❗️ Gratis-Produkttest für Katzen ❗️

Werbung

Müllmänner entdecken Schatten im Fass und schreien los

Fässer auf Mülldeponie cat-angry

Die Organisation Moustaches et Compagnie postet auf Facebook eine besonders schockierende Nachricht über ein Ereignis im Nordwesten Frankreichs.

von Sara-Marie Goedecke

Am 26.09.21, 05:30 veröffentlicht

Alles beginnt damit, dass die Müllmänner in der Gemeinde Loire Atlantique einen Schatten im Recycling-Fass für Frittieröl entdecken.

 

Als sie nachschauen gehen, trifft sie der Schlag.

Katze in Lebensgefahr

Unten im Fass sitzt ein abgemagertes und unterkühltes Kätzchen, welches allein nicht mehr herauskommt. Sofort helfen die Mitarbeiter dem hilflosen Wesen und befreien es. Sie versuchen das Öl aus dem Fell zu bekommen und kontaktieren die Hilfsorganisation Moustaches et Compagnie, die sich um misshandelte und ausgesetzte Tiere kümmert.

Dann bringt einer der Müllmänner es zum Tierarzt. 24 Stunden nach ihrer Untersuchung, ist die Katze immer noch sehr angeschlagen. Ihre Temperatur ist zu niedrig, auf der Mülldeponie hat sie außerdem sehr viel Speiseöl eingeatmet und davon eine Lungenentzündung entwickelt.

Im Müll entsorgt

Trotz dieser schnellen Rettung und Versorgung sind die Ehrenamtlichen des Vereins wütend über die Situation, denn die Katze ist nicht ins Fass gefallen, sie wurde hinein geworfen. Wer macht so etwas?

Und eine weitere unfassbare Nachricht: Wenn man den Mitarbeitern glauben darf, passiert dies leider gar nicht so selten. Gerade wird noch immer alles dafür getan, damit das Kätzchen überlebt.