News :
wamiz-v3_1

Werbung

Kastration von Rüde und Hündin: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Hund wird kastriert advice
© Shutterstock

Sie haben sich dafür entschieden, Ihren Liebling zu kastrieren und fragen sich nun, welche Kosten dabei auf Sie zu kommen? Wir klären in diesem Artikel auf, wie teuer es werden kann.

von Nina Brandtner

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Deutsche Gebührenordnung der Tierärzte (GOT) legt die Preise fest
  • Die Kosten variieren je nach Tierarzt, Kastrationsart sowie Geschlecht, Größe und Gewicht des Hundes
  • Bei der klassischen operativen Kastration liegt der Preis beim Rüden zwischen rund 50 und 150 Euro, bei der Hündin zwischen rund 160 und 480 Euro
  • Bei der chemischen Kastration müssen Sie für das Präparat mit Kosten von 50 bis 90 Euro rechnen

Kosten für eine Kastration beim Rüden

Die operative Kastration bei einem Rüden wird unter Vollnarkose durchgeführt. Der Tierarzt öffnet bei dem operativen Eingriff die Haut mit einem Skalpell und legt die Hoden samt Samensträngen frei. Dann werden die Hoden entfernt: Sie werden rausgenommen, die Samenstränge wieder frei gegeben und die Wunde wird abschließend vernäht.

Viele Halter entscheiden sich wegen der Vorteile einer Kastration dafür, ihren Hund kastrieren zu lassen. So wird bei kastrierten Hunden etwa der Sexualtrieb ihres Hundes gebändigt, aggressives Verhalten wird eventuell weniger und ungewollter Nachwuchs wird vermieden. Die Deutsche Gebührenordnung der Tierärzte schreibt für diesen Eingriff einen Preis zwischen rund 50 und 150 Euro vor. Dabei handelt es sich jedoch lediglich um die Arbeitsleistung des Tierarztes. Sie müssen mit zusätzlichen Kosten für Medikamente, Verbandsmaterialien und Narkosemittel rechnen. Diese Preis geben Ihnen eine Idee, sind jedoch je nach Tierarzt unterschiedlich!

Kostenübersicht Gebührenordnung der Tierärzte:

Behandlung

1-facher Satz

2-facher Satz

3-facher Satz

Allgemeine Untersuchung

13,47 €

26,94 €

40,41 €

Injektionsnarkose

19,24 €

38,48 €

57,72 €

Kastration

51,31 €

102,62 €

153,93 €

Injektion

5,77 €

11,54 €

17,31 €

Summe

89,79 €

179,58 €

269,37 €

Mehrwertsteuer 

(19 %)

17,06 €

34,12 €

51,18 €

Gesamt

106,85 €

213,70 €

320,55 €

Der Tierarzt legt den jeweiligen Gebührensatz selbst fest. Sie müssen in der Regel mit dem einfachen oder zweifachen Satz rechnen. Der dreifache Satz wird bei schweren OPs oder Notfällen angewendet.

Kosten der operativen Kastration bei der Hündin

Die operative Kastration bei einer Hündin verläuft ebenfalls unter Narkose. Der Tierarzt schneidet den Unterbauch mit einem Skalpell auf. Die Eierstöcke werden abgebunden und nacheinander abgeschnitten. Danach wird die Gebärmutter entweder zurück platziert oder gleich mit entfernt. Die inneren Schnitte werden mit resorbierbaren Fäden vernäht. Die Deutsche Gebührenordnung der Tierärzte schreibt für diesen deutlich umfangreicheren Eingriff einen Preis zwischen rund 160 und 480 Euro vor. Auch hierbei handelt es sich nur um die reine Arbeitsleistung des Tierarztes, die Kosten können abweichen. Die Kosten für die Narkose, Medikamente und Verbandsmaterialen sind nicht mitinbegriffen.

Kostenübersicht Gebührenordnung der Tierärzte:

Behandlung

1-facher Satz

2-facher Satz

3-facher Satz

Allgemeine Untersuchung

13,47 €

26,94 €

40,41 €

Injektionsnarkose

19,24 €

38,48 €

57,72 €

Kastration

160,34 €

320,68 €

481,02 €

Injektion

5,77 €

11,54 €

17,31 €

Summe

198,82 €

397,64 €

596,46 €

Mehrwertsteuer 

(19 %)

37,78 €

75,55 €

113,33 €

Gesamt

236,60 €

473,19 €

709,79 €

Der Tierarzt legt den Gebührensatz selbst fest. Sie müssen in der Regel mit dem einfachen oder zweifachen Satz rechnen. Der dreifache Satz wird bei schweren OPs oder Notfällen angewendet.

Kosten der chemischen Kastration beim Rüden

Bei der chemischen Kastration wird ein Verhütungschip unter die Haut der Fellnase implantiert. Dieser Chip enthält körpereigene Wirkstoffe, die die Bildung von Testosteron und Samenzellen reduziert. Der Vierbeiner wird dadurch nach ca. vier bis sechs Wochen fortpflanzungsunfähig. Sie können zwischen dem 6 oder 12-Monatspräparat wählen. Der Chip kostet zwischen 60 und 90 Euro. Dazu müssen Sie noch mit Kosten für Beratung und Behandlung rechnen.

Kosten der chemischen Kastration bei der Hündin

Bei dieser Kastrationsart wird die Fruchtbarkeit durch einen Verhütungschip oder eine Hormonspritze unterdrückt. Die Hündin ist dadurch für einen bestimmten Zeitraum unfruchtbar und wird nicht läufig. Die Kosten können hier sehr unterschiedlich sein. Manche Präparate sind teurer als andere. Bei der Hormonspritze liegt der ungefähre Richtwert bei 50 Euro. Die Kosten für Beratung und Behandlung kommen jedoch noch hinzu. Auf lange Sicht hin ist diese Methode sehr kostspielig, da diese Verhütungsart alle paar Monate fällig ist, wenn die Unfruchtbarkeit weiter gewährleistet werden soll.

Unsere Empfehlung: Angebote vergleichen

Wenn Sie nur eine kurzfristige Unfruchtbarkeit oder eine Kastration auf Probe für Ihren Liebling wünschen, ist die chemische Kastration die günstigere Variante. Auf lange Sicht hin sparen Sie jedoch mit der operativen Kastration. Da die Preise von Tierarzt zu Tierarzt sehr unterschiedlich sind, holen Sie sich am besten vorab Angebote ein. Klären Sie mit Ihrem Tierarzt ab, mit welchem Kostensatz er abrechnet und welche Kostenpositionen auf Sie zukommen könnten.