wamiz-v3_1

Werbung

Ein kleines Kunstwerk: So zeichnen Sie eine Katze

Katze zeichnen advice
© Marta Tryczyńska

Eine Katze zu malen kann kinderleicht sein. Wamiz hat für Sie eine einfache Anleitung aus fünf Schritten zusammengestellt, mit der jedes Katzenporträt gelingt.

von Carina Petermann

Mit der folgenden Anleitung können Sie in kürzester Zeit eine Katze zeichnen lernen. Wenn es lieber ein Hund sein soll, werfen Sie einen Blick auf diesen Artikel. Viel Spaß!

Erster Schritt: Die richtigen Proportionen schaffen

Zeichnen Sie drei feine Kreise, die Sie von oben und unten leicht abflachen. Wichtig sind hierbei die Proportionen, die Kreise müssen nicht perfekt sein. Der kleinste wird Ihnen später helfen, den Kopf des Vierbeiners zu vervollständigen, aus dem großen Kreis entsteht die Brust und der untere, mittelgroße dient als Vorlage für die Hüften.

Katze zeichnen

Zweiter Schritt: Den Torso skizzieren

Fahren Sie den Umriss des Tierkörpers nach: Beginnen Sie am Kopf und skizzieren Sie den Torso.

Katze zeichnen

Dritter Schritt: Linien korrigieren und verstärken

Aus dem größten Kreis heraus entstehen nun die Vorderbeine, anliegend an den unteren Kreis zeichnen Sie den Schwanz und die Hinterbeine. Wenn die Kontur der Katze fertig ist, korrigieren und verstärken Sie die Linien. Indem Sie die Konturen kräuseln, wirken die Linien wie das Fell eines Stubentigers.

Katze zeichnen

Vierter Schritt: Den Katzenkopf perfektionieren

Arbeiten Sie nun an den Details des Katzenkopfes: Für das Auge werden zuerst zwei abgerundete Linien skizziert, für die Nase entsteht ein kleines Dreieck. Von der Nase aus fließt dann eine Linie nach unten, die sich aufspaltet und so das Maul des Haustieres bildet.

Katze zeichnen

Fünfter Schritt: Durch Schattieren Tiefe geben

Glückwunsch, Sie haben Ihre Zeichnung fast fertig gestellt! Vervollständigen Sie nun die Augen und malen Sie der Katze einen Schnurrbart. Um das Kunstwerk abzuschließen, reicht es aus, die Reste der drei Kreise aus dem ersten Schritt mit einem Radiergummi zu verschwischen. Die Zeichnung erlangt mehr Tiefe, indem Sie die entsprechenden Stellen sanft schattieren. Und fertig: Sie wissen nun, wie Sie zu jeder Gelegenheit eine Katze zeichnen können!

Katze zeichnen