Angst bei Haustieren: Umfrage & Test

Werbung

Am Boden zerstört: Welpe wartet auf ein Zeichen seiner Mama (Video)

Welpe neben Mutter dog-sad © Misanimales

Manche Geschichten sind so schrecklich, dass sie uns schon beim Hinhören das Herz brechen. So auch das Schicksal dieser Welpen-Hündin. 

von Leonie Brinkmann

Am veröffentlicht, am aktualisiert

Obwohl man nicht genau sagen kann, wie viele Tiere täglich überfahren werden, so besteht kein Zweifel an der traurigen Tatsache, dass es viele sind. 

Auch diese Geschichte ist ein erschütternder Beweis dafür, wie hart das Leben auf der Straße für Tiere sein kann. 

 

Welpe will die Tragödie nicht wahrhaben

Leider haben wir Szenen wie diese schon viel zu häufig gesehen und sie brechen uns immer wieder aufs Neue das Herz. Kürzlich berichten unsere spanischen Kollegen von Misanimales, von einer Hundemama, die auf einer viel befahrenen Straßen angefahren wurde. 

Unfall mit Tier: Was ist zu tun?

Mit letzter Kraft schleppt sich die Fellnase an den Straßenrand. Bei ihr ist ihr Welpe, eine kleine Hündin, die das Ausmaß der Tragödie nicht begreifen kann. Verzweifelt schmiegt sie sich an ihre Mama, in der Hoffnung, dass sie wieder aufstehen würde, doch das wird sie nie mehr. 

Welpe hat allen Lebensmut verloren

So viele Menschen auch an der schrecklichen Szene vorbeifahren, eine Person bringt es nicht übers Herz. Sie hält an und verständigt umgehend die örtlichen Tierschützer. Diese kümmern sich um ein Begräbnis der Hundemutter und nehmen die kleine Hündin in ihre Obhut. 

Doch die verstörte Maus will nichts anderes als zurück zu ihrer Mama, sie verweigert die Folgemilch und leidet fürchterlich unter dem Verlust.

Alle Zeit, um den Verlust zu verarbeiten

Für die Tierretter beginnt nun ein Wettlauf gegen die Zeit, damit die Kleine es schafft. Sie wird künstlich ernährt und obwohl sie den schrecklichen Verlust noch lange nicht verkraftet hat, geht es ihr langsam besser. Und das ist die Hauptsache. 

Nun soll die kleine Fellnase alle Zeit bekommen, die sie zum Trauern braucht und erst dann kann sie in eine Familie fürs Leben ziehen. 

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren