Frage: Teile ich eigentlich mein Bett mit meiner Katze, oder gesteht sie mir nur Platz in ihrem Bett zu?