wamiz-v3_1

Werbung

Deutscher Rapper: Fans entsetzt, als er seinem Welpen plötzlich etwas ins Maul steckt

Ein Staffordshire Bullterrier © Shutterstock / Symbolbild

Bonez MC präsentiert sich selbst gerne als knallharter Rapper und lässt dafür kein Klischee aus. Doch es gibt auch Grenzen und die verletzt der Musiker auf seinem Instagram-Account – und zwar extrem.

von Stefanie Gräf, 03.09.2019

Coole Rapper?

Bei Rap-Musik ist das Image extrem wichtig, schließlich geht es darum, sich als harter Kerl zu präsentieren. Der inszenierte Tabu-Bruch gehört dabei dazu. Wie auch in der aktuellen Instagram-Story des Rappers und Dancehall-Musikers Bonez MC. Was er seinem Staffordshire-Welpen „aus Spaß“ in die Schnauze steckt, finden Tierfreunde allerdings absolut nicht cool.

Ein Hund für das Image

Bling-Bling, PS-starke Autos und sexy Frauen waren bereits dran, jetzt hat sich Bonez MC einen Welpen angeschafft. Und natürlich handelt es sich bei „Skittlez“ um einen sogenannten Kampfhund, einen Staffordshire-Welpen. 

Den unschuldigen kleinen Kerl hat der Musiker auf dem Foto zwischen seinen Beinen, den Kopf hält er mit den Knien fest. Das Gesicht des Tieres weist nach oben, sodass zu sehen ist, dass Skittlez die Augen geschlossen hat. Das alleine wäre noch kein Aufreger, doch dann wird deutlich, dass der junge Hund etwas in der Schnauze hat – eine Zigarette.

Tut er das jetzt wirklich?

Doch damit nicht genug. Denn Bonez MC hält die Flamme eines Feuerzeugs ganz dicht an die Zigarettenspitze. Alles sieht danach aus, als wolle er die Zigarette in der Hundeschnauze anzünden!

Das Ganze ist ein ausgesprochen schlechter Scherz, denn Zigaretten sind für Hunde sehr gesundheitsschädlich. Aktuell macht eine YouTube-Kampagne auf die Risiken von Tabakqualm für Vierbeiner aufmerksam.

Hund mit Zigarette
Ein Screenshot der stark kritisierten Story von Rapper Bonez MC© Instagram