wamiz-v3_1

Werbung

Ganz Polen spuckt Gift und Galle wegen diesem einen Foto

Hund ausgesetzt Masuren
© Facebook/Schronisko dla Bezdomnych Zwierząt w Tomarynach

Der menschliche Einfallsreichtum kennt keine Grenzen - diesmal aber nicht im positiven Sinne.

von Aleksandra Pazik, 09.06.2019

Am 29. Mai wird eine süße kleine Hündin ins Tierheim von Tomaryny in den Masuren in Polen gebracht. Sie wurde in einem Wald nahe einer Landstraße gefunden, wo sie an einen Zaun gebunden war. Zum Glück findet die Polizei die Kleine und bringt sie ins Tierheim. Der Vierbeiner ist verschreckt, aber zum Glück gesund.

Ein Hund samt seiner gesamten Ausstattung

Irgendjemand hatte die Hündin auf grausame Weise mit ihren ganzen Sachen ausgesetzt. Das Tierheim berichtet auf seiner Facebook-Seite, dass neben dem Hund ein rotes Kissen lag, das vom Regen völlig durchnässt war, zudem eine Packung Futter, zwei Näpfe, Spielzeug und… Shampoo!

Suche nach dem Besitzer

Die Polizei und das Tierheim suchen den Besitzer des Vierbeiners, damit er die Konsequenzen für seine Taten trägt. Die Hündin ist nicht gechippt, deshalb geht die Suche nur langsam voran. Das Tierheim postet einen Aufruf auf Facebook:

„Vielleicht weiß jemand, wer einen Hund loswerden wollte, vielleicht kennt jemand den Besitzer/die Besitzerin, oder eher den würdelosen, feigen Giftzwerg.“

Zurzeit ist die Hündin bei einer Pflegefamilie untergebracht. Wir hoffen, dass sie bald eine langfristige Bleibe findet.

 

❗️❗️❗️UWAGA ❗️❗️❗️ PILNE MOC FACEBOOKA potrzebna na JUŻ Ta mała młoda sunia została przed chwila przywieziona przez...

Posted by Schronisko dla Bezdomnych Zwierząt w Tomarynach on Wednesday, May 29, 2019