News :
wamiz-v3_1

Werbung

Ihr Hund stirbt an etwas, das wir alle in unserer Küche haben

Hund im Krankenbett
© Facebook Kate Chacksfield

Es ist ein trauriger Vorfall, der uns allen eine Warnung sein sollte. Teile diese Nachricht, damit alle Bescheid wissen!

von Tim Brinkhaus Datum der Veröffentlichung 19.02.2019

Katy wohnt mit ihrer Familie und ihrer Hündin Ruby in London. Sie liebt Ruby über alles, die beiden sind unzertrennlich. Doch im Oktober 2018 stirbt ihre beste Freundin auf vier Pfoten plötzlich und unerwartet, nachdem Katy Brownies gebacken hatte.

Der Süßstoff wird Ruby zum Verhängnis

Schokolade ist nicht gut für Hunde, das ist allgemein bekannt. In diesem Fall ist es jedoch eine andere Zutat, die Ruby zum Verhängnis wird. Da Katy abnehmen möchte backt sie statt mit Zucker mit Süßstoff

Sie schaut einen Moment nicht hin und Ruby verschlingt zwei Brownies: Zu viel für eine Hündin ihrer Größe. Nach 36 Stunden wird ihr derart übel - eine Folge von Xylitol, das sehr giftig für Hunde ist. 

Ein trauriger Abschied und eine Warnung

Als Katy merkt, wie schlecht es Ruby geht, geht sie sofort zum Tierarzt. Jedoch ist es bereits zu spät und die Situation der Hündin verschlechtert sich von einer Sekunde zur nächsten. In den nächsten Tagen kämpft sie ums Überleben, doch sie schafft es nicht. Die Familie ist am Boden zerstört.

Katys Familie geht nach dem tragischen Vorfall an die Öffentlichkeit. Auf Facebook postet die ein Bild von Ruby und warnt eindringlich vor den Gefahren von Xylitol. Dieses befindet sich in vielen Light-Produkten, aber auch in Kaugummis und anderen Süßigkeiten.