❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Frau trauert 11 Jahre lang um Hund: Dann öffnet sie Facebook und ihr Herz bleibt stehen

Manche sagen „Wunder geschehen“, andere denken, Schicksal existiert nicht. Egal welcher Meinung ihr seid - Baloos Geschichte wird euch vom Hocker reißen.

von Cora Meininghaus

Am 28.09.20, 17:00 veröffentlicht

Vor elf Jahren vertraut die Französin Julia ihren Hund Baloo einem Familienmitglied an. Kurze Zeit später bricht ihr das Herz, als sie erfährt, dass Baloo ausgebüxt ist. Trotz zahlreicher Suchkampagnen und verzweifelten Nachfragen bei Nachbarn und Freunden bleibt der Mischlingshund verschwunden.

Letzten Endes muss Julia aufgeben und sich damit abfinden, dass sie ihren geliebten Baloo niemals wiedersehen wird.

Hund nach elf Jahren wiedergefunden

Aber dieses Jahr kommt plötzlich wieder ein Fünkchen Hoffnung auf. Julias Schwester surft im Internet und schaut sich Bilder von Hunden in einem Tierheim in Aussillon an. Da stößt sie auf das Bild einer gealterten, aber doch eindeutig wiederzuerkennen Fellnase.

Baloos Abzeichen sind unverwechselbar, und das angegebene Alter des Hundes liefert einen weiteren eindeutigen Beweis dafür, dass Baloo noch lebt und gesund ist. Allerdings ist er alleine und braucht seine Halterin!

Wiedersehen und Happy End

Julia macht sich sofort auf den Weg, um Baloo im Tierheim zu besuchen. Und es besteht wirklich kein Zweifel - er ist es. Die beiden sind endlich wieder vereint. Baloo lebt nun wieder glücklich bei seiner einzig wahren Liebe: Julia.

Es ist wichtig anzumerken, dass Baloo so lange im Tierheim bleiben musste, weil er nicht gechippt war. In Deutschland sind die gesetzlichen Regelungen in Bezug auf das Chippen von Hunden je nach Bundesland unterschiedlich. Unabhängig davon gilt aber, dass ein ausgebüxter Hund ohne Mikrochip ein deutlich höheres Risiko hat, nicht zu seinen Haltern zurückzukommen.

Wamiz-Ratgeber: Hund chippen