❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Sibirische Katze

Andere Namen: Siberian Forest cat, Sibi

Sibirische Katze
Erwachsene Sibirische Katze © Shutterstock

Diese russischen Katzen sind groß und haben sich an die klimatischen Bedingungen im Süden Sibiriens angepasst, woher auch ihr Name kommt. Alles an dieser Katze ist rundlich. Ihr Fell ist im Winter deutlich dicker als im Sommer. Alle Liebhaber von großen Katzen mit mittellangem Fell sollten sich diese Rasse einmal genauer anschauen!

Wichtige Informationen

Sibirische Katze: Lebenserwartung :

10

25

15

20

Charakter :

Anhänglich Verspielt

Felltyp :

Nackt Kurz Lang

Geschichte

Die Sibirische Katze stammt ursprünglich aus dem Süden Sibiriens und ist höchstwahrscheinlich durch die Kreuzung von Wild- mit Hauskatzen in diesem Gebiet entstanden. Erst Ende der 1980er Jahre hat ein Paar von Katzenzüchtern die ersten Sibirischen Katzen aus Sankt Petersburg importiert und eine Zucht in Deutschland eröffnet. 1990 kamen dann die ersten Sibirischen Katzen in die USA, wo die Rasse erst 8 Jahre später von der TICA anerkannt wurde.

Aussehen der Sibirischen Katze

    Größe

    Katze : Ungefähr 30 cm

    Kater : Zwischen 30 und 35 cm

    Die Siberian Cat, wie sie auf Englisch heißt, erreicht ihre ausgewachsene Größe im Alter von ca. 3 Jahren.

    Sibirische Katze: Gewicht

    Katze : Zwischen 4 und 6 kg

    Kater : Zwischen 5 und 8 kg

    Fellfarbe

    Schwarz
    Braun
    Weiß
    Rot
    Cremefarben
    Blau

    Felltyp

    Lang

    Augenfarbe

    Blau
    Gelb
    Verschiedenfarbig

    Beschreibung des Aussehens

    Die Sibirische Katze ist groß und aufgrund ihres kräftigen Knochenbaus und ihrer starken Muskulatur schwer. Ihre Form wird oft liebevoll mit der einer Tonne verglichen. Ihr mittellanges Fell und ihre Unterwolle sind üppig und sie trägt insbesondere im Winter einen schönen Kragen aus längerem Fell um den Hals herum.

    Gut zu wissen

    Die Sibirische Katze gilt als wenig allergen, das heißt, sie produziert nur geringe Mengen des Proteins FELD1, in dem eine Amoniosäurensequenz enthalten ist, die allergische Reaktionen auslösen kann. Damit ist sie eine gute Katze für Allergiker.

    Charakter

    • 100%

      Anhänglich

      Das überaus dichte Fell dieser Katze ist besonders im Winter sehr angenehm zu streicheln.

    • 100%

      Verspielt

      Diese Katze muss Gelegenheiten zum Rennen bekommen, um ihre imposante Muskulatur zu entwickeln. Natürlich tut sie dies vor allem, um ihren großen Bewegungsdrang Tag für Tag zu befriedigen. Wenn Sie zum Staubwedel greifen, um der unschönen Schicht auf Ihren Möbeln den Kampf anzusagen, werden Sie bei diesem Kampf garantiert eine hochmotivierte Gefährtin an Ihrer Seite haben!

    • 66%

      Ruhig

      Diese Katze strahlt eine gewisse Kraft, aber auch Ruhe aus. Letztere Charaktereigenschaft bewirkt, dass sie sich gern einmal an Ihrer Seite entspannt.

    • 66%

      Intelligent

      Die Sibi, wie sie liebevoll genannt wird, wird stets versuchen zu verstehen, was Sie von ihr erwarten. Wenn Sie dazu auch Leckerchen verwenden, lernt sie umso schneller Tricks wie Pfötchengeben!

    • 66%

      Scheu

      Diese überaus fröhliche Katze kann sich misstrauisch zeigen, wenn ein ihr unbekannter Mensch ihre gewohnte Routine stört. Die neugierigsten Exemplare dieser Rasse sind aber trotzdem gern dazu bereit, vor dem neuen Gast eine kleine Parade abzuhalten!

    • 66%

      Unabhängig

      Sie schläft gern in Ruhe und fernab von allem Treiben, aber manchmal kuschelt sie sich auch an Sie, während sie sich entspannt.

      Verhalten der Sibirischen Katze

      • 33%

        Gesprächig

        Schon allein aufgrund ihrer Größe ist die Sibirische Katze unübersehbar. Zum Glück hat sie nicht auch noch zusätzlich ein großes Bedürfnis danach, durch ihre Stimme auf sich aufmerksam zu machen!

      • 100%

        Sportlich

        Diese Hauskatze braucht Bewegung, um sich nicht zu langweilen und so auch nicht in Versuchung zu kommen, zu viel zu fressen. Wenn man ihre Möglichkeiten, sich selbst zu beschäftigen, stets variiert und sie hinter einem Katzenwedel oder einer -angel herjagen lässt, bekommt sie genug Bewegung, um sich voll zu entfalten.

      • 66%

        Ausreißer

        Das Fell dieser großen Mieze bietet ihr guten Schutz vor Kälte und Nässe. Sie kommt sehr gut mit den Launen des Wetters zurecht. Aufgrund ihrer Größe kann sie auch genug Kraft haben, um zu klettern und aus Ihrem Garten zu entkommen. Man muss daher gut aufpassen!

      • 66%

        Gierig

        Es ist nur logisch, dass ihr Appetit proportional zu ihrer Größe und dem Ausmaß ihrer täglichen Bewegung ist.

        Welche Katze soll es sein? Ihnen gefallen alle? Wamiz hilft bei der Auswahl der richtigen Katzenrasse!

        Test machen

        Geselligkeit

        • 66%

          Sibirische Katze und Katzen

          Diese Katze lebt ihr Leben lieber ohne die Anwesenheit von Artgenossen. Sie kann ein Zusammenleben mit einer anderen Katze aber akzeptieren, wenn die Tiere einander angemessen vorgestellt werden und der Aufbau ihres Zuhauses es jeder Katze ermöglicht, ihren eigenen Ort zu haben.

        • 100%

          Sibirische Katze und Hunde

          Diese Katze wird zu Beginn sicher versuchen, sich zu verstecken oder an einen höhergelegenen Rückzugsort zu begeben, um dieses neue Tier im Auge zu behalten, das da ihren Alltag durcheinanderbringt. Wenn man sie einander aber nach und nach vorstellt und dabei begleitet, dann kann sich die Katze sehr gut an das Leben mit einem Hund gewöhnen.

        • 100%

          Sibirische Katze mit Kindern

          Aufgrund ihrer Größe können Kinder diese Katze unmöglich übersehen. Wie die Momente, die sie zusammen verbringen, verlaufen, hängt stark davon ab, wie die Kinder auf die Katze zugehen und dazu animieren, mit ihnen zu spielen. Dazu ist es unerlässlich, dass sie die Körpersprache des Tieres verstehen. Eine gute Erziehung und Begleitung durch die Eltern können zu einem harmonischen Zusammenleben führen.

        • 66%

          Geeignet für Senioren

          Ihr friedlicher Charakter macht sie zu einer guten Gefährtin für ruhigere Menschen. Wenn die Sibirische Katze noch jung ist, ist sie in der Regel aktiver. Es wird daher dazu geraten, sich zunächst vom Züchter beraten zu lassen, um sich ein weniger überschwängliches Exemplar auszusuchen.

          Preis einer Sibirischen Katze

          Im Schnitt liegt der Kaufpreis eines Sibirischen Kätzchens aus einer Zucht bei zwischen 800 € und 1.600 €. Der Preis variiert je nach Abstammungslinie, Zucht, Alter zum Zeitpunkt des Kaufs und Geschlecht. Als monatliches Budget muss man im Schnitt 40 €/Monat einplanen, um den Bedürfnissen dieser Katze in Form von Katzenstreu und hochwertiger Nahrung gerecht zu werden.

          Pflege der Sibirischen Katze

          Es reicht aus, diese Katze einmal pro Woche zu bürsten. Nur während des Haarwechsels im Frühjahr kann tägliches Bürsten erforderlich werden.

          Haarausfall

          Während des besagten Haarwechsels verliert diese Katze viel von ihrem dichten Winterfell, welches sie gut vor schlechtem Wetter schützt, das sie aber bei angenehmeren Temperaturen nicht mehr braucht.

          Ernährung der Sibirischen Katze

          Man muss sie durch eine hochwertige Ernährung, die an ihre Lebensweise angepasst ist, bei guter Gesundheit halten.

          Gesundheit der Sibirischen Katze

          Sibirische Katze: Lebenserwartung

          Ihre Lebenserwartung liegt bei zwischen 15 und 20 Jahren.

          Robust

          Ihr Fell und ihre Unterwolle bieten ihr einen guten Schutz vor Regen und großer Kälte. Diese Katze steht auch in dem Ruf, sich einer ziemlich guten Gesundheit zu erfreuen. Mit Hitze kommt sie allerdings weniger gut zurecht, auch wenn sich die Dicke ihres Fells den veränderten Temperaturen anpasst.

          Neigt zu Übergewicht

          Ihr Körperbau führt dazu, dass sie schon von Natur aus eine leichte Rundung an den Rippen hat. Verwechseln Sie diese natürlichen Kurven auf keinen Fall mit überschüssigem Gewicht! Man muss sicherstellen, dass die Ernährung dieser Katze zu ihrem Lebensstil passt, um Übergewicht zu vermeiden. Insbesondere, weil es unter all dem dichten Fell nicht einfach ist, auf den ersten Blick zu sehen, dass sie zugenommen hat...

          Sibirische Katze: Krankheiten

          Die unter all dem dichten Fell versteckte Sibirische Katze kann eines Tages Pathologien entwickeln, die bei allen Rassen auftreten können, wie zum Beispiel Zahnprobleme. Es können auch einige andere Erkrankungen auftreten, wie zum Beispiel:

          • Die hypertrophe Kardiomyopathie löst eine Verdickung des Herzmuskels aus. Wenn diese Krankheit sich verschlimmert, führt sie zu Herzinsuffizienz, welche sich in Form von Herzrhythmusstörungenoder sogar einem Lungenödem bemerkbar machen kann. Die Diagnose wird durch eine Echokardiographie gestellt, die in der Regel einmal pro Jahr durchgeführt werden muss. Es kann eine Behandlung verschrieben werden, um das Leben für das Tier angenehmer zu gestalten
          • Ein Pyruvatkinase-Defizit ist eine Erbkrankheit, die Anämie auslöst, wenn die Katze daran erkrankt. Ihre Lebenserwartung kann je nach dem schubartigen Fortschreiten der Krankheit kurz (1 Jahr) oder auch länger (ca. 10 Jahre) sein. Es kann ein DNA-Test zur Diagnose durchgeführt werden, um herauszufinden, ob die Katze Trägerin einer oder zweier Allelen ist, die die Krankheit auslösen können

          Fortpflanzung

          Im Schnitt besteht ein Wurf aus 4 Kätzchen.

          Kreuzungen mit anderen Rassen sind unzulässig.

          Namen

          Gute Namen für eine Sibirische Katze: Angel, Ice, Snow, Winter

          Entdecken Sie hier alle Namensideen für Ihre Katze