❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Blindes Kätzchen wird 15: Dann besiegeln die Halter sein Schicksal auf grausame Art

Ein Tier zu adoptieren bedeutet, bis zum Schluss für es da zu sein. Das nehmen sich leider nicht alle Halter zu Herzen, wie das Schicksal dieser Katze beweist.

von Carina Petermann

Am 08.10.20, 05:00 veröffentlicht

Wieder einmal hat sich ein Halter eiskalt zurückgezogen, ausgerechnet dann, als sein Tier ihn am meisten gebraucht hätte. Im Mittelpunkt dieses traurigen Falls steht eine 15-jährige Katzenoma. Besonders dramatisch: Das Tier ist blind.

Seine Geschichte teilt der Tierschutzverein mit Herz aus Ried im Innkreis auf seiner Facebookseite. Dort sucht man nun dringend nach einem Gnadenplatz für die hübsche grau-getigerte Katze.

Katze abgegeben, weil sie gekratzt hat

Leider ist auch bekannt, aus welchem haltlosen Grund die Seniorenkatze ihr Zuhause nach ganzen 15 Jahren plötzlich verlassen muss: Sie habe gekratzt.

Abgesehen von ihrer Blindheit geht es der Katzendame körperlich gut. Doch im Tierheim fühlt sie sich sehr unwohl, wie ihre Pfleger schreiben:

„Jetzt sitzt die arme Seele bei uns auf engstem Raum und versteht die Welt nicht mehr, ist furchtbar traurig, hat Angst und ist am Boden zerstört.”

Leider ist das Tierheim ohnehin überfüllt und hat kaum ein richtiges Plätzchen für die Katze frei. Deshalb wird nun händeringend nach einer neuen Bleibe für sie gesucht. Für die Aussicht auf ein liebesvolles Zuhause übernimmt der Tierschutzverein sogar alle Kosten. Interessenten melden sich über Privatnachricht auf Facebook bei den Tierschützern.