News :
wamiz-v3_1

Deutsche Dogge

Andere Namen : Englische Dogge, Dänische Dogge, Ulmer Dogge

Deutsche Dogge
Erwachsene Deutsche Dogge © Shutterstock
Deutsche Dogge
Deutsche Dogge Welpe © Shutterstock
Welpe

Die Deutsche Dogge ist der größte Hund der Welt. An ihrer Seite ist es schwierig, unauffällig zu wirken. Sie hat ein edles Aussehen und einen kraftvollen Körper. Dieser Hund wird aufgrund seiner bemerkenswerten Erscheinung und seines beeindruckenden Auftretens als der Apollon seiner Art angesehen. Die Größe der Liebe zu seiner Familie kann definitiv mit seiner enormen Körpergröße mithalten. Er ist insbesondere zu Kindern sehr freundlich, zeigt sich aber misstrauisch gegenüber Fremden. Er ist mutig und durch seine Körpergröße sehr beeindruckend, was ihn zu einem guten Wachhund macht.

dna

Wichtige Informationen

  • Lebenserwartung : Zwischen 8 und 10 Jahren
  • Charakter : Anhänglich, Verspielt, Ruhig, Intelligent
  • Größe : Sehr groß
  • Felltyp : Kurzhaarig
  • Preis : Zwischen 1500 € und 2500 €

Aussehen der Deutschen Dogge

Größe

Weibchen Zwischen 72 und 84 cm
Männchen Zwischen 80 und 90 cm

Gewicht

Weibchen Zwischen 45 und 70 kg
Männchen Zwischen 50 und 70 kg

Fellfarbe

Es gibt fünf verschiedene Fellfarben:

  • Rehbraun: von Hellgold-gelb bis Goldgelb. Eine schwarze Maske ist beliebt
  • Rehbraun gestromt: hellgold-gelbes oder gold-gelbes Fell mit leichten schwarzen Streifen. Eine schwarze Maske ist beliebt
  • Harlekin: rein weißes Fell mit schwarzen Flecken, die über den gesamten Körper verteilt sind. Es gibt auch graue Doggen mit schwarzen Flecken, die zwar dem Standard gerecht, aber nicht sonderlich stark nachgefragt werden
  • Schwarz: lackschwarzes Fell, eventuell mit weißen Flecken an Brust und Pfoten
  • Blau: rein stahlblaues Fell, eventuell mit weißen Flecken an Brust und Pfoten

Felltyp

Das Fell ist kurz oder sehr kurz.

Es ist dicht, glatt und glänzend. Mattes Fell ist im Rassestandard nicht vorgesehen, und dieser große Hund hat keine doppelte Behaarung.

Augenfarbe

Die Augen müssen so dunkel wie möglich sein. Unerwünscht und nicht im Rassestandard vorgesehen sind helle oder bernsteinfarbene Augen.

Bei den blauen und den Harlekin-Doggen sind hellere Augen allerdings erlaubt, und bei Letzteren gibt es sogar eine Toleranz für eine ganz andere Augenfarbe.

Beschreibung des Aussehens

Die Dänische Dogge ist ein Hund, der kraftvoll und elegant wirkt. Als größter Hund der Welt hat sie einen robusten, gut gebauten Körper. Sie hat ein nobles Erscheinungsbild und ihre Proportionen sind ausgewogen. Männchen und Weibchen zeigen einen stark ausgeprägten Geschlechtsdimorphismus.

Charakter

Anhänglich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Dem Hund ist seine soziale Gruppe sehr wichtig und er kann manchmal eine ganz schöne Klette sein. Er ist seinen Besitzern gegenüber sehr anhänglich und würde sein Leben dafür geben, sie zu beschützen. Die Deutsche Dogge liebt es, wenn man sich um sie kümmert, und geizt nicht mit Zärtlichkeit und anderen Zeichen der Zuneigung.

Verspielt

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Als Welpe ist dieser Hund enthusiastisch, aufgeweckt und sehr verspielt, wenn er Zeit mit seinen Haltern verbringt. Dieser Charakterzug kann im Alter abnehmen, aber dieser große Hund wird stets zum Spielen aufgelegt sein.

Ruhig

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der Great Dane, wie er in Großbritannien genannt wird, ist einer der friedlichsten Molosser, die es gibt. Außerdem ist er geduldig, zurückhaltend und besitzt eine unerschütterliche Ruhe.

Die Größe dieses Hundes schreckt viele davon ab, ihn zu adoptieren, aber in Wirklichkeit versteht er sich darauf, sich unauffällig zu verhalten.

Intelligent

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Diese Dogge ist sehr intelligent und hat eine gute Auffassungsgabe, wenn man sich die Zeit nimmt, ihr Dinge auf eine sanfte Art beizubringen. Außerdem hat sie eine gute Beobachtungsgabe und kann sehr genau analysieren. Beim Training bewirkt ihr starker Wunsch danach, ihrem Besitzer eine Freude zu bereiten, dass sie die verschiedenen Befehle schnell ausführt.

Jagdfreudig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Ursprünglich wurde die Englische Dogge für die Jagd auf Großwild verwendet. Im Mittelalter begleitete sie die Menschen bei der Jagd auf Wildschweine, Stiere, Bären oder Hirsche. Daher hat sie noch immer einen leichten Jagdinstinkt, der aber nicht übermäßig ausgeprägt ist. Heutzutage entscheiden sich Hundehalter vor allem wegen seines guten Charakters und seines noblen Erscheinungsbildes für diesen Hund.

Scheu

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Dieser große Hund ist zwar sehr freundlich zu den Menschen, an die er gewöhnt ist, aber gegenüber Fremden zeigt er sich relativ reserviert. Er analysiert die potentielle Gefahr, die sein Gegenüber darstellen könnte. Übrigens stellt er sich immer zwischen alles, was er als mögliche Gefahr wahrnimmt, und seinen Besitzer.

Unabhängig

yellow-paw grey-paw grey-paw

Auch wenn der größte Hund der Welt mutig ist, ist er absolut nicht unabhängig und orientiert sich sehr stark an seinem Besitzer. Wenn er spürt, dass er seinem Halter vertrauen kann, sieht er ihn als Referenz an und stellt sich nur sehr selten gegen seine Befehle.

Verhalten der Deutschen Dogge

Kann alleine bleiben

yellow-paw grey-paw grey-paw

Die Dänische Dogge mag es nicht, allein zu sein. Sie kann nicht über einen ganzen Tag hinweg allein bleiben, ohne ihren Unmut zum Ausdruck zu bringen. Dieser Hund braucht Gesellschaft, und zwar jemanden, der ihm vertraut ist und ihm das Gefühl von Sicherheit gibt, um sich wohlzufühlen.

Gehorsam

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Die Deutsche Dogge ist ein gutmütiger, folgsamer Hund, wenn ihre Erziehung streng, sanft und konsequent zugleich ist. Sie akzeptiert körperliche wie auch psychische Gewalt absolut nicht.

Dieser Hund zeigt sich niemals dickköpfig und gibt schnell auf, wenn er spürt, dass sein Besitzer unzufrieden ist.

Mit der Erziehung muss bereits begonnen werden, wenn die Deutsche Dogge noch ganz klein ist, um die Sicherheit aller zu gewährleisten, wenn der große und schwere Hund ausgewachsen ist.

Dieser Hund sollte bevorzugt mit einer Leine Gassi geführt werden, ohne zu ziehen. Das Springen muss ihm unbedingt verboten werden.

Die Erziehungsmethoden müssen den Prinzipien der positiven Erziehung gerecht werden. Zugleich muss es eine gewisse Strenge und eine perfekte Kohärenz zwischen den verschiedenen Lektionen geben, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Bellen

yellow-paw grey-paw grey-paw

Die Deutsche Dogge kann laut bellen, tut dies aber nur sehr selten. Ihre Anwesenheit und ihr beeindruckender Körperbau reichen problemlos aus, um eventuelle Eindringlinge zu vertreiben.

Ausreißer

yellow-paw grey-paw grey-paw

Sein unselbstständiges Wesen in Kombination mit seinem Wachhundinstinkt halten den größten Hund der Welt davon ab, sich allein ins Abenteuer zu stürzen. Er bleibt lieber bei seinen Besitzern, da sie ihm sehr wichtig sind und er sie beschützen will, anstatt auszubüxen.

Zerstörerisch

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Vor allem dann, wenn die Dänische Dogge allein ist, kann es passieren, dass sie alles zerstört, was sie finden kann, und zwar schlicht und ergreifend, um sich zu beschäftigen und ihren Unmut an etwas auszulassen.

Man muss daher darauf achten, ihr genug Auslauf zu verschaffen und ihr Lebensumstände zu bieten, die zu ihrem Naturell passen.

Gierig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Dieser Hund lehnt das ein oder andere Leckerchen nicht ab, ist aber nicht gefräßig. Das liegt vor allem daran, dass seine Ernährung sehr gut überwacht werden muss, insbesondere in den ersten drei Jahren seines Lebens.

Wachhund

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Die Deutsche Dogge ist sehr mutig und hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Sie würde ihr Leben dafür geben, ihre Familie zu beschützen. Zum Glück ist der größte Hund der Welt physisch bereits so beeindruckend, dass es niemals erforderlich ist, anzugreifen oder sich aggressiv zu zeigen. Seine Anwesenheit genügt, um abschreckend zu wirken.

Ersthund

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Anfänger können sich für solch einen Hund entscheiden, aber sie müssen sich über die Verantwortung im Klaren sein, die mit einem so großen Tier einhergeht.

Wenn der Deutsche Dogge-Welpe nicht früh genug gut erzogen und sozialisiert wird, kann dieser sehr große Hund schnell unkontrollierbar werden. Damit wird er gefährlich, wenn er erwachsen ist.

Lebensstil

Deutsche Dogge in der Wohnung

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Allen Erwartungen zum Trotz kann der größte Hund der Welt in einer Wohnung leben und damit sogar tatsächlich glücklich sein. Man könnte meinen, dieser Hund würde enorm viel Raum brauchen, aber drinnen zeigt er sich sehr unauffällig und alles andere als aufdringlich.

Natürlich gefällt ihm ein Leben in einem Haus mit Garten ebenfalls, aber man muss darauf achten, ihn vor allem im Winter nicht draußen zu lassen. Er hat kein gutes Unterfell und verträgt weder Kälte noch Nässe.

Sportlich

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Unabhängig von seinen Lebensumständen braucht dieser Hund täglichen Auslauf, um sich auszutoben. Seine enorme Größe hindert ihn daran, sich intensiv körperlich zu betätigen, aber er ist dennoch ein ziemlich aktiver Hund, der jeden Tag Bewegung braucht.

Vor allem Spaziergänge sind gut dafür geeignet, ihn bei guter Gesundheit zu halten. Auch sportliche Aktivitäten können ihm angeboten werden, aber man muss darauf achten, dies nicht zu früh zu tun, da seine Gelenke und Knochen empfindlich sind.

Jegliche intensive körperliche Aktivität ist daher in der Wachstumsphase dieses großen Hundes zu unterbinden. Um Knochenproblemen vorzubeugen, wird empfohlen, tierärztliche Betreuung in Anspruch zu nehmen.

Reisen

yellow-paw grey-paw grey-paw

Natürlich kann dieser Hund seine Besitzer wegen seiner Größe nicht allzu leicht überallhin begleiten. Auch wenn er sich gut darauf versteht, sich unauffällig zu verhalten, sind seine fast 70 Kilogramm Körpergewicht ein Hindernis für den Transport.

Geselligkeit

Verträgt sich mit Katzen

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Dieser große Hund ist ziemlich umgänglich und kann sich gut mit Katzen verstehen, insbesondere, wenn er bereits von klein auf an sie gewöhnt wird.

Verträgt sich mit Hunden

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Diese Dogge ist von Natur aus freundlich und versteht sich in der Regel gut mit ihren Artgenossen, sofern sie im Welpenalter eine gute Sozialisierung erfahren hat. Man muss ihr dazu so regelmäßig wie möglich die Gelegenheit bieten, positive und gut betreute Bekanntschaften zu machen.

Für diesen riesigen Hund sind der Erhalt und die Verbesserung seiner Kenntnisse der sozialen Verhaltensregeln gegenüber anderen Hunden von größter Wichtigkeit, um jede Art von Vorfällen zu vermeiden. Vor allem mit kleinen Hunden sollte man vorsichtig sein, denn der Größenunterschied kann trotz einer exzellenten Sozialisierung problematisch werden.

Geeignet für Kinder

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Dieser Hund ist sehr geduldig und vorsichtig und liebt es, Zeit mit Kindern zu verbringen. Wenn sie zu seiner sozialen Gruppe gehören, ist es ihm sehr wichtig, sie zu beschützen.

Aber Achtung: Es müssen Regeln zum Zusammenleben festgelegt und vor allem von allen befolgt werden, um die Sicherheit jedes Einzelnen zu garantieren.

Auch wenn dieser Hund für das Familienleben gut geeignet ist, bleibt er ein kräftiger und ungewöhnlich großer Hund.

Geeignet für Senioren

yellow-paw grey-paw grey-paw

Trotz ihrer ruhigen und zurückhaltenden Art und ihrem moderaten Bewegungsdrang ist die Deutsche Dogge kein idealer Hund für physisch beeinträchtigte ältere Menschen.

Preis einer Deutschen Dogge

Der Preis einer Deutschen Dogge schwankt je nach ihrer Herkunft, ihrem Alter und ihrem Geschlecht. Im Durchschnitt kostet ein Hund mit Zuchtbucheintrag ca. 1.500 Euro. Die wertvollsten Abstammungslinien werden für bis zu 2.500 Euro gehandelt.

Das monatliche Budget, das man für diese Dogge einplanen sollte, liegt bei ca. 90 Euro. Es ist also ziemlich hoch, was aber angesichts der Größe dieses Hundes wenig überraschend ist.

Fellpflege der Deutschen Dogge

Die Pflege der Deutschen Dogge ist sehr einfach, erfordert allerdings regelmäßige Aufmerksamkeit.

Der Hund muss einmal pro Woche gebürstet werden. Das gefällt diesem großen Sensibelchen übrigens sehr, denn es liebt es, wenn man sich um es kümmert.

Seine Augen und Ohren müssen ebenfalls regelmäßig überprüft und gepflegt werden.

Haarausfall

Der Haarausfall ist insgesamt sehr schwach, verstärkt sich aber vor allem im Frühjahr und im Herbst beim Fellwechsel.

Ernährung der Deutschen Dogge

Unabhängig davon, welche Nahrung man der Deutschen Dogge verabreicht, ob es sich also um Trockenfutter, Rohfleisch oder hausgemachte Nahrung handelt - die Ernährung muss an große Hunde angepasst sein.

Dieser riesige Hund wächst sehr schnell. Wenn man in unter anderthalb Jahren von 600 Gramm bei der Geburt auf fast 70 Kilogramm kommen will, muss man dabei gut aufpassen, dass nichts schiefgeht. Seine Ernährung ist dabei entscheidend - sie darf weder zu reichhaltig sein noch Mängel auslösen.

Viele Züchter empfehlen eine traditionelle Ernährung, die vor allem auf rohem Fleisch basiert, aber auf dem Markt für industriell hergestelltes Hundefutter gibt es auch qualitativ sehr hochwertige Produkte, die den Bedürfnissen dieser Dogge gerecht werden.

Für den Deutsche Dogge-Welpen werden mehrere Mahlzeiten am Tag empfohlen, und zwar drei, bis der Hund sechs Monate alt ist. Danach sollte man ihn noch zwei Mal pro Tag füttern: eine kleinere Portion am Morgen und eine größere am Abend.

Es ist empfehlenswert, den Fress- und den Trinknapf erhöht aufzustellen, um eine bessere Verdauung zu gewährleisten.

Gesundheit der Deutschen Dogge

Lebenserwartung

Die Lebenserwartung liegt bei ca. neun Jahren.

Robust

yellow-paw grey-paw grey-paw

Leider hat dieser Hund aufgrund seiner enormen Größe keine sehr robuste Gesundheit. Er ist ziemlich empfindlich und hat eine relativ geringe Lebenserwartung.

Hitzeverträglich

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Dieser Hund mag Hitze zwar nicht besonders, kann sie aber durchaus vertragen. Es ist unerlässlich, ihm regelmäßig frisches Wasser zu geben und er braucht ein kühles Plätzchen, an dem er sich ausruhen kann.

Achtung bei Harlekin-Doggen! Sie bekommen leicht einen Sonnenbrand, wenn sie zu lange draußen in der Sonne sind.

Kälteverträglich

yellow-paw grey-paw grey-paw

Da dieser große Hund keine gute Unterwolle besitzt, verträgt er Kälte nicht gut. Deshalb sollte man ihn im Winter oder wenn es regnet nicht dazu zwingen, draußen zu bleiben.

Neigt zu Übergewicht

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Es ist erforderlich, die Ernährung des Deutsche Dogge-Welpens aufmerksam zu beobachten. Sie darf weder zu reichhaltig sein, noch Mängel auslösen. Die Tagesration muss an die körperliche Verfassung des Hundes und an seinen Gesundheitszustand angepasst werden. Zu große Futterportionen sind zu vermeiden.

Häufige Krankheiten

  • Probleme mit Gelenken und Bändern: Hüftgelenks- und Ellbogendysplasie
  • Magendrehung
  • Kardiomyopathi
  • Entropium/Ektropium
  • Schnelles Wachstum kann zu Problemen bei der Entwicklung des Skeletts führen
  • Panosteitis (Knochenentzündung)
  • Hyperparathyreoidismus (Schwäche der Knochen)
  • Wobbler-Syndrom (Nervenschädigungen im Bereich des Rückenmarks durch Missbildungen)
  • Osteochondritis (Verdickung und Rissigwerden des Knorpels)
  • Arthrose

Gut zu wissen

Der größte Hund der Welt war eine Deutsche Dogge namens Zeus. Leider ist er 2014 im Alter von fünf Jahren gestorben. Er war fast 44 Zoll groß, was über 110 Zentimeter Widerristhöhe entspricht. Wenn Zeus sich auf die Hinterbeine stellte, erreichte er eine Höhe von sieben Fuß und vier Zoll, also über 2,10 Meter.

Geschichte

Sie kommt aus Deutschland. Die Vorfahren der Deutschen Dogge sind die so genannten Bullenbeißer, die wiederum von den Saupackern aus dem Mittelalter abstammen. Bei diesen Rassen handelte es sich um große Hunde, die für die Jagd auf Hirsche, Wildschweine und Bären verwendet wurden. Ihr Körperbau lag zwischen dem kräftigen Mâtin aus Großbritannien und dem gelenkigen, schnellen Windhund. Nichtsdestotrotz hieß diese Rasse bis zum Ersten Weltkrieg „Dänische Dogge”, weil sie in Dänemark sehr weit verbreitet war. Ab 1920 wurde der Name „Deutsche Dogge” verwendet, um daran zu erinnern, dass zu ihren Vorfahren die kräftigen, kämpferischen Hunde des germanischen Volksstamms der Alanen gehören.

Namen

Gute Namen für eine Deutsche Dogge: Albert, Joe, Piano, Unicorn