wamiz-v3_1

Werbung

Hund mit komischen Augenbrauen: Jetzt meldet sich ein russischer Tierarzt zu Wort!

Die Hündin mit den komischen Augenbrauen © YouTube

Wer das Foto der Hündin aus Russland sieht, kommt aus dem Staunen nicht mehr raus. Alle rätseln, ob diese Augenbrauen wirklich echt sind – jetzt stellt ein Tierarzt die Sache endlich klar.

von Stefanie Gräf, 07.11.2019

Dieser Blick haut einen einfach um! Denn die weiße Hündin, die in der russischen Stadt Bratsk aufgegriffen wurde, hat nicht nur einen niedlichen Hundeblick, sondern auch … fette schwarze Augenbrauen, die wie aufgemalt aussehen. Deshalb sorgt ihr Foto inzwischen weltweit für jede Menge Lacher und Rätselraten. 

Auch unter den Mitarbeitern des örtlichen Tierheims „Dobriye Ruki“. Diese tippen darauf, dass die Hündin vielleicht einen Husky unter ihren Ahnen hat.

Kein Witz: Alles echt!

Inzwischen hat sich auch ein russischer Tierarzt zum Thema „Echt oder Ente?“ zu Wort gemeldet. Sein Fazit: Hier wurde ganz sicher nichts aufgemalt. Außerdem teilt er mit, dass die Hündin nach gerade einmal fünf Tagen bereits vermittelt wurde.

Die Augenbrauen waren angeblich mit ein Grund, weshalb die Frau die Hündin aus dem Tierheim adoptiert hat. Und anstatt eines typisch-russischen Hundenamens hat sie nun auch den perfekten Namen: Frida. Nach der mexikanischen Malerin Frida Kahlo, die für ihre buschigen, schwarzen Augenbrauen bekannt war.