News :
wamiz-v3_1

Toyger

Toyger
Erwachsene Toyger © Shutterstock
Toyger
Toyger Kätzchen © Shutterstock
Kätzchen

Die Toyger ist eine neue Rasse, die sich noch weiterentwickelt. Alles an ihrem Äußeren ähnelt einem Miniatur-Tiger: ein kräftiger Körper mit getigertem Fell auf orangefarbenem Grund, ein langer, geringelter Schwanz, der tief getragen wird und ein schaukelnder Gang wie bei den Großkatzen. Trotzdem handelt es sich um eine sanfte, anhängliche Katze, die verspielt und ruhig zugleich ist. Sie ist sehr anpassungsfähig.

dna

Wichtige Informationen

  • Lebenserwartung : zwischen 12 und 15 Jahren
  • Charakter : Anhänglich, Intelligent
  • Felltyp : Kurz
  • Preis eines Toyger : zwischen 1200 € und 2000 €

Aussehen der Toyger

Größe Toyger

Katze Zwischen 30 und 35 cm
Kater Zwischen 30 und 35 cm

Sie erreicht ihre ausgewachsene Größe ca. im Alter von 2 Jahren.

Gewicht

Katze zwischen 3 und 5 kg
Kater zwischen 4 und 7 kg

Fellfarbe

Brown Mackerel Tabby.

Die Streifen sind dunkelbraun bis schwarz und bilden einen deutlichen Kontrast zur Grundfarbe, welche orange am Rücken und weiß an Bauch, Hals und Kinn ist.

Fellmotiv

Tabby/Gestreift.

Die Zeichnung des Fells ist immer „Mackerel Tabby“ und hat sich seit dem Beginn der Kreation dieser neuen Rasse weiterentwickelt, sodass sie dem Tiger so sehr ähnelt wie möglich. So gibt es inzwischen mehrere Nuancen: „Mackerel Tabby Braided“ (mit verflochtenen, senkrechten Streifen) und „Mackerel Tabby Bold“ (mit dickeren und unregelmäßigen senkrechten Streifen), mit langgezogenen Rosetten. Am Kopf befinden sich Abzeichen und Streifen, die kreisförmig über das Gesicht und V-förmig über die Stirn verlaufen. Das Fell muss glänzen („glitter“).

Felltyp

Kurz.

Augenfarbe

Blau/Aquamarin, Gold/Gelb, Grün.

Alle Farben sind zulässig, müssen aber intensiv sein.

Beschreibung des Aussehens

Sie ist mittelgroß und hat einen langgezogenen, starken und robusten Körper mit kräftiger Muskulatur und einer breiten Brust. Die Toyger trägt ihren sehr langen Schwanz mit abgerundeter Spitze tief. Ihre Beine sind mittellang und Vorder- und Hinterläufe sind gleichlang. Ihr Kopf ist ebenfalls mittelgroß, lang und breit, mit abgerundeten Konturen und dicken Wangen an der Stelle, an der die Schnurrhaare ansetzen. Die Ohren sind klein und mit dichtem Fell bedeckt. Manchmal befinden sich an ihren Spitzen Fellbüschel. Die runden Augen sind klein bis mittelgroß und liegen tief. Das obere Augenlid ist etwas dicker als das untere. Der Körperbau der Toyger steht noch nicht vollkommen fest und entwickelt sich noch weiter.

Charakter

Anhänglich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Diese Katze ist anhänglich und mag Gesellschaft und Streicheleinheiten.

Verspielt

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Sie mag es mit Menschen in Kontakt zu sein und lässt sich nicht zwei Mal bitten, wenn es darum geht, zu spielen.

Ruhe

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Sie ist aktiv, aber zugleich auch ruhig und mag es, lange Phasen der Entspannung genießen zu können.

Klugheit

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Sie ist sehr intelligent, neugierig und lernfähig.

Vorsicht

yellow-paw grey-paw grey-paw

Sie gilt als gesellig und mag die Gesellschaft von Menschen.

Unabhängigkeit

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Diese Katze kann sich zwar selbst beschäftigen, aber sie braucht schon viel Aufmerksamkeit, um ihr inneres Gleichgewicht zu erhalten.

Verhalten der Toyger

gesprächig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Sie hat eine kräftige Stimme, ist aber nicht allzu redselig.

sportlich

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Die Toyger kann sehr gut dazu erzogen werden, eine Leine und ein Laufgeschirr zu tragen und geht gern zusätzlich zu den Spielsessions draußen spazieren, um ihre Energie loszuwerden.

Ausreißer

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Die Toyger ist eher auf der Suche nach Kontakt als nach Abenteuern im Alleingang, aber man muss trotzdem vorsichtig sein, wenn der Ruf der Wildnis erklingt.

Fressgier

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Sie ist robust und muskulös und muss ihren Energiebedarf abdecken.

Geselligkeit

Verträglichkeit mit Katzen

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Die Toyger legt eine große Anpassungsfähigkeit an den Tag und kann problemlos mit Artgenossen zusammenleben, sofern die Tiere einander angemessen vorgestellt worden sind.

Verträglichkeit mit Hunden

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Sie ist sehr gesellig und kann Hunde sehr gut tolerieren, wenn sie zuvor mit ihnen sozialisiert wurde. Allerdings müssen ihr stets höhergelegene Rückzugsorte und Verstecke zur Verfügung stellen, damit sie bei Bedarf davon Gebrauch machen kann.

Verträglichkeit mit Kindern

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Diese Katze ist angenehm im Umgang, verspielt und neugierig. Sie kann sich in einer Familie mit Kindern voll entfalten, sofern diese Rücksicht auf ihr Bedürfnis nach Ruhe nehmen.

Toyger und ältere Menschen

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Es handelt sich um eine Katze, die durchaus mit einem ruhigen Menschen zusammenleben kann, aber sie braucht ein gewisses Maß an Bewegung und Unterhaltung, um sich voll zu entfalten.

Preis einer Toyger

Im Schnitt kostet ein Toyger-Kätzchen aus einer Zucht zwischen 1.200 € und 2.000 €. Die Preise variieren je nach Abstammungslinie, Zucht, Alter und Geschlecht.

Man muss durchschnittlich 40 €/Monat einplanen, um den Bedürfnissen dieser Katze gerecht zu werden. Dieses Budget umfasst eine hochwertige Ernährung sowie alle Kosten, die anfallen um sie bei guter Gesundheit zu halten.

Pflege der Toyger

Aufgrund ihres kurzen Fells reicht es aus, sie einmal pro Woche zu bürsten.

Haarausfall

Wenig Haarausfall, auch während des Fellwechsels.

Ernährung der Toyger

Eine hochwertige Ernährung, die ihrem aufgrund ihrer Muskelmasse gesteigerten Energiebedarf gerecht wird, ist erforderlich.

Gesundheit der Toyger

Lebenserwartung

Die Lebenserwartung der Toyger liegt bei zwischen 12 und 15 Jahren.

Robustheit

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Aufgrund ihres dichten Fells ist sie ziemlich robust und kann sich gut an verschiedene klimatische Bedingungen anpassen.

Neigung zu Übergewicht

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Es ist wichtig, eine ausgewogene Ernährung zu wählen, die dem Ausmaß ihrer täglichen Bewegung gerecht wird, um Übergewicht zu vermeiden.

Häufige Krankheiten

Da diese Rasse sich noch weiterentwickelt, kann man bisher nicht beurteilen, ob sie zu bestimmten Krankheiten veranlagt ist. Die einzige Erbkrankheit, die bislang laut der LOOF ausgemacht wurde, ist:

Pyruvatkinase-Defizit: Das Defizit an Pyruvatkinase (Enzym) führt zu einer Zerstörung der roten Blutkörperchen und damit zu einer Anämie.

Fortpflanzung

Es sind nur Paarungen innerhalb der Rasse zulässig.

Gut zu wissen

Auch wenn diese Katze wie ein „Mini-Tiger“ aussieht, ist sie weder eine Wildkatze, noch handelt es sich um eine hybride Rasse (aus einer Kreuzung zwischen einer Haus- und einer Wildkatze entstanden), sondern um eine reine Hauskatze.

Geschichte

Die Entstehung der Toyger haben wir der Amerikanerin Judy Sugden zu verdanken. Sie ist die Tochter der berühmten Züchterin Jean Sugden Mill, welche die Rasse der Bengalkatze definierte. Das Ziel bei dieser Kreation war es, eine Hauskatzenrasse zu erhalten, die unter morphologischen Gesichtspunkten so stark wie möglich einem Miniatur-Tiger ähnelt. Daher kommt auch ihr Name, der sich aus den Worten „toy“ (Spielzeug) und „tiger“ zusammensetzt. Judy Sugden begann mit einer selektiven, strengen Zucht, ohne Wildkatzen einzukreuzen, um die Nachteile, die beim Charakter der Katzen und in Form von den besonderen Bedürfnissen von hybriden Rassen auftreten, zu vermeiden. Sie verwendete also Mackerel Tabby-Hauskatzen mit gleichmäßigen Streifen und einem exotischen Aussehen. 1993 wurde die Rasse von der TICA anerkannt und ist seit 2007 auch für Wettbewerbe zugelassen. Die LOOF hat sie 2016 als neue Rasse anerkannt.

Namen

Gute Namen für eine Toyger: Hila, Nookie, Vova, Tiger