wamiz-v3_1

Werbung

Katzennetz fürs Fenster: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Katze hinter Netz advice © Shutterstock

Am Fenster zu sitzen und den Ausblick zu genießen gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen nahezu jeder Katze. Die neugierigen Samtpfoten lieben es, ihre Umgebung zu beobachten oder sich einfach in Ruhe auf der Fensterbank zu sonnen. Damit Ihr vierbeiniger Liebling nicht aus dem Fenster klettert oder sich verletzt, können Sie Ihre Fenster mit einem Katzennetz sichern. Wir erklären Ihnen, welche Produkte es zum katzengerechten Sichern von Fenster gibt und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

von Carina Petermann

Wozu braucht man ein Katzennetz fürs Fenster?

Katzen, die Freigang gewohnt sind, nutzen offen stehende Fenster gerne als Alternative zur Katzenklappe, um schnell in den Garten zu gelangen. Wohnen Sie jedoch in einer Etagenwohnung oder ist Ihre Katze eine reine Wohnungskatze, kann ein offenes Fenster schnell zur Gefahr für Ihren Stubentiger werden. Zwar sind Katzen geschickte Tiere, dennoch kommt es immer wieder zu Verletzungen durch offen gelassene Fenster in Katzenhaushalten. Sieht die Katze beispielsweise einen Vogel vor dem Fenster, springt Sie womöglich nach draußen oder versucht, aufs Dach zu klettern. Auch gekippte Fenster sind eine Gefahr für Katzen: Versucht die Katze, durch den Spalt zu klettern, kann sie sich dabei einklemmen und sich schwere Verletzungen zuziehen. Da man auch als Katzenhalter hin und wieder lüften oder das Fenster offen lassen möchte, ist die Anbringung eines Katzennetzes fürs Fenster in den für die Katze zugänglichen Räumen ratsam.

Welche Katzennetze fürs Fenster gibt es und wie werden sie angebracht?

Je Fensterart und Einsatzzweck, gibt es unterschiedliche Produkte und Montagearten.

Kippfenstersicherung für das Fenster

Die gängigste Fenstersicherung ist das Fensterschutzgitter für Kippfenster. Die Gitter aus beschichtetem Metall werden seitlich und oberhalb des Fensters angebracht, sodass die Katze sich nicht zwischen Rahmen und Fenster einklemmen kann. Die Kippfenstersicherung lässt sich sehr einfach ans Fenster anbringen, da sie entweder gebohrt oder geklebt wird und sich einfach wieder entfernen lässt. Erhältlich ist die Kippfenstersicherung im Zoohandel oder in der Heimtierabteilung im Baumarkt. Das bei Fressnapf erhältliche Fenstergitter von AniOne kostet als Komplettset rund 15 Euro und besteht aus zwei dreieckigen Seitenteilen und einem viereckigen Element zur Anbringung oberhalb des Fensters.

Fenstersicherung mit einem Netzrahmen

Wenn Sie Ihr Fenster komplett öffnen möchten, ohne dass die Katze nach draußen springen kann, ist ein Netzrahmen die einfachste Methode, um das Fenster zu sichern. Beim Netzrahmen handelt es sich um einen Rahmen aus Stahl oder Aluminium, in den ein stabiles Katzennetz eingespannt wird. Der Netzrahmen wird dann in den Fensterrahmen geklemmt. Diese Fenstersicherung hat die Vorteile, dass kein Bohren erforderlich ist und das Fenster komplett geöffnet statt nur gekippt werden kann. Der Nachteil ist, dass ein genau auf das Fenster zugeschnittener Netzrahmen benötigt wird. Online-Anbieter wie Boy, die auf Katzennetze spezialisiert sind, bieten neben einem Standardmaß auch maßgefertigte Netzrahmen zur Fenstersicherung an. Preislich liegt der Katzennetzrahmen bei zwischen 80 und 100 Euro pro Fenster.

Von innen montiertes Katzennetz fürs Dachfenster

Wenn Ihre Wohnung Dachschrägen mit Dachfenstern hat, sind Kippfenstersicherungen und Netzrahmen weniger geeignet. Die sicherste und einfachste Methode, das Fenster für die Katze sicher zu gestalten, ist ein von innen montiertes Katzennetz. Damit man das Netz nicht immer wieder entfernen und neu anbringen muss, bieten manche Monteure wie zum Beispiel Katzennetz Profi ein maßgefertigtes Katzennetz-Rollo an.

Wie kann man ein Katzennetz fürs Fenster selber bauen?

Wem vorgefertigte Lösungen zu teuer sind, der kann sich auch ein eigenes Katzennetz fürs Fenster bauen. Zum Bau eines Fensternetzrahmens benötigt man vier Holzlatten, aus denen man einen Rahmen baut, sowie ein Fenstergitter, das an dem Rahmen befestigt wird. Da die Materialien im Baumarkt, zum Beispiel bei OBI für wenig Geld erhältlich sind, ist ein selbst gebautes Katzennetz eine günstige Variante. Allerdings erfordert sie etwas handwerkliches Geschick.

Sind Fliegenschutzgitter als Fenstersicherung für Katzen geeignet?

Ebenfalls im Baumarkt erhältlich sind sogenannte Fliegenschutzgitter. Diese sind sowohl für Fenster als auch für Balkontüren erhältlich und erscheinen auf den ersten Blick eine praktische Lösung zu sein, um die Katze in der Wohnung zu sichern. Allerdings sollten Sie auf keinen Fall ein herkömmliches Fliegengitter als Katzennetz fürs Fenster verwenden. Die meisten Fliegenschutzgitter sind aus einem feinen, dünnen Netz gefertigt, das von Katzen mit ihren scharfen Krallen innerhalb kürzester Zeit kaputt gemacht werden kann. Greifen Sie daher auf stabile, beißfeste Katzennetze oder Metallgitter zurück, damit ihre Katze sicher am Fenster sitzen kann.

Darf man in einer Mietwohnung ein Katzennetz anbringen?

Wie auch beim Katzennetz für den Balkon spricht auch bei Mietwohnungen grundsätzlich nichts gegen die Anbringung eines Katzennetzes fürs Fenster. Allerdings sollten Sie auf Lösungen ohne Bohren zurückgreifen, die einfach und rückstandslos wieder entfernt werden können. Erfordert die von Ihnen gewählte Lösung Bohren, sollten Sie zunächst Ihren Vermieter um Erlaubnis bitten, damit es beim Auszug nicht zu Problemen kommt.